Symbolbild Razzia Polizist

Zwei Vorfälle mit Kindern

Mann mit Wangen-Tattoo soll in Bellheim Kinder bedrängt haben

Stand
AUTOR/IN
Martin Gärtner
Bild von Reporter Martin Gärtner aus dem SWR-Regionalbüro Bad Neuenahr-Ahrweiler in Rheinland-Pfalz.

Die Polizei sucht nach einem Mann mit einem Wangen-Tattoo. Er soll in Bellheim (Kreis Germersheim) Kinder angesprochen und angegriffen haben.

Nach zwei Vorfällen mit Kindern fahndet die Polizei in Bellheim nach einem Mann, der eine auffällige Tätowierung auf der Wange haben soll. Beide Taten hängen möglicherweise zusammen, erklärte die Polizeiinspektion Germersheim.

Täter packte 13-jähriges Mädchen

Am Montag hatte ein Mann mit Tätowierung auf der linken Wange am Bellheimer Forsthaus eine 13-Jährige gepackt. Als das Mädchen nach seinen Freunden rief, rannte der Unbekannte davon. Der Mann soll laut Polizei recht schlank und 180 Zentimeter groß sein.

Weiterer Vorfall an Bellheimer Supermarkt

Möglicherweise hat derselbe Mann mit Wangen-Tattoo bereits am 18. April einen Zehnjährigen vor dem Bellheimer Nettomarkt angesprochen und Schokolade angeboten. Der Junge reagierte nicht, lief nach Hause und informierte seine Eltern. Der Mann soll um die 30 Jahre alt sein. Beide Tatorte liegen rund 700 Meter auseinander.

Polizei sagt nichts zu Motiv auf der Wange

Welches Motiv das auffällige Wangen-Tattoo hat, möchte die Polizei zunächst nicht sagen. Der Täter könne sonst möglicherweise die Tatöwierung verändern, erklärte das Polizeipräsidium Rheinpfalz. Wer den Mann mit dem Tattoo erkennt, soll sich bei der Polizei melden.

Ist noch ein zweiter Täter unterwegs?

Weitere Vorfälle mit Kindern im Raum Bellheim von Anfang April haben laut Polizei nichts mit dem tätowierten Verdächtigen zu tun. Ein Mann hatte in Bellheim und Knittelsheim versucht, junge Mädchen in sein Auto zu locken. Dieser Täter war aber laut Polizei wesentlich älter, nämlich 60 bis 70 Jahre, und nicht tätowiert.

Ermittlungen gegen Kinderansprecher

Frankenthal

Mehrfach vorbestrafter Sexualstraftäter Urteil in Frankenthal: Sicherungsverwahrung für "Kinderansprecher"

Das Landgericht Frankenthal hat einen 39-jährigen Sexualstraftäter zu drei Jahren und zehn Monaten Gefängnis verurteilt. Es ordnete außerdem eine anschließende Sicherungsverwahrung an.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

St. Martin

Polizei hat ermittelt Südpfalz: Angeblicher "Kinderansprecher" nun in Psychiatrie

In der Südpfalz warnten sich Eltern aktuell wieder vor einem Mann, der angeblich Kinder anspricht. Seit Freitag ist er nun in einem psychiatrischen Krankenhaus.

SWR4 am Freitag SWR4

Weitere Tattoo-Infos

Kurze Frage, kurze Antwort Warum darf ich mit frischem Tattoo kein Blut spenden?

Nach dem Stechen eines Tattoos muss man mit einer Blutspende vier Monate warten. Wieso das? Wir haben die Antwort auf die Frage!

Rund um die Tattoo-Convention Idar-Oberstein Tattoo-Trends im Laufe der Jahre: Von Arschgeweih bis Pikachu

Während manche Tattoo-Motive zeitlos geblieben sind, war bei anderen der Hype schnell vorbei. Ein Blick über die Trendmotive der vergangenen 50 Jahre, von Arschgeweih bis Anime.