Ein angeblicher Einbruchsversuch in einem Trippstadter Seniorenheim hat sich als Videodreh entpuppt (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Bernd Wüstneck)

Vermeintlicher Einbruch durch Zeuge beobachtet

Videodreh an Seniorenheim sorgt für Polizeieinsatz

STAND

Drei Männer und eine Frau wollten eigentlich nur ein Musikvideo an einem Seniorenheim in Trippstadt drehen. Doch am Ende lösten sie damit einen Polizeieinsatz aus.

Die Gruppe stand nach Angaben der Polizei am vergangenen Sonntag an einer Hintertür des Seniorenheims. Das bemerkte ein Zeuge, außerdem schnappte er einen Satz auf, demzufolge es die Gruppe woanders versuchen wollte. Weil die Gruppe eine Eisenkette als Requisite dabei hatte, vermutete der Zeuge einen Einbruchsversuch und rief die Polizei.

Kein Einbruch an Seniorenheim in Trippstadt

Als die Polizei eintraf, stellte sich dann aber heraus, dass die Gruppe nur ein Musikvideo drehen wollte. Vermutlich habe der Drehort nicht so recht gepasst, weshalb die Gruppe es "woanders versuchen" wollte, so die Polizei. Einbruchsspuren oder Hinweise auf eine Straftat habe man nicht feststellen können.

Jetzt die neue SWR Aktuell App runterladen! Nachrichten aus der Westpfalz direkt aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen alles Wichtige auf Ihr Smartphone - auch aus Ihrer Region. So kommen Sie an die Infos aus der Nord- und Westpfalz.

STAND
AUTOR/IN
SWR