In einem Briefwahlbüro werden die eingereichten Unterlagen sortiert. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Jens Kalaene)

Wegen des Poststreiks

Stadt Kaiserslautern bittet Briefwähler um persönliche Abgabe der Wahlunterlagen im Rathaus

STAND

Wähler in Kaiserslautern sollten ihre Briefwahlunterlagen für die Oberbürgermeisterwahl wegen des Poststreiks persönlich im Rathaus einwerfen.

Wer Briefwahl beantragt hat und seine ausgefüllten Unterlagen noch nicht an die Stadt geschickt hat, sollte das jetzt auch nicht mehr tun, rät die Verwaltung. Besser sei es, die Unterlagen persönlich im Rathaus abzugeben, bzw. sie dort in den Briefkasten zu werfen.

Zu spät eintreffende Wahlunterlagen werden nicht berücksichtigt

Hintergrund ist, dass die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten der Deutschen Post bundesweit aufgefordert hat, die Arbeit niederzulegen. Daher sei nicht gewährleistet, dass die Briefwahlunterlagen mit der Post bis Sonntag, 18 Uhr im Briefkasten des Rathauses eintreffen. Nicht rechtzeitig eingegangene Wahlzettel werden nach Angaben eines Stadtsprechers bei der Auszählung nicht berücksichtigt.

Am 12. Februar wird in Kaiserslautern ein neuer Oberbürgermeister gewählt

Am Sonntag sind die Bürger in Kaiserslautern dazu aufgerufen, einen neuen Oberbürgermeister zu wählen. Sieben Kandidaten gehen ins Rennen, um den amtierenden OB Weichel von der SPD abzulösen. Weichel selbst tritt nach 16 Jahren im Amt nicht erneut zur Wahl an. Die Wahlbeteiligung der letzten Oberbürgermeisterwahl in Kaiserslautern lag nur bei etwa 30 Prozent. Deshalb hat Weichel die Bürger aufgerufen, am Sonntag zur Wahl zu gehen. Der SWR überträgt die Wahl in einem Livestream im Internet.

Rheinland-Pfalz

ver.di fordert 15 Prozent mehr Geld Post-Tarifverhandlungen scheitern

Die Tarifverhandlungen für Beschäftigte der Deutschen Post sind gescheitert. Ver.di will in einer Urabstimmung über einen Arbeitskampf entscheiden. Den Gesprächen gingen auch in Rheinland-Pfalz Warnstreiks voraus.

SWR2 Aktuell SWR2

Auch Verwaltung in Mainz rät zur persönlichen Abgabe der Wahlunterlagen

Auch in Mainz wird am Sonntag ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Die Wahl ist nötig geworden, weil der ehemalige OB Michael Ebling (SPD) nach dem Rücktritt von Innenminister Roger Lewentz (SPD) dessen Nachfolger geworden ist. Auch in Mainz rät die Stadtverwaltung, sich bei Abgabe der Stimme per Briefwahl nicht auf die Post zu verlassen.

Kaiserslautern

Vor der Oberbürgermeisterwahl Kaiserslautern So lief die Podiumsdiskussion der OB-Kandidaten

Im SWR Studio Kaiserslautern haben die Kandidaten für die OB-Wahl diskutiert. Was die Kandidaten zu den wichtigen Themen gesagt haben, finden Sie hier.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

OB-Wahl am 12. Februar Nachfolge von Weichel: Sieben Namen auf OB-Wahlzettel in Kaiserslautern

Seit 2007 lenkt Klaus Weichel (SPD) als Oberbürgermeister die Geschicke der Stadt Kaiserslautern. Bei der Wahl am 12. Februar dieses Jahres tritt er nicht mehr an.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Oberbürgermeister-Wahl Was die Wahlplakate über die OB-Wahl in Kaiserslautern aussagen

Am 12. Februar wird in Kaiserslautern eine neue Oberbürgermeisterin oder ein -Bürgermeister gewählt. Bekannte und neue Gesichter zieren die Wahlplakate, die eines gemeinsam haben.

STAND
AUTOR/IN
SWR