Neue Kläranlage für Ramstein-Miesenbach genehmigt (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / HERBERT-PFARRHOFER / APA / picturedesk.com | HERBERT-PFARRHOFER)

SGD Süd hat genehmigt

Neue Kläranlage in VG Ramstein-Miesenbach

STAND

Es kann losgehen: Die Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach darf die neue Kläranlage für Reuschbach bauen. Die SGD Süd hat den Bau jetzt genehmigt.

Die Kläranlage ist für den Ortsteil Reuschbach der Gemeinde Niedermohr gedacht. Die Abwasserreinigung soll nach Angaben der SGD Süd mit Stickstoff- und Phosphor-Elimination erfolgen. Es handele sich dabei um eine biologische Abwasserreinigung. Grobe Stoffe würden mit einer Rechen- und Sandfanganlage aus dem Schlamm geholt.

Das gereinigte Abwasser könne künftig aus der neuen Anlage in den angrenzenden Reuschbach abgeleitet werden. Neben der Kläranlage soll außerdem ein neues Betriebsgebäude gebaut werden. Hier sollen Elektro- und Maschinentechnik sowie Sanitär-, Aufenthalts- und Lagerräume untergebracht werden.

In zwei Jahren soll Kläranlage fertig sein

Die Kosten für die neue Kläranlage liegen bei rund 3,8 Millionen Euro. Mit dem Bau soll im Frühjahr 2023 begonnen werden, das Bauende ist für Sommer 2024 geplant. Das Land fördert den Bau finanziell. Die alte Kläranlage war seit 1988 zur Reinigung der Abwässer aus dem Niedermohrer Ortsteil Reuschbach im Einsatz. Sie war nicht mehr auf dem neuesten technischen Stand.

Der Verbandsbürgermeister von Ramstein-Miesenbach, Ralf Hechler (CDU), zeigte sich zufrieden, dass die SGD Süd den Bau der Kläranlage genehmigt hat. Das sei ein Beitrag zum Gewässer- und Umweltschutz, denn wenn die Kläranlage auf dem neuesten Stand der Technik sei, werde auch das Wasser sauberer. Die alte Anlage sei an ihre Grenzen gestoßen, die neue werde für mehr Haushalte ausgelegt.

Andernach

Gesundheitsminister Hoch zu Besuch vor Ort Abwasser aus Klärwerk in Andernach: Frühwarnsystem für Corona

Die Untersuchung von Abwasser in Kläranlagen soll Hinweise auf die Entwicklung der Corona-Pandemie geben. Gesundheitsminister Hoch (SPD) hat sich das im Klärwerk in Andernach angesehen.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Mayschoss

Mayschoß statt Uganda Kläranlage für Krisengebiete wird im Ahrtal eingesetzt

Für ferne Krisengebiete hat das Deutsche Rote Kreuz temporäre Kläranlagen entwickelt. Nun ist eine der Anlagen unverhofft im flutgeschädigten Ahrtal gelandet. Eine weitere soll folgen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR