Beschädigtes Auto nach Unfall auf A6 bei Landstuhl (Foto: Polizeiautobahnstation Kaiserslautern)

Gaffer filmten Unfall mit Handy

Nach Unfall auf A6 bei Landstuhl: Polizei geht gegen Gaffer vor

STAND

Die Autobahnpolizei Kaiserslautern hat am Sonntagmorgen nach einem Unfall auf der A6 bei Landstuhl mehrere Unfall-Gaffer erwischt und Bußgelder verhängt.

Eine Autofahrerin habe sogar für die Handy-Aufnahmen des Verkehrsunfalls mit zwei Leichtverletzten extra abgebremst, so die Beamten.

Wie die Autobahnpolizei Kaiserslautern mitteilte, sollen mehrere Autofahrer versucht haben, den Verkehrsunfall zwischen zwei Autos mit ihrem Handy zu filmen. Die Polizei stellte insgesamt zehn Bußgeld-Bescheide aus. Die erwischten Gaffer müssen nun 100 Euro wegen ihrer Handyaufnahmen zahlen.

25.000 Euro Schaden nach Autounfall auf A6

Der Unfall ereignete sich am Sonntagmorgen auf der A6 bei Landstuhl in Richtung Mannheim. Aus bislang ungeklärter Ursache war eine Autofahrerin auf ein anderes Fahrzeug gefahren. Dieses kam daraufhin ins Schleudern und schlug in die Schutzplanken ein. Bei dem Unfall verletzten sich beide Fahrerinnen leicht. Außerdem entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro. Die Autobahn war wegen des Unfalls für eineinhalb Stunden gesperrt.

Gaffer-Abschreckung mit QR-Code. Ein Kommentar Gaffen ist menschlich

Die Johanniter-Unfallhilfe wehrt sich gegen Gaffer und betreibt Motivforschung. Mit überraschenden Ergebnissen, meint Martin Rupps.

Jetzt die neue SWR Aktuell App runterladen! Nachrichten aus der Westpfalz direkt aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen alles Wichtige auf Ihr Smartphone - auch aus Ihrer Region. So kommen Sie an die Infos aus der Nord- und Westpfalz.

STAND
AUTOR/IN
SWR