Dahner Bürgermeister im Interview

Kreis Südwestpfalz: Freie-Wähler-Kandidat schießt von Platz 26 auf 1

Stand
AUTOR/IN
Verena Lörsch
Verena Lörsch

Bei der Kommunalwahl stand Holger Zwick weit unten auf der Liste der Freien Wähler. Jetzt zieht er trotzdem in den Kreistag Südwestpfalz. Warum, erklärt er im Interview.

Das sogenannte Kumulieren bei der Kommunalwahl macht's möglich: Kandidaten, die eigentlich weit unten in der Liste ihrer Partei oder Wählergruppe stehen, können durch direkte Stimmen "nach oben wandern". So passiert bei der Wahl des Kreistags Südwestpfalz am Sonntag. Da ist Holger Zwick aus Dahn auf Platz 26 angetreten, wurde aber auf den ersten Platz aller Freien-Wähler-Kandidaten gewählt – und darf jetzt in den Kreistag. Mehr als 8.800 Stimmen hat er bekommen. Warum das?

Holger Zwick ist für die Freien Wähler für den Kreistag Südwestpfalz angetreten. Seine Bekanntheit als Bürgermeister von Dahn hat ihm bei der Wahl geholfen, von Listenplatz 26 auf den Erst-Gewählten vorzurücken.
Holger Zwick ist für die Freien Wähler für den Kreistag Südwestpfalz angetreten. Seine Bekanntheit als Bürgermeister von Dahn hat ihm bei der Wahl geholfen, von Listenplatz 26 auf den Erst-Gewählten vorzurücken.

SWR Aktuell: Herr Zwick, ist Ihnen sowas schon mal passiert?

Holger Zwick: Nein, ich habe in diesem Jahr zum ersten Mal für den Kreistag kandidiert. Ich denke, das liegt daran, dass ich seit fünf Jahren Bürgermeister von Dahn bin und da jetzt auch wieder gewählt wurde. Dahn ist ein Mittelzentrum mit 4.600 Einwohnern in der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland mit gut 14.000 Einwohnern. Das heißt: Die Leute in der Umgebung kennen mich. Auch beruflich: Ich bin Zusteller bei der Deutschen Post. Da kommt man 'rum, ist überall ansprechbar.

Natürlich kennt man in der Region seinen Postboten.

SWR Aktuell: Waren Sie dann auch auf vielen Wahlplakaten der Freien Wähler zu sehen?

Zwick: Ich habe keine Werbung für den Kreistag gemacht. Ich habe nur in Dahn plakatiert, weil ich da als Bürgermeister wiedergewählt werden wollte.

Kaiserslautern

Alle Infos zur Kommunal- und Europawahl in der Westpfalz Ticker: ++ Die Wahl in ihrer Region: Kaiserslautern, Zweibrücken, Pirmasens ++

Am 9. Juni wurde gewählt. In diesem Ticker finden Sie seit Sonntagabend alle Infos, Ergebnisse und vieles mehr rund um die Kommunalwahl 2024 im Westen der Pfalz:

SWR4 am Dienstag SWR4

SWR Aktuell: Und da gab es ein eindeutiges Ergebnis. Sie hatten zwei Gegenkandidaten und haben 70,5 Prozent bei der Bürgermeisterwahl bekommen.

Zwick: Ja, das war ein ziemlicher Durchmarsch. Das zeigt, dass die Leute es wertschätzen, was ich in den letzten Jahren in Dahn umgesetzt habe. Aber ich glaube, es spielt auch eine Rolle, dass ich in sozialen Medien sehr aktiv wahr. Klassische Wahlplakate sind so ein Wirrwarr, da wird man als Kandidat kaum wahrgenommen und kann auch keine Inhalte vermitteln. Aber ein einminütiges Video auf Instagram kann viele erreichen. 5.000 Menschen haben da zum Beispiel mein Kandidatur-Video geschaut. Da bleibt was hängen. Soziale Medien werden wirklich unterschätzt und wenn die Follower dein Video liken und teilen, dann hat das einen großen Effekt.

SWR Aktuell: Müssen Sie den Kandidaten oben auf der Liste jetzt einen ausgeben, weil sie wegen Ihnen runterrutschen und nicht in den Kreistag kommen?

Zwick: Die Leute, die da kandidieren, wissen, dass in den Listen Bewegungen drin sind, nach oben und nach unten. So eine Liste ist ein Team, wir wollen Sachthemen auf den Weg bringen. Wer dann am Ende die Menschen sind, die da sitzen, steht an zweiter Stelle. Da darf man sich nicht zu wichtig nehmen.

Rammelsbach

In Kusel sogar Kandidatur für den Kreistag Immer mehr parteiunabhängige Wählergruppen im Westen der Pfalz

In der Westpfalz gibt es zur Kommunalwahl in einigen Ortsgemeinden parteiunabhängige Wählergruppen. Sie wollen sich über Parteigrenzen hinweg einsetzen.

SWR4 am Nachmittag SWR4


SWR Aktuell: Das ist leicht zu sagen, wenn man auf Platz 1 hochgerutscht ist.

Zwick: Ich habe wirklich nicht damit gerechnet. Ich habe einfach die Gruppe mit Stimmen aus Dahn unterstützen wollen. Ich wollte gar nicht unbedingt in den Kreistag, wie vielleicht andere. Für mich hat Dahn die Priorität 1. Da muss ich jetzt erstmal alles vor Ort regeln, mit den neuen Ratsmitgliedern sprechen, klären, wer Beigeordneter wird. Auf Platz 2 ist die Verbandsgemeinde und wie es da weitergeht. Und auf Platz 3 kommt dann der Kreis.

SWR Aktuell: Vielen Dank für das Gespräch.

Kaiserslautern

Höhe- und Tiefpunkte der Wahl Knappe Kiste: So kurios liefen Kommunalwahl und Europawahl im Westen der Pfalz

Der Super-Wahltag hat der Westpfalz viele Ergebnisse beschert. Von kuriosen, unglaublichen Wahl-Geschichten, knappen Kisten und Orten, wo die SPD zur Splitterpartei wird.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Kaiserslautern

Am 9. Juni wird gewählt Mehr Briefwähler bei Europa- und Kommunalwahl im Westen der Pfalz

Bei den Kommunalwahlen am Sonntag wird es in der Westpfalz eine hohe Briefwahlbeteiligung geben.

SWR4 am Montag SWR4

Mainz

Parteitag in Mainz Freie Wähler wählen Fraktionschef auf Platz 1 der Europawahlliste

Der Fraktionschef der Freien Wähler im rheinland-pfälzischen Landtag, Joachim Streit, ist zum Spitzenkandidaten für die Landesliste zur Europawahl 2024 gewählt worden.

Stadion SWR1