Kontrollen von E-Roller-Fahrern in Kaiserslautern (Foto: IMAGO, IMAGO / Michael Gstettenbauer)

Alkohol- und Drogenkonsum im Fokus

Polizei kontrolliert E-Roller-Fahrer in Kaiserslautern

Stand

Immer wieder fallen in Kaiserslautern E-Roller-Fahrer auf, die betrunken sind oder unter Drogeneinfluss stehen. Deshalb kontrolliert die Polizei ab Freitag genauer.

Bei den Kontrollen sind auch die amerikanische Sicherheitspolizei und Beamte der Abteilung "Zentrale Prävention" des Polizeipräsidiums Westpfalz dabei. Sie werden vor allem ein besonderes Augenmerk auf die Fahrtüchtigkeit der Fahrer von E-Scootern legen.

27 Verstöße bei Kontrollen in Mai in Kaiserslautern

Denn immer wieder kommt es vor, dass die Polizei Fahrer erwischt, die betrunken oder unter Drogeneinfluss mit den E-Rollern unterwegs sind. Bei ähnlichen Kontrolltagen im Mai wurden 282 Fahrer kontrolliert, 27 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung festgestellt. Die Polizei weist darauf hin, dass beim Fahren mit E-Rollern die gleichen Promillegrenzen wie beim Autofahren gelten.

Die Beamten werden in Kaiserslautern aber auch darauf achten, dass die Regeln für das Fahren von E-Rollern eingehalten werden. Mit diesen darf man zum Beispiel nicht auf Gehwegen oder in der Fußgängerzone fahren. Wer sich nicht an die Regeln hält, muss mit Bußgeldern und Fahrverboten rechnen.

Kaiserslautern

"Viele halten sich an Regeln" Kontrollen von E-Scootern: Polizei Kaiserslautern zieht positive Bilanz

Eine Woche hatte die Polizei in Kaiserslautern ein besonderes Augenmerk auf die Fahrer von E-Scootern gelegt. Die Bilanz ist "leicht positiv".

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Irisches Start Up "Zeus" startet seinen Dienst 200 neue E-Scooter für Kaiserslautern

In Kaiserslautern ist ein neuer Anbieter von E-Scootern an den Start gegangen. Doch mehr E-Scooter bedeuten nicht nur mehr Mobilität, sondern auch mehr Gefahren im Straßenverkehr.

Stand
AUTOR/IN
SWR