Chemiekonzern schwächelt

BASF will nach Milliardenverlust in Ludwigshafen Jobs streichen

Stand

Video herunterladen (5,9 MB | MP4)

Die BASF will in den kommenden drei Jahren in Ludwigshafen 2.500 Jobs streichen, davon 700 in der Produktion. Das sagte der Chemiekonzern bei der Vorstellung seiner Jahreszahlen. Hintergrund ist ein Milliardenverlust im vergangenen Jahr.

Ludwigshafen

Reaktion auf Stellenabbau in Ludwigshafen BASF-Betriebsrat und IG BCE-Gewerkschaft: Sparprogramm überzogen

Der BASF-Betriebsrat und die Chemie-Gewerkschaft IG BCE halten das Sparprogramm und den geplanten Stellenabbau des weltgrößten Chemiekonzerns BASF für überzogen.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Ludwigshafen

Bilanz des Chemiekonzerns aus Ludwigshafen Stellenabbau in Ludwigshafen: BASF streicht 2.500 Jobs

Die BASF hat bei einer Bilanz-Pressekonferenz angekündigt, 700 Arbeitsplätze allein in der Produktion in Ludwigshafen zu streichen. Der Konzern baut aber noch weitere 1.800 Stellen ab.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Stand
Autor/in
SWR