RLP-Umweltministerin Eder will sichere Trinkwasserversorgung

Stand
AUTOR/IN
Gerhard Leitner

Audio herunterladen (3,3 MB | MP3)

In Rheinland-Pfalz soll die Wasserversorgung krisenfest gemacht werden. Zu diesem Zweck haben Umweltministerin Katrin Eder (Grüne) sowie Vertreter von Kommunen und Wasserversorgern einen Pakt geschlossen. Er soll sicherstellen, dass etwa auch bei langanhaltenden Dürren, Überschwemmungen oder Stromausfällen die Trinkwasserversorgung gewährleistet ist. Im SWR2 Aktuell-Interview erklärt Ministerin Eder, was genau sie erreichen will: "Wir müssen vor dem Hintergrund des Klimawandels sicherstellen, dass auch in Zukunft alle Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer, wenn Sie den Hahn aufdrehen, gutes, sauberes und ausreichendes Trinkwasser zur Verfügung haben." Mit welchen konkreten Maßnahmen das erreicht werden soll, erklärt die Ministerin im Interview mit SWR2 Aktuell-Moderator Gerhard Leitner.

Mehr zum Thema

Rheinland-Pfalz

Klimawandel und Wasserversorgung So will RLP sich gegen einen Mangel an Trinkwasser wappnen

Der Klimawandel hat auch Auswirkungen auf die Versorgung mit Trinkwasser in RLP. Eine Vereinbarung zur sicheren Wasserversorgung soll das Land gegen Krisen wappnen.

Anstöße SWR1 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
Gerhard Leitner