Info-Date am Abend: Zahl der Toten in Hochwassergebiet steigt ++ Friedensgebet in Mannheim für getöteten Polizisten

Stand
AUTOR/IN
Florian Zelt

Audio herunterladen (9,9 MB | MP3)

Während des Hochwassers in Bayern und Baden-Württemberg sind bis jetzt mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei bestätigte heute den Fund von zwei Leichen im Keller eines Hauses in Schorndorf im baden-württembergischen Rems-Murr-Kreis. Ob ihr Tod mit dem Hochwasser zusammenhängt, ist allerdings noch unklar.

Auch Todesopfer in Bayern

In Bayern wurde zuvor eine seit gestern vermisste Frau tot im Keller eines Hauses entdeckt. Schon gestern war in Pfaffenhofen ein toter Feuerwehrmann geborgen worden, der bei einem Rettungseinsatz ums Leben gekommen war.

Kundgebung und Friedensgebet in Mannheim für toten Polizisten

Mit einer Kundgebung und einem interreligiösen Friedensgebet ist in Mannheim des gestern nach einer Messerattacke gestorbenen Polizisten gedacht worden. Ein 25-jähriger Afghane, der in Deutschland lebt, soll den Beamten lebensgefährlich verletzt haben, als dieser versuchte, anderen Opfern des mutmaßlichen Täters zu helfen. Die Polizei stoppte den Angreifer schließlich mit einem Schuss. Zu seinem Motiv ist noch nichts bekannt. Der Angriff erfolgte während einer islamkritischen Veranstaltung auf dem Mannheimer Marktplatz.

Koblenz

Einige Rheinfähren stellen den Betrieb ein Hochwasserlage am Rhein entspannt sich – Maßnahmen in Koblenz bleiben bestehen

Am Mittelrhein haben einige Fähren wegen Hochwassers ihren Betrieb einstellen müssen. Doch langsam entspannt sich die Hochwasserlage am Rhein.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

RLP

Schifffahrt wieder möglich Hochwasserlage in RLP entspannt sich vorerst weiter

In Rheinland-Pfalz entspannt sich die Hochwasserlage spürbar. Pegelstände sinken, bei Worms und Mainz ist die Schifffahrt wieder möglich.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Mannheim

Trauerflor an Polizei-Fahrzeugen, Schweigeminute am Freitag Nach Messerattacke in Mannheim: Trauerfeier für getöteten Polizisten geplant

Nach dem Tod eines 29-jährigen Polizisten beim Einsatz wegen einer Messerattacke am Freitag auf dem Mannheimer Marktplatz ist eine Trauerfeier für den Beamten geplant.

Stand
AUTOR/IN
Florian Zelt