Stadtfeiertag bei strahlenden Sonnenschein

Das Nabada beim Schwörmontag in Ulm zum Nachschauen im Video

STAND
AUTOR/IN
Rainer Schlenz
Rainer Schlenz (Foto: Spiesz-Design/Sabine Weinert-Spieß)

Das Wetter war perfekt, die Stimmung auch: Tausende waren unterwegs, um den Schwörmontag in Ulm zu feiern. Zuerst beim traditionellen Wasserumzug, dem Nabada, dann beim Feiern in der Stadt.

Video herunterladen (440,8 MB | MP4)

Das Wasser war zum Teil nicht mehr zu sehen: Tausende wilder Nabader waren auf der Donau auf Schlauchbooten und Flößen unterwegs. Und viele Zuschauer hatte es an die Ufer in Ulm und Neu-Ulm gezogen.

Ulm

Feiernde hinterlassen mehr als 25 Tonnen Müll Rekord-Müllberg nach Schwörmontag in Ulm

Der Schwörmontag hat in Ulm einen noch nie so großen Müllberg hinterlassen wie in diesem Jahr. Feiernde ließen mehr als 25 Tonnen Abfälle zurück.  mehr...

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Video herunterladen (13,4 MB | MP4)

Themenboote können nach zwei Jahren Pause thematisch aus dem Vollen schöpfen

Nach zwei Jahren Pause fand in Ulm am traditionellen Stadtfeiertag, dem Schwörmontag, wieder das traditionelle Nabada auf der Donau statt (Foto: SWR)
Das Ulmer Münster malerisch im Hintergrund, aber dafür hatte niemand Zeit: Dicht an dicht tummelten sich die Schlauchboote, Flöße und Themenboote auf der Donau beim Nabada. Bild in Detailansicht öffnen
Dicht gedrängt war es nicht nur auf dem Wasser: Tausende Zuschauer waren an den Ufern der Donau in Ulm und Neu-Ulm, um den Wasserumzug zu sehen. Bild in Detailansicht öffnen
Die Macher der 14 Themenboote konnten aus dem Vollen schöpfen. Ulmer Themen wie die unangemeldeten Corona-Demonstrationen wurden auf die Schippe genommen, genauso wie das Thema Atomkraft, der Tankrabatt... Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
...oder auch die Impffplicht. Die Themenschiffe waren aufwändig gestaltet worden. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Ein beliebter Gast in Ulm war auch beim Nabada aktiv: Ein Teilnehmer hatte sich als Ulmer Spatz verkleidet. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Auch auf dem Wasser kann man Sorge haben, zu verdursten: Diese wilden Nabader hatten deswegen vorgesorgt. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Das Wasser selbst war zeitweise nicht mehr zu sehen: Der Andrang war groß, beim ersten Nabada am Schwörmontag auf der Donau seit zwei Jahren. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Und weil die Sonne schien und die Strömung sich Zeit ließ, hatten die Nabader alle Zeit der Welt, den diesjährigen Wasserumzug zu genießen. Bild in Detailansicht öffnen

14 Themenboote waren unterwegs. Vom Tankrabatt bis zur Impfpflicht nahmen sie alles auf die Schippe, was in den letzten zwei Jahren auf den Nägeln brannte. Die Inflation schlägt zu, so war zu lesen. Damit es nicht ganz krass wird, kam auf einem weiteren Themenboot ein origineller Vorschlag: Die "Bierpreisbremse".

Nach zwei Jahren Pause fand in Ulm am traditionellen Stadtfeiertag, dem Schwörmontag, wieder das traditionelle Nabada auf der Donau statt (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Die Macher der 14 Themenboote konnten aus dem Vollen schöpfen. Ulmer Themen wie die unangemeldeten Corona-Demonstrationen wurden auf die Schippe genommen, genauso wie das Thema Atomkraft, der Tankrabatt... Picture Alliance

Trotz der Krisen, die im Mittelpunkt standen: Die Stimmung war ausgelassen und fröhlich. Und für viele war es einfach wieder schön, dabei zu sein. Auch manche Kuriositäten gab es, etwa ein Boot aus dem 3-D-Drucker, was sich ein Ulmer für den großen Tag kreiert hatte - ein typisches kleines Boot der historischen Donauschifffahrt.

Es wurde nass gespritzt, was das Zeug hielt, beziehungsweise, was der Wassereimer so hergab. Und für all das war auch reichlich Zeit: Die Fließgeschwindigkeit der Donau war langsam. Da musste mancher schon mal mit den Paddeln nachhelfen.

Schwörmontag, Fischerstechen, Ulm, Zunftmitglieder der Donaufischer (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Stefan Puchner)
Der Auftakt des Fischerstechens findet im Trockenen statt: mit dem Tanz der Zunftmitglieder der Donaufischer in historischen Kostümen. picture alliance/dpa | Stefan Puchner

Schwörwoche in Ulm - Finale mit dem Fischerstechen

Die Feiern in Ulm sind noch nicht zu Ende: Nächstes Wochenende geht es weiter mit dem Fischerstechen auf der Donau, dem traditionellen Lanzenkampf der Ulmer Zünfte. Das Fischerstechen findet zwei Mal statt, nämlich am 24. und 31. Juli - erstmals wieder nach fünf Jahren!

Mehr zum Schwörmontag im SWR

Ulm

Gäste kritisieren die Störungen durch Fluglärm Schwörrede von OB Czisch im Zeichen des Ukraine-Kriegs

Es war eine Schwörrede mit vielen internationalen Bezügen, die Gunter Czisch auf dem Ulmer Weinhof hielt. Als Antwort auf Krieg, Corona und Klimakrise setzt der OB auf "Ulmer Tugenden".  mehr...

Ulm

Heißes Wetter und kühlere Donau Hitze und Corona am Schwörmontag: Fünf Tipps für das Nabada in Ulm

Eigentlich ist es das perfekte Wetter für den Schwörmontag in Ulm: 30 Grad sagen die Metereologen voraus. Doch die Hitze kann auch gefährlich werden. Fünf Tipps für das Nabada:  mehr...

Ulm

Highlight am Ulmer Schwörwochenende Lichterserenade auf der Donau: Deswegen war viel Geduld gefragt

Begeisterte Menschen an den Ufern in Ulm und Neu-Ulm, kleine Lichter auf dem Wasser, dazu Feuerwerk: Das war die Lichterserenade auf der Donau. Mit einem kleinen Schönheitsfehler.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Ulm SWR4 BW aus dem Studio Ulm

Ulm

Sehr hohe Temperaturen erwartet Nach drei Jahren endlich wieder Nabada: Alle Infos zum Schwörmontag in Ulm

In Ulm wird am 18. Juli der Schwörmontag nach zwei Jahren wieder so gefeiert wie zuletzt 2019. Am Vormittag mit der Schwörrede, am Nachmittag mit dem Nabada, dem Umzug auf der Donau.  mehr...