Schauspieler Jan Josef Liefers und Bernadette Schoog präsentieren Lisa Federles Biographie  (Foto: SWR, Marcel Wagner)

Auf krummen Wegen zum Bundesverdienstkreuz

Tatortkommissar Jan Josef Liefers bei Präsentation von Lisa Federles Biographie

STAND

Vor vollem Haus und viel Prominenz hat die Tübinger Notärztin Lisa Federle ihre Autobiographie vorgestellt. Angereist war auch Schauspieler Jan Josef Liefers.

Mit rund 500 Interessierten im Publikum war der Saal im Tübinger Sparkassen Carré am Montagabend ausverkauft. Im Publikum saß viel Prominenz, etwa Landes-Innenminister Thomas Strobl (CDU) und der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Helmut Haussmann (FDP) aus Bad Urach. Auf dem Podium führte Moderatorin Bernadette Schoog durch das Programm. An ihrer Seite: Autorin Lisa Federle und Schauspieler Jan Josef Liefers. Er ist ein guter Freund Federles und Mitstreiter bei der Hilfsaktion #bewegteuch.

"Menschen wie Sie bilden den Kitt in dieser Gesellschaft", so hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Tübinger Notärztin Lisa Federle gewürdigt, als sie im Herbst 2020 das Bundesverdienstkreuz erhielt. Schon davor war sie bundesweit bekannt und häufiger zu Gast in Talk-Shows.

Vorreiterin von kostenlosen Corona-Tests

Denn die Haus- und Notärztin setzte früh auf kostenlose Corona-Tests in der Pandemie. Sie organisierte feste und mobile Teststationen in Tübingen, fuhr mit ihrem umgebauten Arztmobil alle Alten- und Pflegeeinrichtungen ab, um so die Schwächsten vor dem gefährlichen Virus zu schützen. Die leidenschaftliche Ärztin setzt sich auch für Flüchtlinge und Obdachlose ein, mobilisiert Mutlose und treibt Kinder und Jugendliche an, sich mehr sportlich zu bewegen.

Ärztin Lisa Federle vor einem Rettungswagen. (Foto: SWR)
Rettungsärtzin Lisa Federle kümmert sich um die Corona-Teststion auf dem Tübinger Festplatz.

Früher Verlust des Vaters

Die Kraft und Energie, anderen Mut zu machen, zieht sie aus ihrem eigenen Leben, das nicht immer leicht war. Ganz im Gegenteil: der frühe Tod ihres geliebten Vaters habe sie aus der Bahn geworfen, schreibt sie in ihrer Autobiographie "Auf krummen Wegen geradeaus". Bei ihrer Mutter fand sie keinen Halt. Mit 17 zog sie aus und brach die Schule ab. Sie verliebte sich in einen älteren Mann und bekam mit 18 ihr erstes Kind. 16 Monate später ihr zweites. Als Alleinerziehende mit zwei kleinen Kindern musste sie sich durchkämpfen und die kleine Familie über Wasser halten - als Kellnerin, Wirtin und mit Nachtdiensten.

Auf dem zweiten Bildungsweg zum Abitur

Sie holte das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nach und ließ sich nicht davon abbringen, Medizin zu studieren. Sie schaffte es auch als Mutter von vier Kindern, ihren Traum als Ärztin zu erreichen. In ihrem Buch lässt die 60-Jährige ihr Leben Revue passieren. Sie erzählt Geschichten, die hinter die Kulissen blicken lassen, auch in dunkle Ecken ihres Lebens. Nachts zwischen 11 und 1 Uhr schrieb sie in nur zwei Monaten das Buch: offen, manchmal schonungslos. Mit ihrer Autobiographie will sie anderen Mut machen.

"Vielleicht kann ich anderen Menschen damit Mut machen und eine Möglichkeit zeigen, wie man sein Leben auch leben kann."

Merh zum Thema

Gespräch ,,Auf krummen Wegen geradeaus“: Die Tübinger Ärztin Lisa Federle über ihr Leben

Die Tübinger Ärztin Lisa Federle hat in der Corona-Pandemie bundesweit Schlagzeilen gemacht, weil sie mit ihrer kostenlosen Teststrategie in Tübingen neue Wege ging. Doch der Weg zum Traumberuf war steinig. ,,In der neunten Klasse bin ich von der Schule geflogen ohne Abschluss, mit 19 bin ich schwanger geworden“, erzählt Federle in SWR2. Über ihren Lebensweg hat sie nun ein Buch geschrieben.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Tübingen

Notfallmedizinerin Dr. Lisa Federle | 4.5.2022 Unterwegs mit dem Arztmobil: Das tut Tübinger Notärztin gegen die Not von Geflüchteten

Ihr "Tübinger Modell" in der Corona-Pandemie machte sie bekannt, als Notärztin hilft Dr. Lisa Federle mit ihrem Arztmobil Obdachlosen und Geflüchteten.  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Tübingen

Zeitgenossen Lisa Federle, Die Erfinderin der Tübinger Test-Strategie: Ich kann keine Bremser brauchen!

„Deutschlands bekannteste Notärztin“ - so nannte vor vielen Jahren eine Tageszeitung Lisa Federle, lange bevor sie mit Christian Drosten für ihre Verdienste bei der Bekämpfung des Corona-Virus' ausgezeichnet wurde. Die Erfinderin der „Tübinger Test-Strategie“, bundesweit ein Modell, steht überhaupt für originelle Problemlösungen.  mehr...

SWR2 Zeitgenossen SWR2

Spitzensportler und Schauspieler unterstützen Initiative Tübinger Verein "#BewegtEuch" will Kindern in Corona-Zeiten Sport ermöglichen

Am Dienstag hat sich der Verein für Kindersport in Corona-Zeiten "#BewegtEuch" gegründet. Die Initiative um die Tübinger Ärztin Lisa Federle wird von vielen Prominenten unterstützt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN