Überall liegen Ziegel und Backsteine rund um das Haus: Luftbilder vom Einsturz einer Hauswand in Hechingen-Sickingen (Foto: SWR, Jörg Heinkel)

Noch viele Fragen offen

Nachbarin erzählt emotional vom Einsturz der Hauswand in Hechingen

Stand
AUTOR/IN
Lisamarie Haas
Lisamarie Haas ist Reporterin für Hörfunk, Online und Fernsehen beim SWR im Studio Tübingen. (Foto: SWR, Jochen Krumpe)

Eine Frau aus der Nachbarschaft hat mit eigenen Augen erlebt, wie in Hechingen-Sickingen die Hauswand einstürzte. Was die Ursache für das Unglück am Wochenende war, ist noch nicht klar.

Nach dem Einsturz einer Hauswand eines Einfamilienhauses in Hechingen-Sickingen am Samstagabend (Zollernalbkreis) hat eine Nachbarin dem SWR von der Unglücksnacht erzählt. Anett Danull wohnt ein paar Häuser weiter und ist kurz vor dem Einsturz nach Hause gekommen. Sie sei aus dem Auto gestiegen und habe in dem Moment ein komisches Geräusch gehört. Nur wenige Meter von ihr entfernt, fiel die Wand in sich zusammen - mit einem kräftigen Schlag. Danach war das Haus ein anderes.

Video herunterladen (45,7 MB | MP4)

"Auf einmal hat es einen Schlag getan, und ich stand in einer Staubwolke."

Glück im Unglück in Hechingen-Sickingen

Verletzt wurde bei dem Einsturz niemand. Die Bewohner waren zu dem Zeitpunkt im Urlaub. Inzwischen ist die dreiköpfige Familie aus dem Urlaub zurückgekehrt. Sie und auch die Nachbarn wurden privat untergebracht. Denn sowohl das Einfamilien- als auch das Nachbarhaus sind unbewohnbar. Vier Tage nach dem Unglück durfte die Familie kurz in ihr Haus, um ein paar Gegenstände herauszuholen.

Waren private Grabungen die Ursache?

Gutachter ermitteln derzeit, warum die Wand eingestürzt ist. In den Tagen vor dem Unglück soll auf dem Grundstück des Einsturzhauses mit einem kleinen Bagger gegraben worden sein. Ob die Grabungen für den Einsturz verantwortlich sind oder die Mauer marode war, ist bislang noch nicht geklärt. Laut dem Pressesprecher der Stadt Hechingen, Thomas Jauch, waren Straßenbauarbeiten, die dort seit einigen Wochen stattfanden, nicht der Grund für den Einsturz.

Wegen des Unglücks können die Sanierungsarbeiten der Straße jedoch dieses Jahr nicht mehr fertiggestellt werden, sagte Jauch dem SWR. Die Trümmerteile würden erst weggeräumt, wenn die Sachverständigen ihre Arbeit abgeschlossen haben.

Luftbilder vom Einsturz einer Hauswand in Hechingen-Sickingen - die ganze Wand ist zusammengekracht, überall liegen Ziegel und Backsteine (Foto: SWR, Jörg Heinkel)
Das Haus ist zur einen Seite hin offen. Es ist allerdings nicht der Wohnraum, sondern nur der Scheunenteil des Gebäudes.

Ermittlungen zur Ursache dauern an

Zur statischen Prüfung beider Gebäude wurde bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Sachverständiger beauftragt. Die Ermittlungen zur Ursache des Unglücksfalles dauern noch an. Auch am Montag haben sich Vertreter des Hechinger Bauamts, der Ortsvorsteher und ein Statiker nochmal ein Bild vor Ort gemacht. Der Schaden dürfte sich nach Schätzungen der Polizei auf mindestens 150.000 Euro belaufen.

So berichtete SWR Aktuell Baden-Württemberg am Tag nach dem Hauswand-Einsturz:

Video herunterladen (38 MB | MP4)

Das war in der Unglücksnacht passiert

Anwohner hörten gegen 22 Uhr einen lauten Knall. Ein direkter Nachbar sagte dem SWR, er habe zuerst vermutet, dass es sich um ein Erdbeben handele. Die Trümmerteile der eingestürzten Hauswand fielen gegen das Nachbargebäude. Das wurde dadurch beschädigt. Dessen Bewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen, sie dürfen das Haus allerdings bislang nicht mehr betreten.

Die eingestürzte Häuserwand in Hechingen (Zollernalbkreis) (Foto: SDMG)
In der Nacht: Die Wand des Hauses ist komplett eingestürzt. Einige Dachziegel hat die Feuerwehr später zur Sicherheit entfernt.

Die Feuerwehr hatte in der Nacht noch bis in die frühen Morgenstunden Dachziegel zur Sicherheit entfernt, Strom und Wasser wurden zeitweise abgestellt. Das gesamte Grundstück ist weiträumig abgesperrt.

Mehr zu zerstörten Häusern

Spangdahlem

Bewohner schwer verletzt Explosion in Spangdahlem: Ursache weiter unklar

In Spangdahlem in der Eifel hat es am frühen Donnerstagmorgen eine Explosion in einem Einfamilienhaus gegeben. Laut Polizei wurde der Bewohner des Hauses dabei schwer verletzt.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Speyer

Aktuelles Gutachten liegt vor Nach Dach-Einsturz in Speyer - sechs Familien sind in Nachbarhaus zurück

Von der baufälligen ehemaligen Zigarrenfabrik in der Innenstadt von Speyer geht aktuell keine Einsturzgefahr aus. Das hat laut Feuerwehr ein Gutachter festgestellt.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Wiesloch

Noch ist unklar, ob das Haus abgerissen werden muss Hauswand-Einsturz in Wiesloch: OB sieht keine Versäumnisse der Stadt

In Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) ist Mittwochmorgen die Außenwand eines Hauses eingestürzt. Wieslochs Oberbürgermeister sieht keine Versäumnisse der Stadt.