René Priebe (Foto: René Priebe)

Zwei Schwerverletzte

Sportwagen kracht bei Lorsch in Autobahnleitplanke

STAND

Am Samstagabend kam es auf der A67 bei Lorsch (Kreis Bergstraße) zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 70-jährige Fahrer und sein 54-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei kam der Sportwagen - eine Corvette C7 - gegen 19 Uhr auf der nassen Fahrbahn aus bisher ungeklärten Gründen ins Schleudern. Das Auto prallte zunächst gegen die mittlere Leitplanke und wurde dann über alle drei Fahrspuren auf die rechte Leitplanke geschleudert. Laut Zeugenaussage waren keine weiteren Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt.

Unfallauto musste aufgeschnitten werden, um Fahrer und Beifahrer zu retten

Die beiden Insassen waren zunächst im Fahrzeug eingeklemmt. Es musste aufgeschnitten werden, um die Schwerverletzten zu bergen. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser. An dem Rettungseinsatz waren unter anderem ein Hubschrauber und die Feuerwehr Lorsch beteiligt. Außerdem wurde nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen.

A67 eine Stunde lang gesperrt

Wegen des Unfalls blieb die A67 in südlicher Fahrtrichtung für ca. 60 Minuten gesperrt. Die Bergungsarbeiten dauerten bis ca. 22 Uhr. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 100.000 Euro.

Mehr zum Thema Unfall mit Sportwagen

Lahr

Unfall bei Sportwagen-Event auf Flugplatz Sportwagen überschlägt sich auf Testgelände in Lahr

Am Lahrer Flugplatz hat sich der Fahrer eines Sportwagens bei einem Unfall schwer verletzt. Der Sportwagen einer Eventfirma kam von der Landebahn ab und überschlug sich mehrfach.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Sinsheim

Landstraße bei Hoffenheim: "Erlkönig" baut Unfall Teurer Sportwagen rast gegen Leitplanke

Auf der Landstraße bei Hoffenheim (Rhein-Neckar-Kreis) ist in der Nacht ein so genannter Erlkönig mehrfach gegen eine Leitplanke gerast. Der Fahrer hatte Glück - er blieb unverletzt.

STAND
AUTOR/IN
SWR