BUGA 23 Südamerika-Haus

Zwei Wochen nach Beginn der Bundesgartenschau

BUGA 23 in Mannheim: Südamerika-Haus im Luisenpark eröffnet

Stand

Zwei Wochen nach Beginn der Bundesgartenschau 2023 in Mannheim ist jetzt auch das Südamerikahaus im Luisenpark für Besucherinnen und Besucher offen.

Für das neue Südamerikahaus musste das Schmetterlingshaus umfangreich umgebaut werden. Es ist jetzt Teil der Tropenhäuser im Luisenpark. Zu sehen gibt es für Besucherinnen und Besucher verschiedene Pflanzen und vor allem auch exotische Tiere aus Lateinamerika. Neben den Schmetterlingen beherbergt die Attraktion unter anderem Goldkopflöwenäffchen, Leguane und einen Kaiman.

BUGA 23 Südamerika-Haus
Die BUGA 23 ist um eine Attraktion reicher... Bild in Detailansicht öffnen
BUGA 23 Südamerika-Haus
...im Südamerika-Haus warten Pflanzen und Tiere darauf, entdeckt zu werden... Bild in Detailansicht öffnen
BUGA 23 Südamerika-Haus
...auch Ananaspflanzen wachsen jetzt mitten in Mannheim... Bild in Detailansicht öffnen
BUGA 23 Südamerika-Haus
...und Kaimane sonnen sich im Wasser. Bild in Detailansicht öffnen
BUGA 23 Südamerika-Haus
Die ersten Besucherinnen und Besucher konnten schon Eindrücke sammeln... Bild in Detailansicht öffnen
BUGA 23 Südamerika-Haus
...und zum Beispiel die Goldkopflöwenfäffchen bestaunen. Bild in Detailansicht öffnen

"Wir können uns hier auf einen Bereich konzentrieren, wo wir jetzt alles zusammen haben: Pflanzen und Tiere in einem feuchtwarmen Klima. Und ich glaube, den Besucherinnen und Besuchern wird das Herz aufgehen, wenn sie hier durchlaufen. Wenn sie Pflanzen, Schmetterlinge oder Kaimane sehen."

Erste BUGA 23 Bilanz nach zwei Wochen

Die Mannheimer BUGA 23 läuft mittlerweile seit zwei Wochen. Nach Angaben der Veranstalter haben bereits rund 135.000 Gäste die Gartenschau auf dem Mannheimer Spinelli-Gelände und im Luisenpark besucht.

Der BUGA 23 Geschäftsführer Michael Schnellbach zieht nach dieser Zeit eine erste durchaus positive Bilanz. Nach Angaben der BUGA sind bereits 72.000 Dauerkarten verkauft worden. Demnach werden die Angebote auf dem Spinelli Gelände und im Luisenpark von den Besuchern gut angenommen.

Abgesperrte Großbuchstaben auf BUGA 23 Gelände

Verbesserungsbedarf auf der BUGA sieht Michael Schnellbach allerdings unter anderem bei der Beschilderung: So musste die BUGA 23 beispielsweise die großen "THE LÄND" und "A MONNEM" Schriftzüge auf dem Spinelli-Gelände absperren, da einige Besucherinnen und Besucher versucht haben, auf die Skulpturen zu klettern. Außerdem könne die Barrierefreiheit auf der BUGA noch verbessert werden, so Schnellbach.

Mannheim

BUGA-23-Chef Michael Schnellbach im Interview BUGA-Chef in Mannheim weist Kritik an hohen Preisen zurück

Seit Freitag, 14. April, läuft die BUGA 23, die Bundesgartenschau in Mannheim. Im Interview zieht der Chef der Mannheimer Bundesgartenschau, Michael Schnellbach, eine erste Bilanz.

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Stand
Autor/in
SWR