Tagung in Bebenhausen

Bildungsgipfel gescheitert: Opposition verlässt Gesprächsrunde

Stand

Video herunterladen (66,2 MB | MP4)

Nach dem zweiten Gespräch von Regierung und Opposition über mögliche gemeinsam getragene Bildungsreformen hat die Opposition die Gespräche für gescheitert erklärt. "Wir haben keinen Sinn gesehen, diese Gespräche fortzusetzen", sagte SPD-Fraktionschef Andreas Stoch am Mittwoch im Kloster Bebenhausen bei Tübingen, wo die Runde getagt hatte. FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke sagte, er habe bei Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) nur wenig Offenheit zu Gesprächen gesehen. Man sei vor die Wahl gestellt worden, das Regierungspaket zu unterschreiben oder eben nicht.

Stand
Autor/in
SWR