Herbstsynode der Landeskirche tagt in Bad Herrenalb

Frieden schaffen ohne Waffen?

Evangelische Landeskirche Baden diskutiert über das Thema Frieden

Stand
AUTOR/IN
Felix Wnuck
Ein Porträt Foto von Felix Wnuck

Frieden schaffen mit oder ohne Waffen? Darüber diskutiert die Herbstsynode in Bad Herrenalb (Kreis Calw). Sie ist das Kirchenparlament der evangelischen Landeskirche in Baden.

Fünf Tage lang will die Evangelische Landeskirche in Bad Herrenalb über die steigende Zahl an Kirchenaustritten, eine neue Einteilung ihrer Gemeinden und über ihre Friedensethik diskutieren. Zuletzt im Jahr 2013 hatte die Landessynode ihre Position zu friedensschaffenden und friedenserhaltenden Maßnahmen festgehalten.

Damals sprachen sich die Delegierten gegen Waffenlieferungen und für einen generellen Verzicht auf militärische Mittel aus. Durch den Ukraine-Krieg werde jedoch eine neue Bewertung notwendig, heißt es von der Evangelischen Landeskirche.

Gläubige können Gemeinde in Zukunft nach Interesse auswählen

Außerdem beschäftigt sich die Synode mit einem Gesetz zu neuen Gemeindeformen. In Zukunft sollen Gläubige nicht wie bisher ortsgebunden, sondern frei nach Interesse sich einer Gemeinde anschließen können. Die 72 Synodalen tagen bis Donnerstag in Bad Herrenalb.