Eine Sporthalle, in der Übungspuppen für den Ersthelferkurs auf dem Boden liegen. Ein Ausbilder macht die Übung vor.

Ersthelfer-Kurs in Simmozheim

Helfer im Notfall: Ein ganzes Dorf bei Calw macht mit

Stand
AUTOR/IN
Hannah Radgen

Erste Hilfe kann Leben retten. Entscheidend sind die 15 Minuten, bis der Notarzt kommt. In Simmozheim bei Calw will der Verein "15-Minuten-fürs-Überleben" jetzt möglichst viele Laien-Ersthelfer ausbilden.

Prüfen, Rufen, Drücken – wem das jetzt nichts sagt, bei dem ist der letzte Erste-Hilfe-Kurs wahrscheinlich auch schon ein Weilchen her. In Simmozheim gibt es jetzt ein großes Angebot, die Kenntnisse in Erster-Hilfe aufzufrischen. Der Verein "15-Minuten-fürs-Überleben" will im Dorf die höchste Ersthelfer-Quote im ganzen Land erreichen.

Schnelle Hilfe kann Leben retten

Die Kurse sind immer gut besucht. Die praktische Hilfe steht im Mittelpunkt, wie die Herz-Rhythmus-Massage. Notarzt Peter Cartes gibt Hilfestellung und schaut, dass alles richtig gemacht wird. Mit seinem Verein "15-Minuten-fürs-Überleben" bietet er die Kurse in Simmozheim kostenlos an, auf jeden Fall noch bis Mitte Dezember. Sein Team aus Notärzten und Sanitätern lehrt Notfallhilfe für den Laien – für eben die 15 Minuten, bis der Notarzt vor Ort ist. Denn zu oft haben sie in Notfällen festgestellt:

"Wir können hier nicht mehr effektiv helfen, weil die Zeit um ist, in der es noch funktioniert hätte."

Im besten Fall sind am Ende alle Simmozheimer Notfallhelfer. Ersthelfer können die Überlebenschancen eines Patienten unter Umständen verdreifachen. Und ganz wichtig:

"Wer nicht übt, der traut sich vielleicht nicht".

Unsicherheiten und Ängste könnten in solchen Kursen abgebaut werden, sagt Cartes. Teilnehmen an den eineinhalbstündigen Kursen in Simmozheim kann übrigens jeder.

Stand
AUTOR/IN
Hannah Radgen