Eine Frau hat Welpen im Wald bei Gaggenau ausgesetzt. Jetzt finden die Hunde ein neues Zuhause.

Frau ließ Welpen im Wald zurück

Welpen in Gaggenau ausgesetzt - Hunde haben neues Zuhause gefunden

Stand
AUTOR/IN
Johannes Stier

Eine überforderte Hobbyzüchterin hat Welpen im Wald bei Gaggenau ausgesetzt. In den letzten Tagen hat ein Tierhof nach neuen Besitzern für sie gesucht, mit großem Erfolg.

Von den sechs Hundemädchen werden noch in dieser Woche fünf in ihr neues Zuhause ziehen. Merida kommt nach Kuppenheim, Elvira wird am Mittwoch vom Tierhof in Sinzheim abgeholt und lebt dann in Malsch. Am Freitag kommen die neuen Besitzer von Wanda und Harley. Wanda wird zukünftig in Baden-Baden Sandweier zu Hause sein, Harley kommt nach Steinmauern und Tiana wurde nach Rheinstetten vermittelt. Nur Vajana bleibt noch eine Weile auf dem Buchtunger Tierhof, bis auch in ihrem Fall Frauchen oder Herrchen gefunden werden.

Großes Interesse an Welpen aus Gaggenau  

Luisa Bergner, die stellvertretende Leiterin des Buchtunger Tierhofs, ist froh darüber zeitnah Besitzerinnen, beziehungsweise Besitzer gefunden zu haben. Das Interesse war riesig, erklärt sie auf Nachfrage, das Telefon stand kaum still, „es waren um die 50 Bewerberinnen und Bewerber“. Aber es seien auch sehr viele Emotionen dabei gewesen, meint die Tierexpertin noch. Einige kamen vorbei und wollten nur mal die Welpen anschauen, andere sind dann doch nicht erschienen.

Eine Frau hat Welpen im Wald bei Gaggenau ausgesetzt. Jetzt finden die Hunde ein neues Zuhause.
Luisa Bergner, stellvertretende Leiterin des Buchtunger Tierhofs in Sinzheim, mit einem der Welpen.

Neue Besitzer mussten beweisen, dass sie Hund halten können

Die neuen Besitzer und Besitzerinnen der Tiere haben sich alle für die Welpen qualifizieren müssen. Neben einem längeren Gespräch gab es auch einen Kontrollbesuch, bei dem Mitarbeiterinnen des Tierhofs vorab überprüft hatten, ob das neue Zuhause der Jungtiere, also die Wohnung oder das Haus der möglichen Besitzer, auch wirklich geeignet ist. Sollte wider Erwarten einer der neuen Hundebesitzer mit seinem Tier gar nicht zurechtkommen, nehme der Tierhof den Hund jederzeit zurück, erklärt Luisa Bergner. Und für Fragen und Tipps stehe man ohnehin immer zur Verfügung, ergänzt sie noch.  

Überforderte Züchterin hatte Welpen ausgesetzt

Drei der sechs Hundewelpen wurden am Freitag vergangene Woche im Wald bei Gaggenau im Kreis Rastatt gefunden. Eine Hobbyzüchterin hatte die Tiere dort ausgesetzt, weil sie nicht mit ihnen zurecht kam. Die Hunde wurden dann im Buchtunger Tierhof in Sinzheim untergebracht.

Neben den ausgesetzten Welpen sind auch die drei anderen Geschwister aus dem Wurf der Hobbyzüchterin auf dem Tierhof in Obhut genommen worden. Alle sechs Hundewelpen haben schwarzes Fell und große dunkle Augen. Außerdem seien "alle Mädchen", wie Luisa Bergner, die stellvertretende Leiterin des Tierhofs, erklärt.

SWR-Reporter Johannes Stier hat die Welpen im Buchtunger Tierhof besucht:

Da sie noch nicht stubenrein sind und noch viel lernen müssen, haben sie dem Tierhof um Luisa Bergner richtig viel Arbeit gemacht. Wie Kleinkinder eben auch, erklärt die Tierexpertin.

Alle paar Stunden muss das Zimmer von denen gereinigt werden. Und ich stehe jede Nacht um 12 Uhr und um 4 Uhr auf und füttere die Welpen.

Maria aus Kuppenheim und ein Welpe, dem die jungen Frau ein neues Zuhause geben will
Maria aus Kuppenheim und ein Welpe, dem die jungen Frau ein neues Zuhause geben will

Hundewelpen aus Gaggenau werden große Brocken

Die sechs kleinen Mischlinge sind eine Kreuzung aus Labrador und Cane Corso, einer italienischen Rasse. Groß und kräftig, zum Teil bis über 50 Kilo schwer können die jetzt rund vier Monate alten Hundebabies werden. Zukünftige Besitzer sollten sich genau überlegen, ob der Hund in ihr Leben passt. Diese Hunderasse brauche Platz, eine große Wohnung, ein Haus mit Garten oder einen Hof, sagt Luisa Bergner.

Rasse Cane Corso kein Hund für Anfänger

Ganz grundsätzlich seien diese Tiere wissbegierig, geduldig, familienfreundlich und friedlich. Sie müssten aber beschäftigt werden, und seien kein Hund für Anfänger, sagt Luisa Bergner, die auch ausgebildete Hundetrainerin ist.

Man sollte sich fragen, passt dieser Hund wirklich in mein Leben, kann ich wirklich die Verantwortung für die nächsten zwölf Jahre übernehmen.

Mehr zum Thema Hundehaltung

Gaggenau

Abgemagert und verwahrlost Frau setzt Welpen im Wald aus - Hunde bei Gaggenau gefunden

Eine Spaziergängerin hat im Wald bei Gaggenau drei Hundewelpen gefunden. Die Tiere sind nur wenige Wochen alt. Eine Frau hatte sie dort ausgesetzt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Bad Wimpfen

Prüfung soll bis 2026 eingeführt werden Hundeführerschein stößt in Heilbronn-Franken auf Kritik

Bis 2026 soll der Hundeführerschein für alle Hundehalter kommen. So will es der grün-schwarze Koalitionsvertrag. Eine Hundeschule in Bad Wimpfen befürchtet noch mehr Zulauf.

Frankenthal

Großes Interesse von Hundehaltern Gerettete Welpen aus Weinberg in der Pfalz nach Weinsorten benannt

Vor wenigen Wochen ist eine Kangalhündin in einem Weinberg in der Pfalz ausgesetzt worden - hochschwanger. Zehn Welpen überlebten und kamen nach ihrem Fund ins Tierheim Frankenthal. Dieses steht nun vor besonderen Herausforderungen.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
Johannes Stier