Jugendstudie 2022

Jugend in Baden-Württemberg sorgt sich wegen Krieg und Terror

Stand
AUTOR/IN
Markeli, Edda

Die psychische Belastung von Schülerinnen und Schülern sei sehr hoch, fast jeder Befragte trage Sorgen mit sich rum. So Professorin Susanne Vogel von der Uni Stuttgart. Sie mahnte: Das müsse man ernst nehmen. Als eine Antwort auf die Studie will Kultusministerin Theresa Schopper von den Grünen insgesamt sechs Jugendkonferenzen im ganzen Land veranstalten. Sie will im direkten Kontakt herausfinden, wo der Schuh drückt und wie Politik helfen kann. Die Politik – sie kommt bei der Befragung nicht besonders gut weg. Vertrauen in Politikerinnen und Politiker haben nur rund 14 Prozent , Vertrauen in politische Parteien gerade mal 7 Prozent.
Allerdings sagt eine große Mehrheit von fast 90 Prozent, dass sie die Demokratie als Staatsform gut finden. Ein Teil der Befragten zeigt sich laut Studie anfällig für Populismus. Eine konkrete Prozentzahl dazu gibt es aber nicht. Ein Hinweis: Rund 80 Prozent der Befragten sagen, Politiker würden sich nicht genug sie kümmern.
Eine erfreuliche Zahl gibt es für das Kultusministerium dann aber doch noch: Fast 80 Prozent fühlen sich in ihrer Schule wohl.

Stand
AUTOR/IN
Markeli, Edda