STAND
Der Lehrer Franz Maier aus Nußloch (Rhein-Neckar-Kreis) hat vermutlich einen neuen Weltrekord im Treppenlaufen aufgestellt. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Andreas Arnold)
Schweißtreibender Sport: Franz Maier verbessert auf der "Kleinen Himmelsleiter" in Heidelberg am Samstag (12.6.) wohl seinen eigenen Weltrekord im Treppenlaufen. Der 58-Jährige Lehrer aus Nußloch (Rhein-Neckar-Kreis) erreicht nach eigenen Angaben 2.113,6 vertikale Meter in einer Stunde. Das ist die Summe der auf- und abwärts gelaufenen Höhenmeter (bisher: 2.081,6). Maiers Ehefrau Xinxin ist mit 1.739 Höhenmetern ebenfalls auf Weltrekord-Kurs. Die Rekorde müssen noch offiziell geprüft werden. picture alliance/dpa | Andreas Arnold
Wer hat sich denn da im Geäst versteckt? Ein Eichhörnchen klettert am Freitag (11.06.) hoch oben in einem Baum in Ravensburg. Und von gutem Geschmack versteht es auch etwas: In seinem Maul hat es ein Stück Apfel. picture alliance/dpa | Felix Kästle
Zur Verschönerung des Stadtbildes tragen die Filter an der B10 in Stuttgart eher nur mäßig bei - wohl aber zur Luftverbesserung. Am Donnerstag (10.6.) hat der Hersteller dieser Filtertürme, Mann+Hummel, seine Umsatzzahlen für vergangenes Jahr vorgestellt. Wie viele andere Unternehmen in Baden-Württemberg fielen die Umsätze durch die Corona-Pandemie deutlich geringer aus. picture alliance/dpa | Bernd Weissbrod
Kein schöner Anblick für Obstbäuerinnen und Obstbauern in Baden-Württemberg: Das Unwetter in der Nacht auf Mittwoch (09.06.) hat mit seinem Hagel die heranreifenden Kirschen beschädigt. Sie weisen jetzt Druckstellen und Risse auf. picture alliance/dpa | Felix Kästle
Wie lebte der letzte König von Württemberg? Das können sich Besucherinnen und Besucher in einer neuen Ausstellung im Stuttgarter Stadtmuseum ansehen. Sie wird im Oktober eröffnet und zeigt anlässlich des 100. Todestags von König Wilhelm II. ausgewählte Exponate des populären Regenten. Ein Teil davon wurde bereits am Dienstag (8.6.) bei einer Pressekonferenz präsentiert. Picture Alliance
Diese Klappsitze warten am Montag (7.6.) auf ihren Einsatz: Insgesamt 500 Zuschauer dürfen Platz nehmen, wenn auf dem Stuttgarter Weissenhof der Mercedes Cup mit der Qualifikation startet. Vergangenes Jahr musste das Tennis-Turnier wegen Corona ausfallen. Das Finale wird am Sonntag (13.6.) ausgetragen. picture alliance/dpa | Marijan Murat
Zwischendurch konnten wir ja wärmeres Wetter genießen - doch am Sonntag (6.6.) ist statt T-Shirt wieder Funktionskleidung angesagt. Erst recht auf der ohnehin kühleren Schwäbischen Alb, wo ein Paar zwischen Zwiefalten und der Wimsener Höhle bei Hayingen (beide Kreis Reutlingen) wandert. Die Höhle ist die einzige mit dem Boot befahrbare Schauhöhle Deutschlands. Aber wenigstens von oben bleibt's dort trocken! picture alliance/dpa | Thomas Warnack
Diese Dame trotzt dem Regenwetter in Baden-Württemberg am Samstag (5.6.) nicht nur mit einem Ausflug zum Federseesteg bei Bad Buchau (Landkreis Biberach), sondern auch mit einem knallbunten Regenbogen-Schirm. So lässt sich das triste Wetter doch viel besser aushalten, oder? Picture Alliance
Die Landesgartenschau in Überlingen am Bodensee ist gut angelaufen. So langsam spielt ja auch das Wetter mit. Und wer am Freitag (4.6.) die fünf Kilometer Rundweg auf dem LGS-Gelände absolviert hat, freut sich am Ende sicher über die kulinarische Belohnung in der Outdoor-Schauküche in den Villengärten - zugucken, riechen und probieren!
Endlich draußen! Endlich Sonne! Endlich Sommer! Das alles genießen am Donnerstag (3.6.) Menschen in Karlsruhe in der Günther-Klotz-Anlage. picture alliance/dpa | Christoph Schmidt
Das könnte auch ein Sonnenaufgang in der afrikanischen Savanne sein. Doch es ist Riedlingen (Kreis Biberach). Dort glüht der Himmel förmlich, als am Mittwoch (2.6.) die Sonne aufgeht. picture alliance/dpa | Thomas Warnack
Wer hat bei diesem Anblick nicht Lust ins Wasser zu springen? Eine Badeanlage am Naturbadesee Klosterweiher im Schwarzwald am Dienstag (1.6.). Und die gute Nachricht: Immer mehr Badeseen und Freibäder in Baden-Württemberg öffnen wieder für Gäste - ganz nach dem Motto: Inzidenzen runter, Temperaturen rauf. picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth
In Baden-Württemberg steigen die Temperaturen - und auch diese vier Weißstörche genießen am Montag (31.5.) die wärmenden Sonnenstrahlen. Wegen der milden Winter überwintern immer mehr Störche hierzulande. Ob diese vier hier im Süden waren? picture alliance/dpa | Thomas Warnack
Was für ein Panorama und das mitten in der Landeshauptstadt: auf der Plattform am Teehaus im Weißenburgpark in Stuttgart ist am Sonntag (30.5.) jede Menge los. Wer Glück hat, ergattert einen Sitzplatz auf der Mauer und lässt nicht nur die Beine baumeln. Erholung pur bei sommerlichen Temperaturen, nicht nur was für Großstädter. picture alliance/dpa | Christoph Schmidt
Schöner Start in den Samstag (29.05.): ein Plätzchen im Grünen mit traumhaften Blick auf das Münster "Unserer Lieben Frau" in Zwiefalten auf der Schwäbischen Alb. Perfekt für ein Päuschen auf der Gassi-Runde mit dem Hund. Das Wetter macht endlich auch mit, der Frühling naht. Da lässt es sich aushalten, findet auch der Hund. picture alliance/dpa | Thomas Warnack
Die Holzeisenbahn - ein Klassiker unter den Kinderspielzeugen. Dieses Exemplar steht am Freitag (28.5.), dem internationalen Weltspieltag, in einem Spielzeugladen in Staufen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) für kleine Kundinnen und Kunden bereit. Der Aktionstag will den Spaß am Spielen fördern - mit so viel Eisenbahn-Zubehör bestimmt kein Problem!
So hat man die Königsstraße in Stuttgart schon lange nicht mehr gesehen. Zahlreiche Menschen säumen die beliebte Einkaufsstraße in der Stuttgarter Innenstadt. Denn: Restaurants, Hotels und der Einzelhandel dürfen in der Stadt seit Donnerstag (27.5.) wieder aufmachen. picture alliance/dpa | Christoph Schmidt
"Abstand halten": Im Freibad in Obereisesheim (Kreis Heilbronn) stellt die Einhaltung dieser Hygieneregel am Mittwoch (26.5.) bei nassem, kalten Wetter kein Problem dar.
Für Hund Ice findet das Gassigehen heute am Dienstag (25.5.) nicht auf vier Pfoten statt, sondern auf drei Rädern. Sein Herrchen, Ralph Kalich aus Gondelsheim im Kreis Karlsruhe, bastelt nämlich in seiner Freizeit eigene Seitenwagen für sein Motorrad. Und wenn nicht gerade ein Familienmitglied mitfährt, dann kommt eben Ice mit auf eine Spritztour. Und wenn Ice mal muss, weswegen Hunde im Normalfall Gassigehen wollen, bellt er einfach, was soviel heißt wie "Stop!" LS-Mobil
Bei diesem Anblick kann man die unberührte Natur schon fast riechen und das Rauschen hören - auch wenn das Wasser auf dem Schnappschuss wie eingefroren wirkt. Doch auch am Pfingstmontag (24.5.) sucht sich der Wasserfall in Bad Urach (Kreis Reutlingen) seinen Weg. Viele Menschen nutzen den freien Tag für einen Ausflug zu dem bekannten Wassersturz. picture alliance/dpa | Christoph Schmidt
Wie buchstabiert man April? M - a - i. Das Wetter entspricht jedenfalls eher nicht dem Wonnemonat. Kaum ist der Schauer durch, folgt auch schon der blaue Himmel mit Sonne, so wie am Pfingstsonntag (23.5.) in Stuttgart.
Ein einsamer Schwan bändelt an: "Hänsel Junior" (rechts) schwimmt am Samstag (22.5.) in Holzgerlingen (Kreis Böblingen) neben einer jungen Schwänin aus Aalen (Ostalbkreis). Pünktlich zum ersten Date wurde sie auf den Namen Gretel getauft. Tierschützer hatten die Verkupplungsaktion in die Wege geleitet. Picture Alliance
Feuriger Tagesabschluss: Am Freitag (21.5.) verabschiedet sich die Sonne mit einem farbenfrohen Abendhimmel über Stuttgart ins lange Pfingstwochenende. picture alliance/dpa | Christoph Schmidt
Die ersten Gäste seit Langem: Eine Gruppe Gänse schaut sich am Donnerstag (20.5.) auf dem Gelände des Europa-Parks in Rust (Ortenaukreis) um. Menschliche Besucherinnen und Besucher kommen erst ab Freitag rein: Dann darf der Freizeitpark im Rahmen eines Modellprojekts wieder öffnen. Ob die Gänse bei ihrem Besuch auch Fahrgeschäfte getestet haben, ist nicht überliefert ... picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth
Die Bagger rollen: In Karlsruhe beginnt am Mittwoch (19.5.) der Bau der neuen Haupttribüne des Wildparkstations. Das vier Stockwerke hohe Gebäude ist das Herzstück des neuen Stadions. Das 120-Millionen-Euro-Projekt soll Mitte 2022 fertig gestellt sein. Foto: Jürgen Essig
Am Dienstag (18.5.) ist "Tag der Vielfalt". Deshalb hat der SWR am Funkhaus in Stuttgart seine Fahnen mit der Regenbogenflagge ausgetauscht. Auch der SWR setzt zum neunten Deutschen Diversity-Tag ein sicht- und hörbares Zeichen in allen Programmen. Dieses Jahr steht die Vielfaltsdimension "Soziale Herkunft" im Fokus.
Der Freibadsaison-Auftakt sah auch schonmal spritziger aus: Am Montag (17.5.) spielen in Sindelfingen (Kreis Böblingen) weder das nasskalte Wetter noch die Corona-Lage wirklich mit. Zwar konnte das Freibad wegen gesunkener Inzidenzen wieder öffnen, allerdings nur unter strengen Auflagen. Badegäste müssen ein Zeitfenster buchen und brauchen einen negativen Schnelltest. Auch die Personenzahl im Becken ist beschränkt. Philipp Päfflin
Vor Corona hätte man gesagt: Heute ist kein Biergartenwetter. Am Sonntag (16.5.) setzen sich die Menschen wie hier in Freiburg bei rund 14 Grad trotzdem raus. Denn es ist für viele lange her, dass sie in Restaurants und Kneipen gehen konnten. Regionen in Baden-Württemberg mit einer mehrtägigen Inzidenz unter 100 durften ab diesem Wochenende die Corona-Regeln weiter lockern. picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth
Zwei Gäste genießen ihr wohl erstes Frühstück in einem Konstanzer Hotel seit langer Zeit. Vor ihnen liegt der Bodensee. Seit Samstag (15.5.) sind im Landkreis Konstanz Lockerungen möglich, da die Inzidenz stabil unter 100 liegt. Allerdings machen davon noch nicht alle Gastronomen Gebrauch. Viele müssen noch ihre Lager füllen und das Personal zurück in den Betrieb holen. Esther Leuffen
Seit Samstag wieder möglich: Stocherkähne fahren mit Gästen über den Neckar bei Tübingen. picture alliance/dpa | Christoph Schmidt
STAND
AUTOR/IN