Polizeifahrzeug bei Nacht im Einsatz (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Marijan Murat)

Betrunken über den Kreisverkehr

Schrozberg: Flüchtiger verliert Nummernschild am Tatort

Stand

Nach einem Unfall in Schrozberg ist ein 33-Jähriger einfach weitergefahren. Noch in derselben Nacht hat die Polizei ihn aufgespürt und zur Blutentnahme begleitet.

In Schrozberg (Kreis Schwäbisch Hall) ist ein 33-jähriger Autofahrer nach einem Unfall in der Nacht auf Sonntag geflüchtet. Der Mann war laut Polizei betrunken mit dem Auto unterwegs. Kurz nach zwei Uhr überfuhr er am Ortseingang einen Kreisverkehr komplett und zerstörte dabei mehrere Verkehrsschilder. Ohne den Schaden zu melden, fuhr er weiter, offenbar nach Hause.

Leichte Ermittlungen für die Polizei

Bei dem Unfall verlor der Mann jedoch sein Nummernschild am Unfallort, weshalb die Polizei mit einer einfachen Halterabfrage die Spur aufnehmen konnte. Das Fahrzeug des 33-Jährigen fand die Polizei später verlassen am Ortseingang von Oberstetten (Main-Tauber-Kreis). Zu Hause haben Beamte den betrunkenen Mann angetroffen und zur Blutentnahme begleitet. Außerdem musste er seinen Führerschein direkt abgeben. Der Sachschaden wird noch ermittelt, heißt es.

Mehr Unfälle aus der Region

Bad Rappenau

Krankenwagenbesatzung wollte helfen Neue Erkenntnisse: Darum kam es zur Karambolage auf der A6

Neun Fahrzeuge waren an dem Unfall auf der A6 bei Bad Rappenau am Freitagabend beteiligt. Die Polizei hat den Unfall weitestgehend rekonstruieren können.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Trotz heftigem Aufprall wird Fahrer nur leicht verletzt Schwerer Unfall bei Heilbronn: Hunderte Meter großes Trümmerfeld auf A6

Auf der A6 bei Heilbronn ist in der Nacht ein Auto unter einen Sattelzug geschleudert. Das Trümmerfeld war hunderte Meter groß, doch der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR