Landratsamt Künzelsau. (Foto: SWR)

Offizielle Bekanntgabe der Kandidaten

Zwei Bewerber, ein Amt: Hohenlohekreis bekommt bald neuen Landrat

Stand

Wer wird am 21. Februar neuer Landrat im Hohenlohekreis? Ian Schölzel und Karl Michael Nicklas gehen nun offiziell ins Rennen. Der Sieger kann wichtige Entscheidungen treffen.

Im Kreistag des Hohenlohekreises wird am 21. Februar ein neuer Landrat gewählt, die Bewerber dazu werden am Mittwoch offiziell benannt. Dass der erste Bürgermeister von Waiblingen (Rems-Murr-Kreis), Ian Schölzel (47), und der Bürgermeister von Neuenstein (Hohenlohekreis), Karl Michael Nicklas (42), ins Rennen gehen, ist schon länger bekannt. Beide Kandidaten sind Mitglieder der Freien Wählervereinigung. Auf den Sieger wartet in jedem Fall viel Arbeit.

Im laufenden Jahr stehe im Hohenlohekreis vor allem auch die Flüchtlingsthematik auf dem Programm. Das hat der aktuelle Landrat Matthias Neth (CDU) zum Jahreswechsel dem SWR gesagt. Neth ist noch bis April im Amt und wird dann Sparkassenpräsident. Laut Neth hofft der Hohenlohekreis 2024 auch auf den Baubeginn eines neuen Landratsamtes, das sogenannte Kreishaus, für rund 700 Mitarbeitende. Schmerzhaft: Die Kosten dafür hatten sich vervielfacht. Rund 70 Millionen Euro stehen allein für den ersten Bauabschnitt im Raum. Zähneknirschend hatte der Kreistag zugestimmt.

Weiteres Thema: Der Bau des neuen Krankenhauses in Öhringen, der bereits läuft und bis Anfang 2025 fertig sein soll. Zudem gibt es einen Schulentwicklungsplan, der die beruflichen Schulen in den Blick nehmen und für die Zukunft rüsten will. 

Aufgaben und Rechte eines Landrats

Am Mittwoch wird im Kreistag des Hohenlohekreises der Ablauf der Wahl am 21. Februar festgelegt. In Baden-Württemberg entscheidet nicht die Bevölkerung, wer neuer Landrat wird, sondern der Kreistag. Die größte Fraktion im Kreistag des Hohenlohekreises stellt die CDU vor den Freien Wählern. Der Landrat hat nur in den Ausschüssen ein Stimmrecht, sonst nicht. Der Kreis kümmert sich unter anderem um den öffentlichen Nahverkehr, Straßen und er betreibt Kreiskrankenhäuser.

Doppelfunktion als Vertreter der kommunalen Selbstverwaltung und des Staates

Landräte leiten das Landratsamt und übernehmen hoheitliche Aufgaben aus Landes- und Bundesgesetzen. Dazu gehört auch der Umwelt- und Naturschutz oder die Aufsicht über die Gemeinden. In der Hauptsatzung des Hohenlohekreises steht außerdem, dass der Landrat im Rahmen des Haushaltsrechts über die Aufnahme von Krediten und die Vergabe von Aufträgen bis zu 200.000 Euro selbstständig entscheiden kann.

Künzelsau

Scheidender Landrat blickt voraus Neth: "Wir haben im Hohenlohekreis die Weichen auf Zukunft gestellt"

Der Hohenlohekreis bekommt 2024 einen neuen Landrat. Amtsinhaber Matthias Neth wird Sparkassenpräsident in Baden-Württemberg. Den Hohenlohekreis sieht er gut aufgestellt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Künzelsau

Wahl bereits im Februar 2023 Wird der Hohenloher Landrat Neth neuer Sparkassenpräsident?

Die Wahl des neuen Sparkassenverbands-Präsidenten findet nun doch früher als geplant statt: Am 3. Februar soll gewählt werden. Der Hohenloher Landrat Neth gilt als Kandidat.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Hohenlohekreis

Neuwahl im Februar Kandidaten für Landratswahl im Hohenlohekreis stehen fest

Der Hohenlohekreis braucht einen neuen Landrat. Für die Wahl Ende Februar stehen zwei Kandidaten fest, aber was macht eigentlich ein Landrat und wer wählt ihn?

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stand
AUTOR/IN
SWR