Die Feuerwehr löscht einen Brand in Bad Rappenau. Dort hat es einen Grillunfall gegeben. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/EinsatzReport24 | Julian Buchner)

Grillunfall in Bad Rappenau

Gasflasche geht in Flammen auf und setzt Haus in Brand

Stand

In Bad Rappenau (Kreis Heilbronn) hat es am Sonntagnachmittag einen Unfall beim Grillen gegeben. Ein Einfamilienhaus stand danach in Vollbrand. Ein Mensch wurde leicht verletzt.

In Bad Rappenau (Kreis Heilbronn) hat es am Sonntagnachmittag einen Grillunfall gegeben, der weitreichende Folgen hatte: Laut Polizei ging eine Gasflasche in Flammen auf und setzte ein Einfamilienhaus in Vollbrand. Ein Mensch wurde leicht verletzt. Alle anderen Bewohner des Hauses konnten das dreistöckige Gebäude unverletzt verlassen.

Die Feuerwehr rückte mit acht Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften an, um das Feuer zu löschen. Der Rettungsdienst war mit fünf Fahrzeugen vor Ort. Laut Polizei musste im Zuge der Löscharbeiten das Dach des Hauses in Bad Rappenau großflächig abgedeckt werden. Gefahr für umliegende Häuser habe nicht bestanden, hieß es.

Schaden in Höhe von rund 250.000 Euro

Das Feuer sei gegen 16:15 Uhr ausgebrochen, teilte die Polizei am Sonntagabend mit. Das Gebäude sei nicht mehr bewohnbar. Die Familie kommt derzeit privat unter, heißt es. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 250.000 Euro.

Mehr zum Thema Grillunfälle

Allmersbach im Tal

Mann leicht verletzt Allmersbach: Stichflamme und fliegender Kanaldeckel beim Grillen

Bei einem Grill-Unfall in Allmersbach im Tal (Rems-Murr-Kreis) am Montag hat sich ein Mann verletzt. Zudem gelangte Benzin in die Kanalisation und löste eine Verpuffung aus.

SWR4 BW am Dienstag SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR