Feuerwehr

20.000 Euro Schaden

Eppingen: Silvesterböller lösen Brand in Mehrfamilienhaus aus

Stand

In Eppingen-Mühlbach verursachte am Dienstag ein Brand in einem Mehrfamilienhaus einen Schaden von rund 20.000 Euro. Im Verdacht stehen mit Silversterböller spielende Kinder.

Am Dienstagabend haben Kinder wohl Silvesterböller gezündet und so in einem Mehrfamilienhaus in Eppingen-Mühlbach (Kreis Heilbronn) einen Brand auslöst.

Kurz nach Mitternacht hatten Bewohner Feuerwehr und Rettungskräfte alarmiert, nachdem im Hausflur des Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen war. Kurz zuvor war bereits die Polizei wegen einer Ruhestörung informiert worden, weil Kinder Feuerwerkskörper im Haus gezündet hatten. Daher geht die Polizei davon aus, dass die Silvesterböller Ursache des Feuers sind.

Anwohner konnten sich retten

Die 19 Bewohner des Hauses konnten sich unverletzt ins Freie retten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung können sie allerdings noch nicht in ihre Wohnungen zurück und müssen anderweitig untergebracht werden. Obwohl die Feuerwehr den Brand rasch unter Kontrolle brachte, wird der Schaden auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Was sonst noch in Eppingen los ist

Eppingen

Zwei Schwerverletzte nach Unfall Kreislaufversagen: Autofahrerin knallt bei Eppingen in den Gegenverkehr

In Eppingen sind bei einem Unfall am Dienstagabend zwei Personen schwer verletzt worden. Eine Autofahrerin war frontal in den Gegenverkehr geknallt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR