Justizia (Foto: dpa Bildfunk, Britta Pedersen)

Mann mit Beton in Thurgauer See versenkt

Urteile im Mordfall vom Barchetsee: 15 Jahre Haft für einen Angeklagten

Stand

16 Jahre nach dem Mord an einem Ägypter im Kanton Thurgau sind nun die Urteile gefallen. Einer der beiden Angeklagten muss wegen Mordes 15 Jahre ins Gefängnis.

Viele Jahre war der Tod eines 27-jährigen Ägypters ungeklärt - nun hat das Bezirksgericht Frauenfeld die Urteile gefällt. Das berichten Schweizer Medien. Einer der beiden Angeklagten wurde wegen Mordes zu 15 Jahre Haft verurteilt, der zweite Angeklagte wurde freigesprochen.

Indizien reichten nicht für Verurteilung des zweiten Angeklagten

Der Fall hatte 2007 für Schlagzeilen gesorgt. Im Barchetsee war eine Leiche gefunden worden - ein 27 Jahre alter Ägypter, erschossen und mit einem Betonklotz beschwert im See versenkt. Schuld am Tod des Mannes ist nach Auffassung des Gerichts zumindest einer der beiden Angeklagten, auch wenn er kein Geständnis abgelegt hat. Unklar bleibt, wer ihm bei der Beseitigung der Leiche geholfen hat. Die Indizien reichten nach Ansicht des Gerichtes nicht aus, um den zweiten Angeklagten zu verurteilen.

Der Barchetsee im Thurgau (Foto: Wikipedia/Saemik CC-BY-SA 4.0)
Im Barchetsee im Thurgau hatten Spaziergänger 2007 die Leiche entdeckt.

Fahndungsaufruf bei "Aktenzeichen XY" führte zu Festnahme

Zunächst liefen die Ermittlungen der Polizei ins Leere. Auch mithilfe der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY" vor zwei Jahren wurde der Fall aber neu aufgerollt. Im Sommer vergangenen Jahres erhob die Staatsanwaltschaft Thurgau dann die Anklage wegen Mordes gegen die zwei Männer.

EIn Mann mit schwarzen, gelockten Haaren schaut geradeaus in die Kamera (Foto: Pressestelle, Kantonspolizei Thurgau)
Mit diesem Fahndungsfoto hatte die Polizei um Hinweise zu dem Tötungsdelikt an dem Ägypter im Jahr 2007 gebeten.

Sie hatten nach Auffassung der Staatsanwaltschaft den Ägypter an einen Waldrand in der Nähe von Frauenfeld gelockt. Laut Anklage wurde dort mehrfach auf das Opfer geschossen. Danach beschwerten sie die Leiche mit einem Betonblock und versenkten sie im Barchetsee. Spaziergänger fanden den Toten. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

Mehr zu dem Mordfall am Barchetsee

Frauenfeld

Mann mit Schusswunden und Beton im See versenkt Nach 16 Jahren: Prozess um ungeklärten Todesfall im Thurgau beginnt

Ein bislang ungeklärtes Tötungsdelikt wird ab Donnerstag vor dem Bezirksgericht Frauenfeld verhandelt. Zwei Männer sollen im Jahr 2007 einen 27-Jährigen ermordet haben.

Stand
AUTOR/IN
SWR