In Friedrichshafen finden wieder die Theatertage statt (Foto: Förderverein Theatertage am See)

20 Aufführungen im Kulturhaus Caserne

Theatertage am See in Friedrichshafen mit Gästen aus der Ukraine

STAND

In Friedrichshafen haben am Dienstag die 37. Theatertage am See begonnen. Bis Sonntag werden 20 Stücke von Jugendlichen aus Baden-Württemberg und internationalen Amateuren gezeigt.

Die Theatertage am See stehen unter dem Motto "Haltungen". Wie es auf der Homepage der Theatertage heißt, sei es die Herausforderung der Gegenwart, Haltung einzunehmen. Bis Freitag präsentiert sich auf den Theatertagen zunächst die Jugend. Neun Stücke von Schüler- und Jugendgruppen werden im Rahmen der Jugend- und Schultheatertage Baden-Württemberg aufgeführt. Ab Freitag folgt dann das internationale Amateurtheaterfestival mit elf Stücken.

In Friedrichshafen finden wieder die Theatertage statt (Foto: Förderverein Theatertage am See)
Der Theaterclub 3 des Theaters Ravensburg zeigt das Stück "Die besseren Wälder". Förderverein Theatertage am See

Ukrainische Gruppe vermittelt Kriegseindrücke

Zu Gast am Bodensee ist auch eine achtköpfige Musik- und Schauspielgruppe aus der Ukraine. Die Gruppe feiert am Donnerstag (23.6.) mit dem Stück "Tagebuch von Iryna – Ukraine in Flammen" in Friedrichshafen Premiere. Darin setzt sie musikalisch und dokumentarisch die Tagebucheinträge einer ukrainischen Schauspielerin während des Krieges in Szene. Die Künstlerinnen und Künstler selbst sind aus Kiew geflohen und bei einer Regisseurin des Dokumentartheaters Berlin untergekommen. SWR-Reporter Martin Hattenberger war bei der Generalprobe dabei:

Theatertage finden nach drei Jahren wieder statt

Nachdem die Theatertage am See wegen der Corona-Pandemie in den vergangenen Jahren abgesagt wurden, findet das Festival nun erstmals im Kulturhaus Caserne in Friedrichshafen statt. Vier Bühnen stehen dort bereit. Der frühere Veranstaltungsort, die Bodenseeschule, konnte wegen der ursprünglich unsicheren Pandemielage keine Zusage machen.

Die Theaterstücke sind tagsüber wie abends zu sehen. Der Eintritt kostet zwischen fünf und zehn Euro.

Mehr zum Thema:

Konstanz

Uraufführung: Open-Air-Theater auf dem Münsterplatz Gruseltheater "Nosferatu" vor passender Kulisse in Konstanz

Das Konstanzer Stadttheater spielt auch in diesem Jahr wieder ein Open-Air-Stück. Gezeigt wird bis Ende Juli "Nosferatu". Die Uraufführung findet am Samstagabend auf dem Münsterplatz in Konstanz statt.  mehr...

SWR4 BW am Wochenende SWR4 Baden-Württemberg

Sigmaringen

Bundesweiter Spitzenreiter in Musik, Tanz und Theater Kreise Sigmaringen und Biberach haben die meisten Kulturfördervereine

In kaum einer anderen Region in Deutschland gibt es so viele Kulturfördervereine pro 100.000 Einwohner wie in den Kreisen Sigmaringen und Biberach.  mehr...

STAND
AUTOR/IN