Schiff MS Zürich (Foto: Pressestelle, SBS AG)

Diesjährige Hauptsaison auf dem Bodensee lief besser als 2021

Schweizer Schiffe befördern wieder mehr Passagiere

STAND

Die Schweizerische Bodensee-Schifffahrt AG (SBS) hat in dieser Saison nach eigenen Angaben doppelt so viele Passagiere wie 2021 befördert. Das sind aber immer noch weniger als vor der Pandemie.

In dieser Hauptsaison sind bis Ende August 320.000 Passagiere mit den Schiffen der SBS gefahren. Gegenüber dem vergangenen Jahr sind das etwa doppelt so viele. Im Vergleich zu der Zeit vor der Corona.Pandemie fehlen laut Unternehmensmitteilung rund 80.000 Passagiere auf den Schweizer Kursschiffen und der Autofähre Friedrichshafen-Romanshorn. Dies liege zum einen an den fehlenden Messen im Frühjahr in Friedrichshafen, zum anderen an dem niedrigen Pegelstand des Sees, der zu Einschränkungen im Schiffsverkehr führte.

SWR-Reporterin Tina Löschner über die Saisonbilanz der SBS:

Fahrplan wegen hoher Dieselpreise ausgedünnt

Sorgen bereiten der SBS die hohen Kosten für Diesel. Die defizitäre Kursschifffahrt könne nicht mehr mit Erträgen aus anderen Geschäftsfeldern gedeckt werden. Der Fahrplan werde deshalb im nächsten Jahr um 15 Prozent ausgedünnt. In dieser Woche hat die Nebensaison der Schweizer Bodenseeschifffahrt begonnen, bei den deutschen Bodensee-Schiffsbetrieben ist es erst Anfang Oktober so weit.

Im neuen Fahrplan wird die Insel Mainau dreimal täglich von Kreuzlingen und einmal ab Romanshorn angefahren. Der neue Fahrplan wurde laut SBS mit den Seegemeinden und dem Kanton Thurgau diskutiert. Diese erhöhten ihre Beiträge trotz geringerer Leistung so weit, dass auch bei hohen Kraftstoffpreisen eine schwarze Null geschrieben werden soll.

Kursschiffe werden gewartet

In den nächsten Wochen beginnt auch die Werftsaison bei der SBS. So soll Ende September die "MS Thurgau" aus dem Kurs-Programm genommen werden. Auch bei weiteren größeren Kursschiffen gebe es Wartungsbedarf. "Die über die Pandemie aufgeschobenen Arbeiten müssen diesen Winter dringend abgearbeitet werden", sagt der Technische Leiter Silvan Paganini.

Mehr zur Schifffahrt auf dem Bodensee:

Gaienhofen-Horn

Auf der Höri-Fähre von klein auf Sagenhafter Ort: Mit dem Schiff auf dem Untersee

Felix Lang ist am Untersee aufgewachsen und verbringt dort noch immer am liebsten seine Zeit - vor allem auf dem Wasser. Im Sommer hilft der 28-Jährige regelmäßig im Fährbetrieb seiner Eltern mit.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Konstanz

Betrieb startet Anfang August Erstes Elektroschiff auf dem Bodensee heißt "Insel Mainau"

Im Hafen der Insel Mainau (Kreis Konstanz) ist am Sonntag das erste batterieelektrisch betriebene Passagierschiff für den Bodensee getauft worden. Bis alle damit fahren können, dauert es aber noch eine Weile.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Langenargen

Saison auf dem Bodensee geht los Die Weiße Flotte startet mit den ersten Kurs- und Ausflugsfahrten

Dem Aprilwetter zum Trotz sind an diesem Wochenende viele touristische Attraktionen am Bodensee und in Oberschwaben in die neue Saison gestartet: Zu Wasser, zu Lande und in der Luft.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR