Sagenhafter Ort: St. Antonius-Kapelle in Wasserburg

STAND

Die 1492 erstmals erwähnte St. Antonius-Kapelle steht auf einem Hügel bei Wasserburg (Kreis Lindau). Für den Ravensburger Polizeipräsidenten Uwe Stürmer ist die Kapelle ein beliebtes Ausflugsziel.

St. Antoniuskapelle Wasserburg (Foto: SWR)
Auf das "Bergle", einem für die Bodenseeregion typischen Moränehügel, kommt man nur zu Fuß oder mit dem Rad. Wer mit dem Auto zur St. Antonius-Kapelle fahren möchte, benötigt eine Ausnahmegenehmigung.
Für Stürmer ist das "Bergle" nicht einfach nur ein Hügel mit Aussicht. Die Kapelle wertet den Ort zusätzlich auf, findet er.
Die Kapelle ist nicht öffentlich zugänglich. Durch die Fenster kann man aber einen Blick in das Innere werfen.
Die Kapelle ist dem heiligen Antonius dem Einsiedler geweiht.
Uwe Stürmer verweilt gerne an dem Aussichtspunkt: "Die Antonius-Kapelle im Rücken und den Alpenblick dirket vor einem - es gibt nichts Schöneres."
Im Sommer zieht es den Polizeipräsidenten nicht in ferne Länder. Der bekennende Bodensee-Fan verbringt die Ferien in der Region.

Zum Artikel

Wasserburg

Freier Blick über die Bodensee-Region Sagenhafter Ort: St. Antonius-Kapelle in Wasserburg

Die 1492 erstmals erwähnte St. Antonius-Kapelle steht auf einem Hügel bei Wasserburg (Kreis Lindau). Für den Ravensburger Polizeipräsidenten Uwe Stürmer ist die Kapelle ein beliebtes Ausflugsziel.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN