Ein Boot segelt auf dem Bodensee vor Alpenpanorama (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Marijan Murat (Symbolbild))

Drama bei Altenrhein

Zwei Tote nach Gewalttat auf dem Bodensee

STAND

Auf dem Bodensee vor Altenrhein im Kanton St. Gallen hat sich am Mittwoch auf einem Segelschiff eine Gewalttat ereignet. Ein Mann starb, der mutmaßliche Täter nahm sich anschließend das Leben.

Bei der Notrufzentrale im schweizerischen St. Gallen ist am Mittwochnachmittag die Meldung eingegangen, dass ein Segelboot im Hafen bei Altenrhein gegen eine Wand gefahren sei und sich ein schwer verletzter Mann an Bord befinde. Das teilte die Kantonspolizei am Donnerstag mit. Rettungskräfte stellten demnach den Tod des 77-Jährigen fest.

Polizei: Die beiden Toten sind wohl Vater und Sohn

Wenige Minuten später ging ein weiterer Notruf bei der Polizei ein: Auf der A1 bei Staad (Kanton St. Gallen) sei ein Mann von einer Autobahnbrücke gesprungen. Der 37-Jährige wurde von einem Auto erfasst und starb noch vor Ort. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei handelt es sich bei den beiden Toten um Vater und Sohn, beide hatten ihren Wohnsitz in Vorarlberg in Österreich. Vermutet wird, dass der 37-jährige zunächst seinen Vater auf dem Schiff tötete und sich dann auf der Flucht das Leben nahm.

Mehr zu Polizeieinsätzen im Südwesten

Pforzheim

Landgericht Karlsruhe hat Urteil gefällt Tödlicher Streit in Pforzheim: Angeklagter freigesprochen

Der 28-jährige Angeklagte ist am Mittwoch vom Landgericht Karlsruhe im Prozess um einen tödlichen Streit in Pforzheim im März freigesprochen worden. Die Richter begründen ihr Urteil mit Notwehr.  mehr...

SWR4 BW Aktuell am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Schwetzingen

Großeinsatz nach Verkehrsunfall Polizeiwagen-Fahrer wohl schuld an tödlichem Rad-Unfall

Nach dem tödlichen Radunfall in Schwetzingen (Rhein-Neckar-Kreis) mit einem Polizeifahrzeug ist die Unfallursache geklärt: Laut Polizei hatte der Wagenlenker die Frau übersehen.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR