Geflüchtete Erwachsene machen Hauptschulabschluß in Singen (Foto: SWR, Tina Löschner)

Abschlussfeier in Singen

Geflüchtete Erwachsene machen Hauptschulabschluss

Stand
AUTOR/IN
Tina Löschner
SWR-Redakteurin Tina Löschner Autorin Bild (Foto: SWR, Alexander Kluge)

Fast eineinhalb Jahre pauken haben sich gelohnt. Sieben erwachsene geflüchtete Frauen haben in Singen ihren Hauptschulabschluss gemacht. Einige beherrschten am Anfang die deutsche Sprache kaum.

In Singen (Kreis Konstanz) habe sieben geflüchtete Frauen nach eineinhalb Jahren intensiven Unterrichts den Hauptschulabschluss bestanden. Die erwachsenen Frauen kommen alle aus unterschiedlichen Ländern: Syrien, Afghanistan, Eritrea, Gambia, Nigeria, Indien, Türkei. Zum Teil leben sie schon länger im Landkreis Konstanz. Einige mussten die deutsche Sprache noch richtig lernen oder sich parallel um Familie und Kinder kümmern. Eineinhalb Jahre intensiven Lernens haben sie hinter sich. Nun haben die sieben Frauen ihre Abschlusszeugnisse in der Hand.

SWR-Reporterin Tina Löschner war bei der Zeugnisübergabe in Singen dabei.

Schule und Familie mussten gleichzeitig bewältigt werden

Nach fünf Stunden Unterricht mit Hausaufgaben war für einige der Frauen der Tag noch nicht zu Ende. Für die 43-jährige aus Afghanistan stammende Tahere zum Beispiel ging es zu Hause weiter: Drei Kinder wollten versorgt werden, der Familienhaushalt musste gemanagt werden.

"Für Mütter ist das sehr schwer, weil wir auch zu Hause viele Aufgaben haben. Trotzdem haben wir es geschafft."

In den Kursen der Beschäftigungsgesellschaft des Landkreises Konstanz geht es um Qualifizierung und Vermittlung unter anderem von Geflüchteten. Es werde nicht nur Fachwissen vermittelt, so die Geschäftsführerin Mareike Binder. Es gehe auch darum, die Regeln der deutschen Gesellschaft wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Hausaufgaben machen einzuüben. Sie hätten viel von den Frauen verlangt.

"Sie mussten komplett nach den Regeln der deutschen Gesellschaft bei uns die Schule besuchen. Hausaufgaben machen, Zuverlässigkeit - Pünktlichkeit war ein großes Thema. Wir waren da hinterher und haben ihnen viel abverlangt."

Ungeachtet der Herkunft seien die Frauen in der Zeit auch zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen. Gegenseitig hätten sie sich unterstützt, erzählen sie. Denn nicht nur die Schule und der Alltag mussten bewältigt werden. Auch die Lebens- und Fluchtgeschichten haben einige noch zu verarbeiten.

"Mit dieser Feierlichkeit wollen wir ihnen nun mitgeben 'Das habt ihr euch wirklich verdient."

Geflüchtete Erwachsene machen Hauptschulabschluß in Singen (Foto: SWR, Tina Löschner)
Die 43-jährige Tahere aus Afghanistan und die 27-jährige Yüksel aus der Türkei freuen sich über ihre Zeugnisse und sind stolz auf ihre Leistung.

Mehr zum Thema Integration

Konstanz

Integration im Kreis Konstanz App soll das Ankommen in der neuen Heimat erleichtern

Der Kreis Konstanz führt eine neue Integrations-App ein. Die App „Integreat“ richtet sich an neuzugewanderte Menschen und soll ihnen die Orientierung im Landkreis erleichtern.

Überlingen

Sprache lernen und Freunde finden Sprache lernen mit "Deutsch to go" in Überlingen

Coffee to go - Kaffee zum Mitnehmen, das kennt man schon. Die Stadt Überlingen hat eine Initiative in Leben gerufen, die sich "Deutsch to go" nennt. Dabei treffen sich deutschsprechende Einheimische mit Menschen, die die deutsche Sprache besser kennenlernen wollen.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen