Die Polizei sichert am Sonntagmorgen vor dem Umzug Spuren in der Biberacher Innenstadt beim Schützenfest.

Ein Tatverdächtiger in U-Haft

Zwei Angriffe bei Biberacher Schützenfest trüben Feststimmung

Stand
AUTOR/IN
Johannes Riedel
SWR-Redakteur Johannes Riedel Autor Bild

In Biberach ist es am Freitag- sowie am Sonntagmorgen zu handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen. Mehrere Menschen wurden verletzt, ein Mann sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Das Biberacher Schützenfest ist am Sonntag nach zehn Tagen mit der Wiederholung des Historischen Festzuges sowie dem Lagerleben zu Ende gegangen. Die Schützendirektion spricht von einem friedlichen und schönen Fest und gelungenen Veranstaltungen. Zwei nächtliche Vorfälle in der Innenstadt haben die Stimmung allerdings getrübt. Mindestens zwei Menschen wurden dabei verletzt, ein Mann sitzt in Untersuchungshaft. Wegen der Spurensicherung waren am Sonntagmorgen Teile der Innenstadt gesperrt. Veranstaltungen des Schützenfestes waren davon nicht betroffen. Sie fanden wie geplant statt.

Streit unter fünf Männern in der Biberacher Innenstadt

Am Sonntagmorgen hat laut Polizei ein Mann einen anderen mit einer abgebrochenen Flasche am Hals leicht verletzt, als es zu einer Auseinandersetzung von fünf Männern im Bereich der Stadthalle kam. Wie die Polizei Ulm dem SWR sagte, habe sich die Auseinandersetzung dann an ein Taxi verlagert, in das sich zwei der Männer geflüchtet hätten. Dabei sei eine Autoscheibe kaputt gegangen. Polizisten seien schnell vor Ort gewesen und hätten den Tatverdächtigen festnehmen können.

29-Jähriger verletzt Mann mit Machete

Bereits am frühen Freitagmorgen hatte es in der Innenstadt eine Attacke mit einer Machete gegeben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft erst am Montag mitteilten, soll ein 29-Jähriger Mann bei einem Streit einen 39-Jährigen an Händen und Kopf verletzt haben. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen festnehmen. Er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Erste Meldungen in sozialen Netzwerken über einen Toten bei einer Messerstecherei hatte ein Polizeisprecher gegenüber dem SWR am Sonntag dementiert.

Mehr zum Biberacher Schützenfest

Biberach

Zehn Tage Heimat- und Kinderfest Historischer Festzug beim Biberacher Schützenfest

In Biberach hat am Dienstag einer der Höhepunkte des zehntägigen Schützenfestes stattgefunden: Der Historische Festzug durch die Stadt, der an die Geschichte von Biberach erinnert.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Biberach

Ernst Zobel reitet seit 40 Jahren mit Kein Schützenfest ohne Pferd, Wagen und Reiter

Pferde gehören traditionell zum Biberacher Schützenfest. Allein 400 Reiter und Helfer kümmern sich um die Pferde, die bei den Umzügen dabei sind. Einer von ihnen ist Ernst Zobel, genannt Mugge.

Biberach

Einmal im Jahr zurück in die Heimat Von Mexiko zum Biberacher Schützenfest

Für zehn Tage im Jahr steht Biberach Kopf. Siegfried Herzog und seine Tochter Maike sind extra aus Mexiko in die Heimat zurückgekehrt, um beim Biberacher Schützenfest dabei zu sein.

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW