Luftaufnahme der Insel: Große Landesausstellung 1.300 Jahre Insel Reichenau (Foto: Pressestelle, Tourist-Information Reichenau, Achim Mende)

Unter dem Motto: "Wir knüpfen ein Band"

1.300 Jahre Insel Reichenau: Landesausstellung und Bürgerprojekte

Stand
AUTOR/IN
Esther Leuffen
SWR-Redakteurin Esther Leuffen Autorin Bild (Foto: SWR, Alexander Kluge)

Die Klosterinsel Reichenau begeht in diesem Jahr ihr 1.300-jähriges Jubiläum. Ergänzend zu den historischen Orten auf der Reichenau wird in Konstanz eine Landesausstellung gezeigt.

Ein großes Jubiläum wird in diesem Jahr am Bodensee gefeiert. Vor 1.300 Jahren gründete der Wanderbischof Pirmin das Kloster auf der Insel Reichenau. Während die UNESCO Welterbe Insel mit ihren historischen Orten punktet und Festlichkeiten sowie Bürgerprojekte veranstaltet, wird im Archäologischen Landesmuseum in Konstanz eine Große Landesausstellung gezeigt. Ihr Titel lautet "Welterbe des Mittelalters - 1.300 Jahre Klosterinsel Reichenau".

Gründung des Klosters, Leben der Mönche und kostbare Handschriften

Die Ausstellung unterteilt sich in vier Bereiche, so Eckhart Köhne, Direktor des Badischen Landesmuseums. So werde sich ein Teil mit der Gründung des Klosters auf der Insel Reichenau beschäftigen und dem Heiligen Pirmin. Dazu gehöre auch der Aspekt, warum sich Klöster oft auf Inseln befinden. Auch das Leben der Mönche werde beleuchtet. Welche Regeln hatten Sie und wie haben sie gelebt? Darüber hinaus werden auch die Bauten von Interesse sein. Dazu gehören die drei erhaltenen Kirchen auf der Reichenau: St. Georg aus dem 9. Jahrhundert, die mittelalterliche Kirche St. Peter und Paul sowie das Münster St. Maria und Markus aus dem 8. Jahrhundert mit Klostergarten.

Gründungsurkunde des Klosters Reichenau (Fälschung) Große Landesausstellung 1.300 Jahre Insel Reichenau (Foto: Pressestelle, Landesarchiv Baden-Württemberg )
Gezeigt wird auch eine Gründungsurkunde des Klosters Reichenau. Sie stammt aus dem Mittelalter. Die Urkunde benennt 724 als Gründungsjahr. Denn auf dieses Jahr wird eine Schenkung der Insel datiert, die die Klösterbegründer von einem allemannischen Adligen erhalten haben. Allerdings ist die mittelalterliche Urkunde eine Fälschung. Ihr Inhalt wie die Schenkungsjahrszahl ist aber laut Wissenschaftlern plausibel. Die Urkunde sei aus anderen Gründen gefälscht worden.

Reichenauer Prachthandschriften gehören zu den kostbarsten der Welt

Höhepunkt der Ausstellung sind Handschriften des Klosters Reichenau - aus seinem so genannten Skriptorium. In dieser Klosterschreibstube entstanden herausragende Zeugnisse der ottonischen Buchmalerei und einige der wertvollsten Prachthandschriften der Welt. Erstmals werden fünf der Handschriften gezeigt, die seit 2003 zum Weltdokumentenerbe der UNESCO gehören. Eckart Köhne, Direktor des Badischen Landesmuseums, sagt: "Im Kloster Reichenau wurde Wissen bewahrt, gelehrt und von hier aus in die damals bekannte Welt getragen."

"Das Kloster Reichenau mit seinem Skriptorium kann durchaus als Wiege des Wissenschaftsstandortes Baden-Württemberg bezeichnet werden."

Auf diesem Wege wurde im Kloster Reichenau der Grundstein für den Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg gelegt. Teil der großen Landesausstellung, die aus sicherheits- und klimatechnischen Gründen, in Konstanz im Archäologischen Landesmuseum gezeigt wird, ist auch die Insel Reichenau. Sie ist seit knapp 25 Jahren UNESCO-Welterbe. Hier sind die Originalschauplätze, die neu eingerichtete Münsterschatzkammer und Klostergärten zu besichtigen.

Restauratorin Kristina Brakebusch reinigt ein Reliquiar der Heiligen Anna, welches zum Münsterschatz auf der Insel Reichenau (Foto: SWR, Esther Leuffen)
Die Diplomrestauratorin, Kristina Brakebusch, reinigt ein Reliquiar der Heiligen Anna, welches zum Münsterschatz der Insel Reichenau gehört. Es wird ab dem 20. April im Rahmen der Großen Landesausstellung zu besichtigen sein.

Hinzu kommen Festlichkeiten, Ausstellungen, spirituelle Angebote und Bürgerprojekte, sagt Karl Wehrle, zuständig für Tourismus und Kultur auf der Insel Reichenau. Dazu gehören die Freilichtspiele, die als Zeitreise durch die 1.300 Jahre inszeniert sind, das dreitägige Festival "Eine Insel macht Musik", ein Klostermarkt und der "Tag der Nachbarschaft". Aber auch das Museum Reichenau erhält als ein Ort der Landesausstellung eine neue Dauerausstellung.

Große Landesausstellung 1.300 Jahre Insel Reichenau - Kräutergarten  (Foto: Pressestelle, Tourist-Information Reichenau, Helmuth Scham)
Am Münster werden aktuell neue Klostergärten angelegt. Sie orientieren sich an den Gartenbereichen, die im berühmten St. Galler Klosterplan dargestellt sind. Dieser ist auf der Insel Reichenau entstanden.

Mehr Informationen zur Insel Reichenau

Baden-Württemberg

Mehr Werbung für UNESCO-Welterbe Baden-Württemberg will Welterbestätten stärker fördern

Kurstadt, Kloster, uralter Grenzverlauf: Das sind nur drei von sieben Einträgen, mit denen BW auf der Liste der UNESCO-Welterbestätten vertreten ist. Nun will das Land sie bekannter machen.

Reichenau

Kurioses Statistik-Wissen Alle Baden-Württemberger passen auf die Insel Reichenau

Die 11,3 Millionen Einwohner von Baden-Württemberg passen - rein rechnerisch - auf die Reichenau, so das Statistische Landesamt. Doch was sagen die Menschen auf der Bodenseeinsel dazu?