Live-Blog zu Corona in Baden-Württemberg (Foto: SWR)

Das Coronavirus und die Folgen für das Land

Live-Blog zum Coronavirus in BW: Montag, 18. Juli 2022

STAND

Covid-Studie: Jede zweite Person klagt über anhaltende Beschwerden

18:42 Uhr

Jede zweite mit Corona infizierte Person klagt einer Studie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein zufolge über Langzeitfolgen. Obwohl beim überwiegenden Teil der 1.400 Probandinnen und Probanden die Covid-19-Erkrankung leicht bis moderat verlaufen war und weniger als zehn Prozent im Krankenhaus behandelt werden mussten, berichtete etwa die Hälfte der untersuchten Personen über Beschwerden, die nach der akuten Erkrankungsphase dauerhaft anhielten. Je nach Studienstandort in Kiel oder Lübeck bezeichneten sich nur 15 bis 30 Prozent der Personen neun Monate nach der Infektion als gesundheitlich vollständig unbeeinträchtigt. Bei den anderen bleibt jedoch offen, ob ihre Corona-Infektion tatsächlich ursächlich für die immer noch wahrgenommenen Symptome war.

FDP-Fraktionschef im Bundestag teilt gegen BW und Bayern aus

18:35 Uhr

In der Debatte über Corona-Maßnahmen im Herbst und Winter hat sich FDP-Fraktionschef Dürr zu Wort gemeldet. Dabei erinnerte er Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) an seine Verantwortung für die Schulen.

Baden-Württemberg

Verantwortung für Schulen FDP-Fraktionschef im Bundestag teilt in Corona-Debatte gegen Baden-Württemberg und Bayern aus

In der Debatte über Corona-Maßnahmen im Herbst und Winter hat sich FDP-Fraktionschef Dürr zu Wort gemeldet. Dabei erinnerte er Kretschmann an seine Verantwortung für die Schulen.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Sieben-Tage-Inzidenz in BW steigt auf über 800

18:27 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg beträgt heute 849,6 und ist damit um 120,3 im Vergleich zur Vorwoche gestiegen. Das Landesgesundheitsamt meldet 23.900 bestätigte Neuinfektionen (Stand: 16 Uhr) in Baden-Württemberg. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 5,3. Vor einer Woche lag sie noch bei 4,2. 126 Patientinnen und Patienten mit Covid-19 liegen derzeit auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg. Damit sind 5,9 Prozent aller Intensivbetten mit Corona-Erkrankten belegt, ein Rückgang um 0,2 Prozentpunkte im Vergleich zur Vorwoche.

EU-Kommissarin schlägt Alarm: Für Corona-Herbst und -Winter wappnen

16:43 Uhr

EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides schlägt wegen befürchteter Corona-Wellen im Laufe des Jahres Alarm. Der Sommer müsse dazu genutzt werden, sich auf Herbst und Winter vorzubereiten, heißt es in einem Schreiben der Zypriotin an die Gesundheitsministerinnen und Gesundheitsminister der 27 EU-Staaten. "Angesichts einer möglichen Verschlechterung der epidemiologischen Situation ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir alle aufmerksam bleiben", so Kyriakides. Das Schreiben liegt der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel vor. Kyriakides verweist in ihrem Brief auf mehrere Maßnahmen, die die EU-Staaten ergreifen sollten. Dazu gehören etwa verstärkte Impfbemühungen, die Vorbereitung künftiger Impfkampagnen mit angepasstem Impfstoff, der Aufbau von Testkapazitäten und einer ganzjährigen Überwachung der Coronalage sowie die Bevorratung mit ausreichend Medikamenten.

Gesundheitsministerium für breites Corona-Repertoire im Herbst

14:50 Uhr

Das Bundesgesundheitsministerium dringt angesichts einer erwarteten schweren Corona-Welle im Herbst auf umfassende Möglichkeiten zum Gegensteuern mit staatlichen Schutzvorgaben. Es werde "ein breites Repertoire von Schutzmaßnahmen" notwendig sein, hieß es heute aus Ministeriumskreisen. Die Länder müssten die Möglichkeit haben, auf die Lage reagieren zu können. Die Corona-Bestimmungen im Infektionsschutzgesetz laufen am 23. September aus. Sie sind Rechtsgrundlage für Schutzmaßnahmen in den Ländern und definieren mögliche Instrumente. Die Koalition strebt ein Konzept für den Herbst möglichst noch im Juli an.

Maßnahmen gegen Corona-Herbstwelle Gesundheitsministerium will mehr Spielraum

Schon gibt es eine Corona-Sommerwelle - die schwerere Herbst-Welle kommt wohl erst noch. Das Gesundheitsministerium erwartet eine "prekäre Situation" und dringt offenbar auf umfas…  mehr...

Deutschland spendete mehr als 118 Millionen Impfdosen

13:36 Uhr

Deutschland hat nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums bisher mehr als 118 Millionen Dosen Corona-Impfstoff an 45 Empfängerländer gespendet. Weitere fünf Millionen seien in Auslieferung, sagte heute eine Ministeriumssprecherin in Berlin. "Das Problem bei der Sache ist aber, dass das globale Impfstoffangebot derzeit bei weitem die Nachfrage übersteigt". Internationale Impfstoffinitiativen wie Covax hätten derzeit keinen Bedarf. Inzwischen seien etwa vier Millionen Impfstoffdosen des Herstellers Moderna in Deutschland abgelaufen. Diese würden nun fachgerecht entsorgt.

Personalmangel: Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm

11:56 Uhr

Wegen des Personalmangels in Krankenhäusern müssen sich Patientinnen und Patienten weiter darauf einstellen, dass ihre Operationen umgeplant und aufgeschoben werden. "Es wird viel über Fachkräftemangel gesprochen, aber das ist nichts Theoretisches mehr: Das ist bittere Realität", sagte Heiner Scheffold, Vorstandsvorsitzender der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG). Die Lage habe sich durch Corona weiter verschärft. Im Durchschnitt können 14,3 Prozent der Betten nicht belegt werden, wie aus einer Umfrage der BWKG hervorgeht. Scheffold fordert von der Politik, die Corona-Quarantänezeiten für das Pflegepersonal zu verkürzen und die einrichtungsbezogene Impfpflicht auszusetzen.

Baden-Württemberg

Viele haben den Job gewechselt Kliniken in BW: OP-Termine verzögern sich durch Personalmangel

Die Krankenhausgesellschaft BW nennt den Fachkräftemangel "bittere Realität". Sie fordert deshalb, Pflegekräfte sollen sich nicht impfen lassen müssen - und kürzer in Quarantäne.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Montag, 18. Juli 2022

Weitere Infos finden Sie hier:

Das Virus und die Folgen Archiv Live-Blog zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Seit dem 10. März 2020 begleitet SWR Aktuell Baden-Württemberg für Sie die Lage im Land rund um das Coronavirus in einem Live-Blog. In unserem Archiv können Sie die Ereignisse multimedial nachverfolgen.  mehr...

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Nachrichten, Zahlen, wissenschaftliche Erkenntnisse und Hintergründe zu Corona  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR