Bilder aus Baden-Württemberg Hingucker

Bilder aus Baden-Württemberg Hingucker

Eine Frau mit Tracht und Bollenhut gibt im Wahllokal ihre Stimme ab (Foto: dpa Bildfunk, Patrick Seeger)
Der Schwarzwald - auch er ist ein Teil Europas. Und so gibt diese junge Frau aus Gutach (Ortenaukreis) am Sonntag (26.5.) im Wahllokal ihre Stimmen zur Europawahl und der Kommunalwahl ab, in hiesiger Tracht mit Bollenhut. Patrick Seeger
Justiziable Vitamine: Diese knallroten Äpfel mit eingelasertem Bundesadler warten am Samstag (25.5.) auf die Besucher des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe. Im Rahmen der Feierlichkeiten zu 70 Jahren Grundgesetz hat das Gericht seine Türen für die Bürger geöffnet. picture alliance/Uli Deck/dpa
Alea jacta est! Und zwar für Aalen. Hier wurde das Limes-Museum in zweieinhalb Jahren neu gestaltet. Gut bewacht von römischen Legionären eröffnet Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Freitag (24.5.) den Neubau. Das Museum bietet umfangreiche Einblicke in Aalens Vergangenheit als das einst größte römische Reiterkastell nördlich der Alpen. Stefan Puchner
Dieser Treibholzteppich auf dem Bodensee hat die Wasserschutzpolizei am Donnerstagmorgen (23.5.) daran gehindert, auszulaufen. In den Bootshäusern (rechts) stehen die Polizeiboote. Das Holz wird nach dem Dauerregen und der Schneeschmelze vor allem von der Bregenzer Ach in den Bodensee gespült. Stephan Frank
Maskottchen und Mahnung zugleich: Ein Eisbär steht am Mittwoch (22.5.) bei der Internationalen Klimaschutzkonferenz vor dem Eingang der Heidelberger Stadthalle. Drinnen diskutieren rund 700 Experten aus aller Welt über den Kampf gegen die Erderwärmung. picture alliance/Uwe Anspach/dpa
Ab in den Regen oder doch lieber im Trockenen bleiben? Diese Frage stellen sich am Dienstag (21.5.) wohl viele in Baden-Württemberg. Denn es regnet ohne Unterlass. Diese Passantin im Säulengang im Stuttgarter Königsbau hat sich wohl noch nicht entschieden, ob sie sich in den Regen wagen will. Marijan Murat
Schnödes Mitbringsel oder Erinnerung an die Sehnsuchtsstadt? Ein Passant schlendert am Montag (20.5.) durch Stuttgart. Der Schirm mit Berlin-Aufdrucken schützt vor dem Regen, aber wohl nicht vor so manch fragendem Blick. Picture Alliance
Die Wetterlage auf diesem Bild kann man regelrecht spüren. Am Sonntagabend (19.5.) zeigt sich der Stuttgarter Himmel besonders düster. SWR-Nutzer Uli Göhler, der uns das Bild zugeschickt hat, beobachtete das dunkle Farbenspiel über den Feldern am Stuttgarter Flughafen und hat es mit seinem Handy festgehalten. Privat: Uli Göhler
Proteste gegen männliche Machtstrukturen: Zum Abschluss einer deutschlandweiten Aktionswoche für Gleichberechtigung in der katholischen Kirche haben sich am Samstag (18.5.) rund 100 Menschen in Ulm zu einem "Flashmob Maria 2.0" versammelt. Karl-Josef Hildenbrand
Wer drängelt sich denn da vor? "So ein Hornochse!", denkt sich vielleicht der Rest der Truppe - ist aber ein Wasserbüffel. Die rund 500 Kilogramm schweren Tiere sind am Freitag (17.5.) in Großbottwar (Kreis Ludwigsburg) vorgestellt worden. Sie gehören zum Projekt "Landschaftspflege mit Biss" . Dabei sollen die asiatischen Wasserbüffel für mehr Umwelt- und Artenschutz sorgen. Gerhard Fahr
Ob diese Krähe bei dem Frühlingswetter am Donnerstag (16.5.) hier ein kurzes Bad nehmen wollte? Am Schlossplatz in Karlsruhe muss sie leider durch ein ausgetrocknetes Brunnenbecken stolzieren. picture alliance/Fabian Sommer/dpa
Mehr als 1.000 bunt gestaltete Stühle auf dem Stuttgarter Marktplatz, und keiner gleicht dem anderen: Mit dieser Kunstaktion setzt die Diakonie Württemberg am Mittwoch (15.5.) ein Zeichen für Vielfalt und Menschenrechte. Laut Landesbischof Frank Otfried July sollen die "Asylstühle" die Menschen daran erinnern, "Ja" zu sagen zu "einem Europa, das sich dafür einsetzt, dass Menschen auf der Flucht einen Raum und einen Platz bekommen".
"Köpfchen in das Wasser, Schwänzchen in die Höh'" heißt es nicht nur in dem Lied "Alle meine Entchen", sondern auch auf diesem Baggersee in Kirchentellinsfurt (Kreis Tübingen). Dort tauchen am Dienstag (14.5.) diese beiden Schwäne ihren Kopf unter Wasser. Ob sie was Spannendes entdeckt haben oder einfach nur im Trüben fischen? picture alliance/Marijan Murat/dpa
"Iftar" im Neuen Schloss in Stuttgart: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) empfängt am Montagabend (13.5.) zahlreiche Gäste zum "Fastenbrechen" anlässlich des Ramadans. Traditionell wird erst nach dem Untergang der Sonne gegessen.
Am Sonntag (12.5.) wurde in Stuttgart der Mercedes des früheren Stuttgarter Oberbürgermeisters Manfred Rommel versteigert - für 8.500 Euro. Der Erlös soll gespendet werden. Unter anderem soll das Geld an eine Parkinson-Stiftung gehen - Rommel selbst litt unter der Krankheit. Heinz Volk
Daniel Didavi kann sein Glück kaum fassen: Der Mittelfeldmann des VfB Stuttgart erzielt am Samstag (11.5.) das 3:0 gegen den VfL Wolfsburg und sichert dem VfB am vorletzten Spieltag zumindest einmal die Relegation. Noch aber ist die Gefahr des Abstiegs nicht gebannt. Picture Alliance
Das war Rettung in letzter Sekunde: Beinahe hätte sich dieses Schwanennest am Freitag (10.5.) in Rastatt ungewollt aus dem Staub gemacht - und zwar auf dem Wasserweg. Das technische Hilfswerk half der Schwanenfamilie und baute ihr mit einer Palette eine sichere und trockene Insel auf der Murg.
Saubere Sache: Theo Zinn ist Teil der SOKO Schmierfink. Mit einer Unterdruck-Reinigungsmaschine rückt er am Donnerstag (9.5.) Graffiti auf den Leib. Ziel des zweiköpfigen Sondereinsatzkommandos aus Karlsruhe: die Beseitigung von Farbschmierereien und Beklebungen in der Innenstadt, wie hier am Nymphengarten nahe des Karlsruher Schlosses. Fabian Sommer
Wenn dann einmal alles fertig ist und die Züge von Stuttgart nach Ulm sausen, dann werden sie hier bei Wendlingen (Landkreis Esslingen) in den Albvorlandtunnel entschwinden. Auf der Baustelle der Neubaustrecke des Bahnprojekts Stuttgart-Ulm ist am Mittwoch (8.5.) aber noch einiges zu tun. Nach seiner Fertigstellung soll der Tunnel übrigens mehr als 8.000 Meter lang sein. Picture Alliance
Hier hat die Verkehrssicherheit oberste Priorität: Nach links, rechts und links geschaut, schon geht es am Dienstag (7.5.) über die Straße. In Ertingen im Landkreis Biberach ist es ein gewohnter Anblick, denn die Tiere überqueren die Straße täglich, um vom Bauernhof zum Dorfbrunnen zu gelangen. Ein Anwohner hat die Sicherheit des Federviehs mit selbstgemaltem Zebrastreifen und Verkehrsschildern unterstützt. Der Maischerz muss aber wieder entfernt werden, so ein Sprecher der Gemeindeverwaltung. Thomas Warnack
Alt-Bundespräsident Joachim Gauck trägt sich am Montag (6.5.) in Wiesloch im Rhein-Neckar-Kreis in das Goldene Buch der Stadt ein. Im Rathaus diskutiert er mit Bürgern über Integration. Dazu müssten die Alteingesessenen offen sein und die Zugewanderten bereit, das Neue anzunehmen. Viel sei schon erreicht, aber man müsse sich noch mehr aufeinander einlassen.
Ob es in Unlingen (Kreis Biberach) bald Kindersegen gibt? Ungeachtet jeden Aberglaubens suchen diese elf Störche am Sonntag (5.5.) auf einer Wiese in der Nähe der Donau seelenruhig nach Futter. picture alliance/Thomas Warnack/dpa
Da will sich wohl keiner hinsetzen: Am Samstag (4.5.) schneit es auf die Tische eines Lokals im Schwarzwald - die sich wahrscheinlich auf bessere Zeiten freuen. picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa
Nicht gerade toll ist das Wetter am Freitag (3.5.) in Baden-Württemberg. Die Temperaturen sind spürbar gesunken und es regnet. Letzteres freut die Natur - auch wenn dieser Löwenzahn auf einer Wiese in Nußbach, einem Ortsteil von Oberkirch im Ortenaukreis, nicht mehr viel davon hat. Er ist schon verblüht. Patrick Seeger
Morgenstund hat Gold im Mund: Eine Kuh steht am Donnerstag (2.5.) in Langenenslingen (Kreis Biberach) auf einer Weide. Ihre Atemluft wird bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in der Morgensonne zu goldenem Nebel. picture alliance/Thomas Warnack/dpa
Wohl nicht in der Straßenverkehrsordnung zu finden: Ein selbstgebasteltes Verkehrsschild steht am Mittwoch (1.5.) in Ertingen (Kreis Biberach) an einer Straße in der Nähe einer Schule. In der Walpurgisnacht ist es in dieser Region üblich, Maischerze zu machen. Picture Alliance
Na, wenn's sein muss: Am Dienstag (30.4.), dem ersten Tag der Konferenz für digitales Entertainment (FMX) probiert Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) eine VR-Simulation aus. Picture Alliance
Kunst im Käfig: Kriegsmaschinen stehen am Montag (29.4.) in der Ausstellung "Ex Machina - Leonardo da Vincis Maschinen zwischen Wissenschaft und Kunst" im Museum der Universität Tübingen. Picture Alliance
April, April, der macht, was er will: Im Schwarzwald hat es zum Ende des Monats und nach der ersten heißen Periode des Jahres noch einmal geschneit. Die Berliner Feriengäste Kathrin und Hans genießen die weiße Pracht auf dem Feldberg am Sonntag (28.4.) von ihrer schönsten Seite: beim Schlittenfahren. picture alliance/Patrick Seeger/dpa
Es ist kein einfaches Unterfangen: Mehrere Schiffe der Weißen Flotten haben am Samstag (27.4.) einen Stern auf dem Bodensee gebildet. Die Veranstaltung ist eine jahrzehntelange Tradition der Vereinigten Schifffahrtsunternehmen zum Beginn der Saison. Bei der Internationalen Flottensternfahrt treffen sich die Schiffe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz jedes Jahr vor einem anderen Hafen; in diesem Jahr war Friedrichshafen das Ziel. Picture Alliance
STAND