Napoleon-Steig: Wandern zwischen Sandsteinfelsen im Pfälzerwald

STAND
AUTOR/IN
Stefan Nink
SWR4 Moderator Stefan Nink (Foto: SWR, SWR -)
ONLINEFASSUNG
Wulf Piella

Ein bisschen sieht Rheinland-Pfalz hier aus wie Arizona! Bizarre Sandsteinfelsen, wohin das Auge schaut. Wir geben Tipps zum Rundwanderweg im Pfälzerwald und verraten, was er mit Napoleon zu tun hat.

Wo ist der Wanderweg? 

Start- und Zielpunkt für den Napoleon-Steig ist ein großer, gebührenfreier Wanderparkplatz in der Fabrikstraße in Bruchweiler-Bärenbach. Das ist ein kleiner Ort in der Südwestpfalz. Einfach die Straße bis zum Ende durchfahren, hinter der Schuhfabrik liegt der Parkplatz. Von hier verschwindet der Wanderweg erst einmal im Pfälzerwald, um nach etwa der Hälfte der Strecke in eine bezaubernde Tal-Aue überzugehen.

Wie komme ich hin? 

  • Mit dem Auto: über die A65 bis Kandel, dann weiter über die B427 bis zum Abzweig nach Bundenthal/Bruchweiler-Bärenbach. Aus der anderen Richtung auf der B10 bis Hinterweidenthal, dann über die B427/L489 und Dahn nach Bruchweiler-Bärenbach.
  • Mit ÖPNV: Von Mai bis Oktober kann man mit den Ausflugszügen "Bundenthaler und Felsenland-Express" mittwochs, samstags, sonntags sowie an Feiertagen ab Mannheim bis Bruchweiler fahren – und das kurze Stück vom Bahnhof bis zum Startpunkt zu Fuß gehen.

Wie anspruchsvoll ist die Wanderstrecke?

Der Napoleon-Steig ist keine schwierige Strecke. Die Steigungen sind moderat, der Weg zwar schmal, aber nicht schwer zu laufen. Weil Wandernde gerne viel Zeit rund um die Sandsteinformationen verbringen, kann einem die Rundwanderung allerdings deutlich länger vorkommen als 11,4 Kilometer.

Rundwanderweg Napoleon-Steig im Pfälzerwald: Ein Wanderer läuft über moosbewachsene Felsen (Foto: SWR, Stefan Nink)
Der Napoleon-Steig führt immer wieder an Felsformationen vorbei. Manchmal kann der Weg auch etwas schmaler werden. Stefan Nink

Wer will, kann die Wanderung an zwei Stellen abkürzen:  

  1. Wenn der Weg den Wald verlässt, kommt man nach links zurück in den Ort (ausgeschildert), verpasst dann aber den Napoleonfelsen.
  2. An der Pfälzerwald-Vereinshütte "Am Schmalstein" kann man an den Teichen vorbei (und später ein Stück über die K42) zurück nach Bruchweiler-Bärenbach laufen.

Für wen ist die Wanderung geeignet?

Für alle, die Spaß am Erkunden haben! Aber Achtung: Das Wegesymbol mit der Napoleonsmütze wird immer wieder geklaut. Am besten nimmt man eine Wanderkarte mit oder kontrolliert den Streckenverlauf auf dem Handy. Wenn mitwandernde Kinder müde werden, kann man die Tour ja immer noch abkürzen. Der Napoleon-Steig lässt sich übrigens gut zu jeder Jahreszeit wandern. Besonders hübsch ist er an kalten Wintertagen, wenn ein Fingerbreit Puderzuckerschnee auf den roten Felsen liegt.

Rundwanderweg Napoleon-Steig im Pfälzerwald: Wanderer läuft an den roten Retschelfelsen entlang (Foto: SWR, Stefan Nink)
Beeindruckend: Der Retschelfelsen ist ein Felsmassiv aus Buntsandstein, das sich über eine Länge von 500 Metern erstreckt. Stefan Nink

Welche Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten gibt es entlang der Strecke?

Felsen, Felsen, Felsen! Die Türme und Felsmassive aus rotem Sandstein sind wunderbare Fotomotive und an vielen Stellen auch noch mit schönem grünen Moos überzogen. Vor allem die neu erschlossenen "Eisenbahnfelsen" mit ihren außergewöhnlichen Waben und Auswaschungen sind eine längere Erkundung wert.

Rundwanderweg Napoleon-Steig im Pfälzerwald: Die Eisenbahnfelsen aus der Nähe betrachtet (Foto: SWR, Stefan Nink)
Die Eisenbahnfelsen kennt noch nicht jeder. Diese skurrile Felsformation wurde erst vor kurzem für den Tourismus erschlossen. Stefan Nink

Lieber eine andere Rundwanderung in Rheinland-Pfalz machen?

Wenn Sie Rundwanderwege für andere Regionen in Rheinland-Pfalz suchen, dann schauen Sie sich gerne unsere Übersicht an - hier finden Sie viele Wandertipps für Eifel, Pfalz, Westerwald, Rheinhessen und Hunsrück.

Mehr Wandertipps für den Pfälzerwald

Rund ums Hambacher Schloss den Pfälzerwald erkunden

Vom Hambacher Schloss führt dieser Rundwanderweg in einem großen Bogen durch dichten Kiefernwald. Passt perfekt im Anschluss an den Schlossbesuch!  mehr...

Limburg und Hardenburg: Entdecken Sie zwei tolle Pfälzer Ruinen!

Die familienfreundliche Rundwanderung im Pfälzerwald führt zu den Ruinen Limburg und Hardenburg. Die Strecke lohnt sich nicht nur für Liebhaber von alten Gemäuern.  mehr...

Wandern im Pfälzerwald: Nicht nur Burgen auf dem Annweilerer Burgenweg

Der Annweilerer Burgenweg lockt mit sehenswerten Burgen und tollen Aussichten in den Pfälzerwald. Hier erfahren Sie alles über die familienfreundliche Rundwanderung, was Sie wissen müssen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Stefan Nink
SWR4 Moderator Stefan Nink (Foto: SWR, SWR -)
ONLINEFASSUNG
Wulf Piella