SWR2 Wissen

Cecilia Payne – Die Astronomin, die herausfand, woraus Sterne gemacht sind

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (26,6 MB | MP3)

Weil Cecilia Payne in England nur hätte Lehrerin werden können, wanderte sie mit 23 Jahren in die USA aus. An der Harvard-Universität schrieb sie 1925 ihre Doktorarbeit über Sternatmosphären und fand heraus, dass Sterne zu 90 Prozent aus Wasserstoff und zu 8 Prozent aus Helium bestehen. Eine bahnbrechende Entdeckung, die jedoch nicht ausreichend gewürdigt wurde. Erst 1956 bekam sie eine volle Professur.

Cecilia Paynes Lebensgeschichte ist typisch für Wissenschaftlerinnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts, doch sie gab nicht auf. Heute wird Cecilia Payne als eine der bedeutendsten Astronominnen aller Zeiten bezeichnet.

Porträt Sofja Kowalewskaja – Erste Mathematik-Professorin der Welt

Als Frauen überall in Europa noch für das Recht auf Bildung kämpfen mussten, machte sie Karriere. Ein Vorbild bis heute, kosmopolitisch und modern – und trotzdem fast vergessen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

November 1953 | Vortrag Lise Meitner: Frauen in der Wissenschaft

Die Kernphysikerin schildert 1953 in einem Radiovortrag ihren Weg im Wissenschaftsbetrieb. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren Frauen an deutschen Universitäten noch eine Seltenheit.  mehr...

Astronomie und Raumfahrt: aktuelle Beiträge

Raumfahrt NASA-Rover soll auf dem Mond nach Wasser suchen

Die US-Weltraumbehörde NASA will 2023 den Rover VIPER zum Mond schicken. Das Ziel: am Südpol Eis und andere Bodenschätze suchen. Das gilt als Grundlage für eine bemannte Mondstation und Missionen vom Mond zum Mars.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Raumfahrt Erste Weltraumtouristen starten ins All – ohne Astronaut an Bord

Am 15. September 2021 befördert das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX von Elon Musk seine ersten Weltraumtourist*innen ins All. Eine anspruchsvolle Mission, jedoch ohne wissenschaftlichen Wert. Ein erfahrener Astronaut wird nicht mit an Bord der „Crew Dragon“ gehen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Porträt zum 100. Geburtstag Stanislaw Lem – Visionär zwischen Science und Fiction

Der polnische Autor Stanislaw Lem (1921 - 2006) gilt als Meister anspruchsvoller Science-Fiction. Er hat schon früh in seinen Schriften die Grenzen menschlicher Erkenntnisfähigkeit und die Möglichkeiten zukünftiger Technologien erkundet. Zum Beispiel beschreibt er bereits 1964, wie "Künstliche Intelligenz" und "Virtuelle Realität" aussehen kann. Von Sven Ahnert. | Porträt zum 100. Geburtstag. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/stanislaw-lem | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Biografien Frauen im Porträt

Lebenswege mutiger und engagierter Frauen zum Hören und Lesen. Von Herrscherinnen, Wissenschaftlerinnen sowie Frauen aus Kunst und Literatur, Wirtschaft und Gesellschaft. Von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart.  mehr...

Porträts in SWR2 Wissen Biografien

Leben und Werk berühmter und bedeutender Frauen und Männer aus Wissenschaft und Kultur. In SWR2 Wissen zu hören und als Podcast verfügbar.  mehr...