STAND

Sophie Scholl gilt als Ideal des studentischen und jugendlichen Widerstands gegen den Nationalsozialismus — gemeinsam mit ihrem Bruder Hans Scholl und den anderen Mitgliedern der „Weißen Rose“. Ihr Engagement bezahlte sie mit ihrem Leben. Am 9. Mai 2021 ist der 100. Geburtstag der gebürtigen Württembergerin.

Bis heute faszinieren die junge Frau und ihr absolutes Eintreten für ihre Überzeugungen. Filme und Bücher über die „Weiße Rose“ sind stark nachgefragt, sogar bis ins Berliner Wachsfiguren-Kabinett „Madame Tussauds“ hat es Sophie Scholl geschafft.

@ichbinsophiescholl — Instagram-Projekt

Was wäre, wenn Sophie Scholl Instagram gehabt hätte? Diese Frage stellen SWR und BR jetzt in einem Instagram-Projekt.

Hans ist mein Bruder und so eine Art Vorbild. Na ja, nicht in allem, zugegeben. Für mich hat Hans etwas von einem Leuchtturm..."

So reagieren die Medien auf das Projekt: Kulturmedienschau vom 6.5.2021

Wer war Sophie Scholl?

Sophie Scholl war eine ernste, entschlossene junge Frau, aber auch eine lebenslustige Jugendliche, die sich erst nach und nach zur Kritikerin des NS-Regimes wandelt. Über den Mensch hinter der Ikone diskutieren Maren Gottschalk und Robert Zoske, Autor*innen von Sophie Scholl-Biografien, mit Rike Reiniger und Gregor Papsch.

Forum Ikone des Widerstands - Wer war Sophie Scholl?

Was wissen wir über Sophie Scholl, Heldin der Geschichte und eine der berühmtesten Deutschen überhaupt? Zwei neue Biografien finden hinter der Ikone eine zögerliche junge Frau voller Widersprüche.  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Doch die Erinnerung an ihre Person wird inzwischen auch von sogenannten Querdenker*innen und Corona-Leugnern instrumentalisiert — „Jana aus Kassel“, die sich „wie Sophie Scholl fühlt“ wurde zu einem der Kopf-Schüttel-Momente des Jahres 2020.

Die „Weiße Rose“

Zum engeren Kreis der studentischen Widerstandsgruppe an der Ludwig-Maximilian-Universität in München gehörten neben Sophie und Hans Scholl auch Christoph Probst, Alexander Schmorell, Willi Graf und der Universitätsprofessor Kurt Huber.

In das Straßen-Pflaster eingelassene Flugblätter der „Weißen Rose“ mit Porträts der Widerstandskämpfer*innen und einer niedergelegten weißen Rose (Foto: Imago, IMAGO / Ralph Peters)
Gedenkstätte der „Weißen Rose“ an der Ludwig-Maximilian-Universität in München: In das Pflaster eingelassene Flugblätter mit Porträts der Widerstandskämpfer*innen und einer niedergelegten weißen Rose. Imago IMAGO / Ralph Peters

Alle hatten unterschiedliche Beweggründe für ihren Einsatz, einige hatten über Fronterfahrungen ein realistisches Bild von Hitlers Vernichtungskrieg im Osten erlangt, außerdem waren viele in humanistisch und religiös geprägten Elternhäusern aufgewachsen.

Bei ihren Aktionen in München verteilten die Studierenden Flugblätter und schrieben Widerstandsparolen an Häuserwände.

Um die Gruppe bildete sich ein Unterstützerkreis aus gleichgesinnten NS-Gegner*innen, unter anderem auch die sogenannten „Ulmer Abiturienten“.

Widerstand im "Dritten Reich" (1/2) Sophie Scholl und die Weiße Rose

Sophie Scholl gehört zu den bekanntesten Figuren des deutschen Widerstands gegen Nazi-Deutschland. Am 9. Mai wäre ihr 100. Geburtstag.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Am 22. Februar 1943 wird Sophie Scholl hingerichtet.

„So ein herrlicher Tag, und ich soll gehen. Aber was liegt an unserem Leben, wenn wir es damit schaffen, Tausende von Menschen aufzurütteln und wachzurütteln.“ Sophie Scholl. — Am 22. Februar 1943 wurden Sophie Scholl, ihr Bruder Hans Scholl und Christoph Probst hingerichtet - wegen ihres Engagements gegen den Nationalsozialismus. Posted by SWR2 on Monday, February 22, 2021

Gemeinsam mit Sophie Scholl starben an diesem Tag ihr Bruder Hans Scholl und Christoph Probst. Am 13. Juli 1943 wurden Alexander Schmorell und Kurt Huber in München-Stadelheim hingerichtet, am 12. Oktober töteten die Nationalsozialisten Willi Graf.

Die Urteile gegen sie wurden am Volksgerichtshof vom berüchtigten „Blutrichter“ Roland Freisler gefällt. In anhängigen Prozessen wurden Unterstützer*innen zu teilweise langen Haftstrafen verurteilt.

Sophie Scholl heute — von „Querdenkern“ vereinnahmt?

Gespräch Vereinnahmte Ikone: Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

„Uns als Weiße-Rose-Stiftung mutet es immer ein bisschen befremdlich an, wenn auch von den unterschiedlichen politischen Gruppierungen Sophie Scholl für ihren Mut, für ihr Handeln, gewissermaßen vereinnahmt wird“, sagt Hildegard Kronawitter, erste Vorsitzende der Weiße Rose Stiftung in München, in SWR2.  mehr...

SWR2 Journal am Morgen SWR2

Kommentar Jana aus Kassel fühlt sich wie Sophie Scholl: „Querdenken“-Rednerin sorgt für Entsetzen

Über Nacht ist die 22-jährige Jana aus Kassel im Netz zur Hassfigur geworden. Die „Querdenken“-Rednerin verglich sich auf einer Demonstration mit der Widerstandskämpferin Sophie Scholl – einfach nur, weil sie seit Monaten im Widerstand gegen die Beschränkungen in der Corona-Pandemie aktiv sei. Indiskutabel sei diese Form, den eigenen Protest als Widerstand gegen ein neues „Drittes Reich“ zu inszenieren, kommentiert Wilm Hüffer in SWR2. Doch Wut und Gegenhass würden die sogenannten Querdenker nicht zur Vernunft bringen – im Gegenteil.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Rund 200 Demonstranten in Forchtenberg Kritik an Querdenken-Demo wegen Gedenken an Sophie Scholl

Die Querdenken-Bewegung veranstaltete am Samstag in Forchtenberg (Hohenlohekreis) eine Kundgebung mit rund 200 Menschen gegen die bestehenden Corona-Einschränkungen. Damit sollte die dort geborene Sophie Scholl geehrt werden, die mit ihrer Widerstandsgruppe "Die weiße Rose" gegen die Nazis gekämpft hatte.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR Fernsehen BW

Die Geschichte der „Weißen Rose“

Forum Ikone des Widerstands - Wer war Sophie Scholl?

Was wissen wir über Sophie Scholl, Heldin der Geschichte und eine der berühmtesten Deutschen überhaupt?Zwei neue Biografien finden hinter der Ikone eine zögerliche junge Frau voller Widersprüche.  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Literatur Sophie Scholl-Biografie der Mainzer Autorin Simone Frieling: Aufstand des Gewissens

Dies ist keine weitere, ausführliche Biographie zu Sophie Scholl, sondern eine, die die Widerstandskämpferin in Beziehung setzt zu den Menschen um sie herum – zu geliebten Freunden wie den Soldaten Fritz Hartnagel ebenso wie zu Gegnern wie dem Gestapo-Beamten Robert Mohr, der sie nach ihrer Verhaftung verhörte. So entsteht das eindrückliche Bild einer jungen Frau, die sich allem entgegen stellte, das ihrer Freiheitsliebe widersprach.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

75. Jahrestag der Ermordung der Geschwister Scholl Verblasst die Erinnerung an die "Weiße Rose"?

Vor 75 Jahren wurden Hans und Sophie Scholl, die führenden Mitglieder der „Weißen Rose“, ermordet. Die Erinnerung an sie ist schwach geworden. Verblassen die Schrecken des Dritten Reiches?  mehr...

Zeitwort 24.7.1924: Johann Reichhart wird Scharfrichter in Bayern

Er war einer der aktivsten Henker Deutschlands: 3165 Menschen hat Reichhart mit dem Fallbeil hingerichtet. Zu seinen Opfern gehörten Hans und Sophie Scholl.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Sophie Scholl und die Musik

Musikthema Sophie-Scholl-Oper: ARTE streamt „Weiße Rose“ als Graphic Opera aus Hamburg

Am 9. Mai diesen Jahres wäre die Widerstandskämpferin Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass zeigt ARTE am selben Tag eine Produktion der Staatsoper Hamburg: Udo Zimmermanns Kammeroper „Weiße Rose“ in einer besonderen Umsetzung als Graphic Opera. Was es damit auf sich hat und welche Strahlkraft Sophie Scholl bis heute besitzt – diesen Fragen ist Sylvia Roth nachgegangen.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Weingarten

Gespräch Sophie Scholl und die Musik: In Weingarten entstand eine Soundcollage

„Es ist beeindruckend, wie Sophie Scholl bis zum Ende für ihre moralischen Überzeugungen einstand!“ Saskia Biehler hat im Rahmen eines Kompositionsauftrages an einer Soundcollage über das Leben von Sophie Scholl an der PH Weingarten mitgearbeitet. Wie Sophie Scholl zu klassischer Musik stand, warum sie Bach liebte und warum es auch ungewöhnliche Musik aus der Zeit des Nationalsozialismus in die Collage geschafft hat, darüber berichten sie und der Leiter des Projekts Andreas Höftmann im Musikgespräch.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Gedenken im Südwesten

Ulm

Spurensuche in Ulm Sophie Scholl: Wie die Widerstandskämpferin heutzutage gesehen wird

Am 9. Mai wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Sie hat Spuren hinterlassen in der Geschichte der Deutschen – und in der Stadt, in der sie ihre Jugend verbracht hat: In Ulm. Jede dieser Spuren erzählt eine Geschichte.  mehr...

Widerstandskämpferin wurde in Forchtenberg geboren Forchtenberg gedenkt 100. Geburtstags von Sophie Scholl

Zum 100. Geburtstag der Widerstandskämpferin plant ihre Geburtsstadt Forchtenberg eine Reihe von Veranstaltungen. Unter anderem wird die neue Sophie Scholl-Briefmarke präsentiert.  mehr...

Vielgestaltiger Widerstand gegen das NS-Regime

Feature Konspirateurinnen – Frauen im Widerstand gegen Hitler

Nach dem Krieg wurde an die Männer im Widerstand gegen Hitler erinnert, die Frauen gerieten in Vergessenheit. Dabei gab es auch im Südwesten aktive Konspirateurinnen.  mehr...

SWR2 Feature SWR2

Achim

Leben Cato Bontjes van Beek - Eine Widerstandskämpferin und ihre heutige Bedeutung

Genauso wie Sophie Scholl war auch die 22-jährige Cato Bontjes van Beek im Widerstand gegen das NS Regime. Auch sie wurde hingerichtet. Ihr Mut und ihre Briefe sind bis heute Inspiration für viele junge Leute.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Widerstand im "Dritten Reich" (2/2) Zivilcourage im Nationalsozialismus

Ein verweigerter Hitler-Gruß, ein übermaltes Propaganda-Plakat – es gab Menschen, die sich im Kleinen den Nazis widersetzten. Was zeichnet ihren Widerstand aus und wie groß war er?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Berlin

Leben Auch sie waren Widerstandskämpfer - Hans Coppi erinnert an seine Eltern

Hilde und Hans Coppi kamen aus einfachen Verhältnissen und waren noch jung, dennoch erkannten sie schon früh, wie verbrecherisch das NS-Regime war und bezahlten mit dem Leben dafür.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Ausstellung Widerstandskämpfer*innen gegen das Naziregime im Rhein-Main-Gebiet

In den Vitrinen des Allianzhauses Mainz ist seit dem 9. November, dem Jahrestag der „Reichspogromnacht“ von 1938, die Ausstellung „Ein Portrait des antifaschistischen Widerstands im Rhein-Main-Gebiet 1933 bis 1945“ zu sehen.
In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden reichsweit jüdische Geschäfte und Wohnungen sowie Synagogen der jüdischen Gemeinden zerstört. Die „Reichspogromnacht“ war der Auftakt für die systematische Ermordung von Millionen von Juden durch die Nationalsozialisten.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Buchkritik Henriette Roosenburg - Morgen wartet eine neue Welt. Frühling 1945 – der lange Weg nach Hause

Mai 1945: Drei junge Frauen und ein Mann - alle vier aus deutscher Gefangenschaft befreite niederländische Widerstandskämpfer - machen sich auf eigene Faust auf den langen Weg nach Hause. Die Wiederentdeckung eines niederländischen Klassikers.
Rezension von Oliver Pfohlmann.
Aus dem Amerikanischen von Hans-Christian Oeser
Aufbau Verlag, 320 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-351-03836-6  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Nationalsozialismus Jüdischer Widerstand in Polen: "Wir wollten im Kampf fallen"

Im besetzten Europa war es für die jüdische Bevölkerung unmöglich Widerstand zu leisten. Doch ein paar junge Leute kämpften in polnischen Ghettos mit primitiven Waffen gegen die SS.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Buchkritik Wolfgang Benz - Im Widerstand. Größe und Scheitern der Opposition gegen Hitler

"Charakteristika" des deutschen Widerstandes gegen das NS-Regime, so Wolfgang Benz, waren seine Zersplitterung, die daraus resultierende Erfolglosigkeit sowie eine "trostlose Einsamkeit" der Widerstandskämpfer.
Rezension von Thomas Moser.

Verlag C. H. Beck München 2019
ISBN 978-3-406-73345-1
556 Seiten
27 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

STAND
AUTOR/IN