SWR2 Wissen | Widerstand im "Dritten Reich"

Zivilcourage im Nationalsozialismus

Stand
Autor/in
Birgit Bernard
Michael Kuhlmann
Der Autor, Musikredakteur und Buch-Rezensent Michael Kuhlmann.

Audio herunterladen (26,5 MB | MP3)

Die prominenten Namen sind bekannt: Sophie und Hans Scholl, Claus Graf Schenk von Stauffenberg.

Aber auch im Kleinen hatten Menschen den Mut, sich gegen das NS-Regime aufzulehnen. Polizisten schmuggelten Regimegegner ins Ausland, Lehrkräfte verboten den Aufzug einer Hakenkreuzfahne an ihrer Schule. Andere versteckten verfolgte Juden oder sie wünschten Hitler öffentlich den Tod. Viele von ihnen durchlitten Schikanen und Schläge der Gestapo-Verhörer.

Hitler-Karikatur auf dem verbreiteten Faltblatt "Wo ist das 5. Schwein?"
Hitler-Karikatur auf dem verbreiteten Faltblatt "Wo ist das 5. Schwein?"

75 Jahre danach beginnen Historiker, Ausmaß und Art des kleinen Widerstands im Alltag zu erforschen.

SWR 2021

NS-Widerstand Vor 80 Jahren wurden Sophie und Hans Scholl hingerichtet

Sie sind Ikonen des Widerstands gegen die Nationalsozialisten: Hans und Sophie Scholl. Als Mitglieder der Weißen Rose zahlten sie für ihren unerschütterlichen Mut mit dem Leben. Vor 80 Jahren wurden sie gemeinsam mit dem Freund und Mitstreiter Christoph Probst hingerichtet.

Nationalsozialismus Hitler-Attentäter Stauffenberg – Wie die Widerstands-Ikone polarisiert

Am 20. Juli 1944 brachte der Wehrmachtsoffizier Stauffenberg im Führerhauptquartier eine Sprengladung zur Explosion, die Hitler beseitigen sollte. Hitler überlebte den Anschlag und ließ Stauffenberg noch am selben Abend als Landesverräter standrechtlich erschießen. Inzwischen gilt Stauffenberg als Sinnbild des deutschen Widerstands gegen den Nationalsozialismus.

Das Wissen SWR Kultur

Frauen im Widerstand

Achim

Eine Widerstandskämpferin und ihre heutige Bedeutung Cato Bontjes van Beek

Wie Sophie Scholl war auch Cato Bontjes van Beek im Widerstand und wurde hingerichtet. Ihr Mut und ihre Briefe sind bis heute Inspiration für viele.

SWR2 Leben SWR2

Mehr zum Thema

Von drei Berliner Frauen im Versteck unterstützt Hans Rosenthal spricht über seine "Zwei Leben in Deutschland"

24.5.1981 | Hans Rosenthal (1925 - 1987) war einer der beliebtesten Showmaster Deutschlands. Den Holocaust überlebte er nur knapp in einem Versteck in Berlin. Hier erzählt er seine Geschichte.

Berlin

Leben Auch sie waren Widerstandskämpfer - Hans Coppi erinnert an seine Eltern

Hilde und Hans Coppi kamen aus einfachen Verhältnissen und waren noch jung, dennoch erkannten sie schon früh, wie verbrecherisch das NS-Regime war und bezahlten mit dem Leben dafür.

SWR2 Leben SWR2

Gesellschaft Zivilcourage – Mit Mut und Verstand gegen Hetze und Gewalt

Wer ist gegen Hassrede im Internet aktiv? Wer mischt sich ein, wenn jemand im Bus bedroht oder am Arbeitsplatz diskriminiert wird? Zivilcourage erfordert Mut. Man kann sie lernen.

SWR2 Wissen SWR2

Literatur

Buchkritik Wolfgang Benz: Im Widerstand. Größe und Scheitern der Opposition gegen Hitler

"Charakteristika" des deutschen Widerstandes gegen das NS-Regime, so Wolfgang Benz, waren seine Zersplitterung, die daraus resultierende Erfolglosigkeit sowie eine "trostlose Einsamkeit" der Widerstandskämpfer.
Rezension von Thomas Moser.

Verlag C. H. Beck München 2019
ISBN 978-3-406-73345-1
556 Seiten
27 Euro

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Täter

NS-Verbrechen Klaus Barbie – Grausamer Nazi und US-Agent

Klaus Barbie war als "Schlächter von Lyon" berüchtigt, ein besonders grausamer Gestapo-Folterer. Nach dem Krieg diente er dem US-Geheimdienst und wurde erst mit einem Trick geschnappt.

SWR2 Wissen SWR2