STAND

Was sind die Geschichten hinter Kunstwerken wie dem Bildnis der Tänzerin Anita Berber von Otto Dix oder Oskar Schlemmers Triadischen Ballett?

Video-Clips von Studierenden der Merz Akademie Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Fernsehmagazin „Kunscht!”

„100 Sekunden Kunst” stellt diese und viele weitere herausragende Kunstwerke aus öffentlichen Sammlungen und dem öffentlichen Raum im Südwesten vor und erzählt ihre Geschichten neu.

Jede Woche neu: online, auf Facebook (#100sekundenkunst) und donnerstags ab 22.45 Uhr im SWR Fernsehmagazin „Kunscht!”.

100 Sekunden Kunst Hans „Nick“ Roericht: Stapelgeschirr TC 100

Es ist so einfach wie genial. 1959 entwarf Hans „Nick“ Roericht das Stapelgeschirr TC 100. Ein großer Wurf der „Ulmer Schule“.  mehr...

100 Sekunden Kunst Peter Dreher: Tag um Tag guter Tag

Der Maler Peter Dreher ist im Februar 2020 im Alter von 87 Jahren gestorben.
Er malt seit 40 Jahren immer dasselbe Motiv. Aber warum? Und: wenn das Motiv immer dasselbe ist, ist das Bild dann immer das gleiche?  mehr...

100 Sekunden Kunst Willem van Genk: Frankfurt Hauptbahnhof

Auf den ersten Blick ist es ein Stadtpanorama von Frankfurt - auf den zweiten tun sich Abgründe auf. Der psychisch kranke Künstler Willem van Genk malte das detailreiche Wimmelbild 1950. Züge und Bahnhöfe waren das Thema seines Lebens - aber auch verstörende persönliche Erfahrungen spiegeln sich in seinen Bildern. „Frankfurt Hauptbahnhof“ hängt in der Sammlung Zander in Bönnigheim.  mehr...

100 Sekunden Kunst David Seltzel (Seltzlin): Weltchronik in Gestalt eines Fliegenwedels

Was könnte das sein? Über ein Stück in der „Wunderkammer“ im Museum Ulm rätseln die Forscher schon lange -  die „Weltchronik in Form eines Fliegenwedels“. Geschichte, ohne jedes System in einen Stab gestopft. Aber könnte es sein, dass es sich gar nicht um einen Fliegenwedel handelt?

In Kooperation mit der Merz Akademie  mehr...

100 Sekunden Kunst Peter Lenk: Ludwigs Erbe

Angela Merkel - wie Gott sie schuf. Daneben, splitternackt und feixend, Größen aus Politik und Wirtschaft. Bildhauer Peter Lenk weiß wie man provoziert. Sein Triptychon „Ludwigs Erbe“ ist ein bitterböser Kommentar zu unserem kapitalistischen Gesellschaftssystem.

Peter Lenk: Ludwigs Erbe (2008), Bodman-Ludwigshafen
In Kooperation mit der Merz Akademie  mehr...

100 Sekunden Kunst Jonathan Meese: Feuerrotes Erzdrachenbaby

Hinter dicken Scheiben im Arp Museums Bahnhof Rolandseck steht das feuerrote Erzdrachenbaby - und träumt von der „Machtergreifung der Kunst“. Ist essüßsüßsüß wie Künstler Jonathan Meese sagt - oder gar gefährlich?  mehr...

100 Sekunden Kunst Marc Quinn: The Eye of History

Der Mensch - nur ein Wimpernschlag auf der Erde? Marc Quinns Bild erzählt von der Medienflut - und der Unmöglichkeit, die Bilderflut zu verarbeiten, die auf uns einprasselt.   mehr...

100 Sekunden Kunst Der Löwenmensch, Museum Ulm

Der Löwenmensch ist die älteste bekannte Darstellung eines Mischwesens - halb Mensch, halb Löwe. Vor 80 Jahren wurde er gefunden - in 260 Knochenteilen – bis heute gibt er den Forschern Rätsel auf.  mehr...

100 Sekunden Kunst Otto Piene: Schwarze Sonne

Kunst neu denken - das war die Idee von Otto Piene und der Künstlergruppe „Zero“. Dafür spielte er in seinen Bildern auch mit dem Feuer. So auch bei „Schwarze Sonne“ - zu sehen im Museum Ulm. „ “  mehr...

100 Sekunden Kunst Der Krieger von Hirschlanden

Der Krieger von Hirschlanden ist die älteste Großskulptur Mitteleuropas, die einen Menschen zeigt - und birgt einige Geheimnisse. Wer hat zum Beispiel seine Beine gebrochen - eine Bloggerin klärt auf.  mehr...

100 Sekunden Kunst Robert Häusser: J.R. 5-9-70

„J.R. 5-9-70“ von Robert Häusser ist eine Ikone der Fotografie. Eigentlich ist es nur ein Bild des Rennwagens von Jochen Rindt - doch dann wird es zum Omen.  mehr...

100 Sekunden Kunst Sandro Botticelli: Weibliches Idealbildnis

Simonetta Vespucci galt als schönste Frau von Florenz. Eines der schönsten Bilder von ihr malte der bedeutende Renaissance-Künstler Sandro Botticelli im 15. Jahrhundert. Im Frankfurter Städel inspiriert sein „Weibliches Idealbildnis“ Betrachter zum Nachdenken - über Wirklichkeit und Ideal, Sein und Schein.  mehr...

STAND
AUTOR/IN