SWR2 Film und Serie

Film & Serie

Gespräch Einzelkämpfer im Dauerstress: „Proll“ von Adrian Figueroa über geringfügig Beschäftigte erhält den Deutschen Kurzfilmpreis

Die bittere Realität der geringfügig Beschäftigten: Sie arbeiten oft gegeneinander. Es fehle die Solidarität, sagt Regisseur Adrian Figueroa in SWR2 über seinen Film „Proll“. Der Kurzfilm zeigt prekäre Arbeitsverhältnisse am Beispiel von Cornelia, Juri und Murat: Sie arbeiten als Clickworkerin, Paketlieferant und Fabrikarbeiter. „Im Prinzip wirken alle unsere Figuren wie Einzelkämpfer, und eigentlich besteht das Drama darin, dass man keinen Feind oder keinen Gegner definieren kann. Somit bleibt eine Wut ein stückweit diffus und ziellos. Dieses Gefühl wollten wir vermitteln,“ erklärt Adrian Figueroa.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Regisseur Christian Petzold erhält den Mannheimer Schillerpreis – „Für mich ist Film immer Gegenwart“

Der Filmregisseur Christian Petzold, dem der Schillerpreis der Stadt Mannheim verliehen wird, setzt sich in seinen diversen Filmen immer wieder mit der Geschichte Deutschlands auseinander — dennoch sieht er den Schwerpunkt seines Schaffens in der Gegenwart. „Ich versuche immer zu filmen, was aus der Vergangenheit in unsere Zeit hineinragt", sagt Petzold in SWR2.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Baden-Baden

Filmfestival Preisverdächtig: Starke Filme beim FernsehfilmFestival Baden-Baden

Nach einjähriger Pause kehrt das FernsehfilmFestival Baden-Baden in das Kurhaus zurück. Zwar unter strengen Auflagen, aber es findet statt. Kunscht! stellt die spannendsten Wettbewerbsfilme  vor: „Toubab“ von Florian Dietrich, „Jackpot“ von Emily Atef und „Geliefert“ von Jan Fehse.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Film „In den Uffizien“: Kino-Doku erkundet das Wunder von Florenz

Es ist eine beeindruckende Erkundung der berühmten Uffizien in Florenz: Die Bilder des Dokumentarfilms des Regie-Duos Corinna Belz und Enrique Sanchez wechseln hin und her zwischen den Kunstwerken und den Menschen, die sich in den Uffizien um die Sammlungen kümmern. Der Film startet am 25. November 2021 in den deutschen Kinos.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kinofilme

Gespräch Großartige Charakterdarstellerin: Anke Engelke als Mutter im Kinofilm „Mein Sohn"

Seit ihrer Kindheit steht Anke Engelke vor der Kamera - sie ist eine Berühmtheit, überzeugt seit Jahrzehnten im Showgeschäft als Moderatorin, Synchronsprecherin und Komikerin - und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. Aber Anke Engelke ist schon seit vielen Jahren auch eine verdammt gute Schauspielerin. Wie gut, stellt sie in ihrer ernsten Hauptrolle in Lena Stahls Kinofilm „Mein Sohn" erneut unter Beweis. In dem Road-Movie spielt sie die Rolle der Marlene, eine Fotografin und sorgenvolle Mutter, die ihren wilden, freiheitsliebenden Sohn Jason (gespielt von Jonas Dassler) nach einem schweren Skateboard-Unfall zur Reha in die Schweiz bringt. Die Fahrt wird zur Zerreißprobe zwischen Mutter und Sohn und offenbart ein Beziehungsdrama. Dabei weiß „Mein Sohn" der Ernsthaftigkeit des Themas überzeugend auch mit Komik zu begegnen und fordert die Schauspieler*innen bis zum letzten heraus. In SWR2 erzählt Anke Engelke von tiefgreifenden Erfahrungen bei den Dreharbeiten und von zahlreichen Analogien, die sie im Verhältnis von Marlene und Jason zu vielen Eltern-Kind-Konstellationen und Freundschaften im realen Leben sieht.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kinofilm Kinodrama „Große Freiheit“ mit Franz Rogowski: Wie schwule Männer im Nachkriegsdeutschland verfolgt wurden

Der Film „Große Freiheit“ von Sebastian Meise erzählt die Geschichte eines schwulen Mannes, der aufgrund des Paragraphen 175 immer wieder verurteilt und inhaftiert wird. Schon unter den Nazis wird Hans eingesperrt, im KZ. Der §175 gilt „im Tausendjährigen“, im Kaiserreich und auch noch in der BRD. Im Knast lernt Hans den hetereosexuellen Viktor kennen, ihr Verhältnis entwickelt sich von Abscheu, auf Seiten des Nichtschwulen, hin zu einer Freundschaft. Franz Rogowski und Georg Friedrich spielen die beiden Männer mit grandioser Intensität.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Kabul Kinderheim“: Coming-of-Age Geschichte aus Afghanistan

Der junge Qodrat ist großer Kinofan und Schlitzohr zugleich: Auf dem Schwarzmarkt in Kabul verkauft er überteuerte Tickets für Blockbusterfilme. Dies wird ihm zum Verhängnis als er von den Behörden aufgegriffen und in ein sowjetisches Kinderheim geschickt wird. Die als Dokumentarfilmerin bekannte Sharbanoo Sadat erzählt vor dem Hintergrund der politischen Unruhen im Afghanistan der 1980er Jahre eine Geschichte von Freundschaft und Solidarität.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Bergman Island“ im Kino: Mia Hansen-Løve lotet Grenzen zwischen Realität und Fiktion aus

Die Insel Fårö in der Ostsee: Drehort und Lebensmittelpunkt von Regielegende Ingmar Bergman. Hier entstand unter anderem „Szenen einer Ehe“. In Mia Hansen-Løves Film „Bergman Island“ begibt sich ein Künstlerpaar auf die Insel, wo bald die Grenzen von Realität und Fiktion verschwimmen. Der Film mit Vicky Krieps, Tim Roth und Mia Wasikowska hat seinen deutschen Kinostart am 4. November 2021.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Sönke Wortmann und sein neuer Film „Contra“ – Weshalb Komödien Klischees brauchen

Fremdenfeindlicher Professor trifft auf Jura-Studentin mit Migrationshintergrund – diese Konstellation steht im Mittelpunkt von Sönke Wortmanns Film „Contra“.
Im Gespräch mit SWR2 erläutert Wortmann, weshalb es dazu kommt, dass er (gespielt von Christoph Maria Herbst) ihr (gespielt von Nilam Farooq) unfreiwillig bei einer wichtigen Prüfung hilft. Anderenfalls drohe ein Disziplinarverfahren. „Die beiden lernen sich im Lauf des Films immer besser verstehen“, so Wortmann über die Entwicklung des Plots.
Den Film habe er gemacht, weil dieser in der französischen Originalversion beim Publikum völlig untergegangen sei. „Wir fanden die Geschichte (um Rassismus und Vorurteile) so wichtig, dass wir sie den Leuten noch mal anbieten wollten, um darüber zu diskutieren.“
Gefragt, weshalb er den Film als Komödie angelegt habe, meint Wortmann, er mache ungern „Filme mit Botschaften“. Es sei sein Prinzip, unterhalten zu wollen: „Du sollst nicht langweilen ist das erste Gebot.“ Trotzdem sei er nicht der Ansicht, dass aus jedem Stoff eine Komödie gemacht werden müsse.
Seine beide. Hauptfiguren verhandelten in „Contra“ ihre Klischees und Vorurteile gegenüber dem jeweils anderen. Das funktioniere bei Komödien, denn dort würden sie aufgebrochen. Wörtlich sagt Wortmann: „In jeder Komödie gibt es Klischees. Und die schönste Komödie aller Zeiten ist „Sein oder Nichtsein“ (von Ernst Lubitsch) – und da wimmelt es vor Klischees.“
Sönke Wortmanns Film „Contra“ kommt diese Woche in die Kinos, die Hauptrollen spielen Nilam Farooq und Christoph Maria Herbst. Sönke Wortmann wurde durch Filme wie „Der bewegte Mann“, „Das Wunder von Bern“ oder „Der Vorname“ berühmt, zuletzt erschien sein Roman „Es gilt das gesprochene Wort“ .  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Düsteres Kriegsheimkehrerdrama: „Hinterland“ von Stefan Ruzowitzky

Die Faszination für die 1920er Jahre ist ungebrochen. Auch Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky hat seinen Film „Hinterland“ in dieser wilden Zeit angesiedelt: Kriegsheimkehrer kommen zurück nach Wien und dort gleich ins Heim für Obdachlose, ein Serienmörder hat es auf sie abgesehen. „Hinterland“ – ein düsteres Genrestück über Kriegsversehrungen – überzeugt vor allem durch die am Computer entworfenen Szenenbilder. Kinostart am 7. Oktober.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Titane“ von Cannes-Gewinnerin Julia Ducournau: Verstörend-faszinierendes Kino

„Titane“ von Julia Ducournau nimmt sein Publikum mit auf eine von Anfang an rasante, anstrengende, emotionale Reise. Es geht um eine Serienmörderin, mit der man Mitleid hat. Ein böses Kind wächst zu einer Frau heran, die hat Sex mit einer Stretch-Limousine und wird darauf schwanger. Der Film gewann die Goldene Palme 2021 in Cannes. Kinostart am 7. Oktober 2021.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Raumfahrt Die ISS ist zum ersten Mal Drehort für einen Kinofilm

Eine russische Schauspielerin, ein Regisseur und ein Kosmonaut sind heute vom Weltraumbahnhof Baikonur zur ISS geflogen. An Bord der Raumstation werden jetzt zum ersten Mal Szenen für einen Kinofilm gedreht.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Film „Keine Zeit zu Sterben“: Daniel Craigs Abschied als James Bond

Dies ist ein Film voller Überraschungen: Für 007 und für seine Zuschauer*innen. Es beginnt gemächlich, fast wie eine Senioren-Soap. Der ehemalige Agent im Geheimdienst Ihrer Majestät hat sich ins Privatleben an einen Traumstrand zurückgezogen. Dann wird er in den Dienst zurückgerufen. Auch wenn die Geschichte um einen biologischen Kampfstoff erwartbar scheint, dieser Bond öffnet den Blick dafür, wie es mit dem Genre weitergehen könnte: schnell und lässig, witzig und voller Ironie.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Nö" von Dietrich Brüggemann: Wunderbare Fahrt in den Beziehungs-Abgrund

Dietrich Brüggemann, „Tatort“-Regisseur, Kinomann und Musiker, liebt in seinen Filmen eine klare Kapiteleinteilung. Das gilt auch für seinen neuen Film „Nö“, den Brüggemann wieder mit seiner Schwester Anna geschrieben hat, die ebenfalls die Hauptrolle spielt. Louis Buñuel, Ingmar Bergman und Woody Allen lassen grüßen in den skurril-komischen Momenten dieser Beziehungs-Tragödie.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Fernsehfilme & Serien

Film „Dopesick": Aufrüttelnde Serie mit Michael Keaton über die Opioidkrise in den USA

Mehrere hunderttausend Menschen in den USA sind bisher in der sogenannten „Opioid-Krise“ gestorben. Sie schwelt seit fast 20 Jahren und hat Ende der 1990er Jahre begonnen. Die Serie „Dopesick“ von Regisseur Barry Levinson erzählt die Geschichte aufrüttelnd und berührend. Michael Keaton spielt darin einen Landarzt, der wie viele andere auf die Versprechungen der Pharmaindustrie hereinfällt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Serie „Glauben“ nach Ferdinand von Schirach: Ein Justizskandal als Fernsehserie

Die Wormser Prozesse aus den 1990er Jahren gelten als der größte Justizskandal in der bundesdeutschen Geschichte. Angeklagt waren 25 Menschen wegen sexuellem Missbrauch von Kindern. Im Prozess stellte sich heraus, dass die Aussagen der angeblich betroffenen Kinder durch suggestive Befragungen zustande kamen. Ferdinand von Schirach hat diesen Justizskandal in die Gegenwart geholt, als Inspiration für die Miniserie „Glauben“. Im Fokus steht auch das Verhältnis von Recht und öffentlicher Meinung.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Film „The Many Saints of Newark“: Nur ein Mafia-Film von der Stange

Sechs Staffeln, unzählige Preise, die US-amerikanische Serie „Die Sopranos“ hat TV-Geschichte geschrieben. 2007 war dann Schluss mit Tony Soprano, diesem Mafioso, der brutal sein Imperium beherrschte und gleichzeitig „in Therapie“ war. Der Kinofilm „The Many Saints of Newark“ soll, so der gut inszenierte Hype zum Kinostart, die Vorgeschichte der Serie erzählen. Die Rolle des jungen Tony spielt im Kinofilm Michael, der Sohn des verstorbenen Hauptdarstellers der Serie, James Gandolfini. Genug Nostalgie für einen guten Film?  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Serie „Start the fck up": Bürosatire für die Generation Z

Die Startup-Szene lebt von Mythen wie den Anfängen in der Garage oder der Studentenbude. So mancher junge Ideen-Entwickler wähnt sich schon in einer schicken Büroetage um festzustellen, ganz so leicht ist es dann doch nicht mit der Selfmade-Herrlichkeit. Es braucht Konzepte, Investoren und manchmal sogar gute Freunde. „Start the fck up“ in der ZDF Mediathek erzählt die Geschichte der jungen Programmiererin Jana, die eigentlich schon eine Goldgrube gefunden hat, aber dann doch wieder ganz von vorne anfangen muss.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Serie Die Lewinsky-Clinton-Story in der Serie „Impeachment: American Crime Story“ bei Sky

Für Monica Lewinsky, die einstige Praktikanton von Bill Clinton im Weißen Haus, ist die neue Staffel der True Crime Anthologie Serie „American Crime Story“ ein letzter Schritt zur Rehabilitation. Erzählt werden die Ereignisse von Bill Clintons Amtsenthebungsverfahren aus der Sicht der beteiligten Frauen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Dokumentation „Christo und Jeanne-Claude — Die Kunst des Verhüllens“: ARTE-Doku porträtiert das legendäre Künstlerpaar

Im September 2021 wird posthum der Arc de Triomphe in Paris nach den Plänen des Künstlers Christo verhüllt. Der Dokumentarfilm „Christo und Jean- Claude — Die Kunst des Verhüllens“ porträtiert das Künstlerpaar und zeigt die Arbeiten an ihrem großen Abschlusswerk, der Verhüllung des Arc de Triomphe in Paris — ein Plan, den das Paar bereits 1961 entwickelt hatte. Mit viel Archivmaterial gibt es Einblicke in dieses Jahrhundertprojekt und die außergewöhnlichen Menschen, die es entworfen haben.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Serien Emmy Awards 2021: Ted Lasso mehrfach erfolgreich, aber The Crown schlägt alle andern

Ursprünglich gestartet als Preis für TV-Sendungen in den USA, haben sich die Emmy Awards inzwischen auch durch das weltweit immer erfolgreichere Streaming-Angebot zu einem großen Event entwickelt. Nachdem im Vorfeld bereits einige Unterkategorien vergeben wurden, fand die große Gala für die Emmys 2021 am Sonntag, den 19. September statt. Der Abend war geprägt von Bemühungen um mehr Diversität, die sich jedoch noch nicht vollständig in der Preisträger*innen-Liste niederschlagen.  mehr...

Dokumentarfilme

Film „Fallende Blätter“ auf dem interkulturellen Festival „Forum der Kulturen“

Aus Angst davor, selbst einmal auf der Straße zu landen, hat der Perfomancekünstler Danijel Marsanic eine Woche lang in der Stuttgarter Innenstadt auf der Straße gelebt. Nur mit dem allernötigsten ausgerüstet, wollte er am eigenen Leib erfahren, wie es sich anfühlt obdachlos zu sein und was das mit ihm macht. Sein Dokumentarfilm „Fallende Blätter“, in dem er auch Obdachlose zu Wort kommen lässt, ist ein berührender Selbstversuch und wird beim interkulturellen Festival „Made in Stuttgart“ gezeigt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Rottweil

Dokumentarfilm Dem Zauber der Fasnet auf der Spur: „NARREN” im Kino

Man muss nicht in ferne Länder reisen, um fremde Kulturen zu studieren. Den Filmemacherinnen Sigrun Köhler und Wiltrud Baier reichte eine Fahrt über die A81, um einzutauchen in die wundersame Welt der Rottweiler Fasnet. „NARREN“ heißt ihr Dokumentarfilm.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Psychologie Filmtipp: Who’s Afraid of Alice Miller

Die Psychologin Alice Miller war in den 1980er-Jahren berühmt. Ihr Buch „Das Drama des begabten Kindes“ war ein Bestseller, übersetzt in 30 Sprachen. Es geht darum, wie Gewalt Kinder ein Leben lang prägt. Doch auch ihr eigener Sohn wurde jahrelang geschlagen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gespräch Dokumentarfilm „Mit eigenen Augen“: Wie recherchiert das ARD-Politmagazin Monitor?

Der Druck, in der Redaktion des ARD-Politik Magazins ,,Monitor" zu arbeiten, sei immens, sagte der Filmemacher Miguel Müller-Frank gegenüber SWR2. Für seinen Dokumentarfilm ,,Mit eigenen Augen" hat Müller-Frank zwei Monate lang an Monitor-Redaktionskonferenzen teilgenommen und die Entscheidungsprozesse beobachtet. ,,Der Druck, der auf der Redaktion lastet, ist vielfältig", betonte der Dokumentarfilmer. Auf der einen Seite gehe es darum, keine Fehler zu machen, also möglichst präzise zu sein. Gleichzeitig gebe es den Zwang, erfolgreich zu sein und exklusiv zu berichten, um Content zu produzieren, der dann wiederum von anderen aufgegriffen werde. Grundsätzlich, so Müller-Frank, müsse es mehr Redaktionen geben, die mehr Zeit hätten, sich von all' diesen Zwängen zu befreien. Denn die Realität des ,,unentwegt unter Strom Stehens", ,,dieser mediale Irrsinn", bestimme gegenwärtig auch immer noch die Arbeit des Monitor-Magazins. ,,Ich glaube, dass alle journalistischen Redaktionen sich davon lösen sollten, um sich konzentrieren zu können. Die Journalisten und Journalistinnen müssten systematisch entlastet werden."  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Filmfestival DOK Leipzig 2021: Neue Leitung stärkt Profil des Dokumentarfilmfestivals

Im internationalen Vergleich hat es das Dokumentarfilmfestival DOK Leipzig nicht leicht. Starke Konkurrenten gibt es in Amsterdam oder in Lyon und Kopenhagen. Doch die neue Leitung habe die richtigen Maßnahmen ergriffen, um das Profil des Festivals zu stärken, meint SWR2 Filmkritiker Rüdiger Suchsland.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Klimaschutz-Bewegung Filmtipp: „Aufschrei der Jugend“

Seit über zwei Jahren gehen vor allem junge Klimaschützer*innen der „Fridays for Future“-Bewegung regelmäßig auf die Straße.Der Dokumentarfilm „Aufschrei der Jugend“ liefert ein aufschlussreiches Porträt der Berliner Gruppe dieser Bewegung und kommt am 28.10.21 ins Kino.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gesundheit Filmtipp: „Atmen“

Den meisten Menschen ist nicht bewusst, welchen Einfluss ihre Atmung auf die Gesundheit hat. Worin steckt das Geheimnis des Atems, ohne den das Leben nicht möglich wäre? Darum geht es im Dokumentarfilm „Atmen“, der bis Mitte Dezember 2021 in der arte-Mediathek zu sehen ist. | http://swr.li/filmtipp-atmen-arte  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Demenz Filmtipp: Mitgefühl – Pflege neu denken

Der Dokumentarfilm „Mitgefühl“ stellt das Konzept eines kleinen Pflegeheims in Dänemark vor: Berührungen, Gespräche, Gemeinschaft und Naturerleben gehören dazu. Was naheliegend klingt, ist von der Realität in den meisten Pflegeeinrichtungen weit entfernt.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gespräch „Wege zur Macht“: Stephan Lamby dokumentiert den Bundestagswahlkampf

Authentische Momente der drei Kanzlerkandidat*innen einfangen, das versucht Dokumentarfilmer Stephan Lamby in seiner Langzeitbeobachtung „Wege zur Macht“, der in der ARD-Mediathek zu sehen ist und am Montag, 20. September 2021, um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt wird.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Dokumentation „Christo und Jeanne-Claude — Die Kunst des Verhüllens“: ARTE-Doku porträtiert das legendäre Künstlerpaar

Im September 2021 wird posthum der Arc de Triomphe in Paris nach den Plänen des Künstlers Christo verhüllt. Der Dokumentarfilm „Christo und Jean- Claude — Die Kunst des Verhüllens“ porträtiert das Künstlerpaar und zeigt die Arbeiten an ihrem großen Abschlusswerk, der Verhüllung des Arc de Triomphe in Paris — ein Plan, den das Paar bereits 1961 entwickelt hatte. Mit viel Archivmaterial gibt es Einblicke in dieses Jahrhundertprojekt und die außergewöhnlichen Menschen, die es entworfen haben.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Filmfestivals

Mainz

Gespräch 20 Jahre FILMZ in Mainz — Festivalstart mit gemischten Gefühlen

Das Filmfestival FILMZ in Mainz feiert 20-jähriges Jubiläum mit einer Neuerung: Ab 2021 werde es das „Spotlight“ geben, in dem aktuelle Initiativen rund ums deutsche Kino vorgestellt werden sollen — im ersten Jahr widme es sich deutsch-französische Filmkooperationen, erzählt Lilli Hövener, eine der Geschäftsführerinnen des Festivals.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Kino Französische Filmtage 2021 Tübingen-Stuttgart: Von Céline Dion bis Cinéma d'auteur

Nach corona-bedingten Online-Alternativen melden sich die Französischen Filmtage 2021 als richtiges Filmfestival zurück. Gezeigt werden rund 100 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus dem französischen Sprachraum: Frankreich, Belgien, Afrika oder der kanadischen Provinz Québec, der in diesem Jahr ein Schwerpunkt gewidmet ist. Den Auftakt macht ein Biopic, frei inspiriert vom Leben der Balladenkönigin Céline Dion.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Filmfestival DOK Leipzig 2021: Neue Leitung stärkt Profil des Dokumentarfilmfestivals

Im internationalen Vergleich hat es das Dokumentarfilmfestival DOK Leipzig nicht leicht. Starke Konkurrenten gibt es in Amsterdam oder in Lyon und Kopenhagen. Doch die neue Leitung habe die richtigen Maßnahmen ergriffen, um das Profil des Festivals zu stärken, meint SWR2 Filmkritiker Rüdiger Suchsland.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Was ist vom Filmfest im spanischen San Sebastián zu erwarten?

„In diesem Jahr ist der Wettbewerb um die goldene Muschel auf hohem Niveau“, sagt SWR2-Filmkritiker Rüdiger Suchsland. Es gebe viele hochrangige und bekannte Regisseure, aber auch andere, die zwar nicht viele große Preise gewannen, die man aber trotzdem auf dem Zettel haben sollte. Zudem seien in diesem Jahr auffallend wenig amerikanische Filme dabei, da auch die großen Studios sehr unter Corona gelitten haben und nun erstmal wieder Filme produziert werden müssen. „Und die Hollywoodstudios sind durch den Umbruch in der Szene durch aufstrebende Streamingdienste sehr vorsichtig geworden”, sagt der Kenner der Branche. Mehr Platz als für Filme aus anderen Regionen, wie z. B. Lateinamerika. Über 300 Filme werden dort zu sehen sein, fast doppelt so viele wie in Cannes.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Kino Internationales Filmfestival San Sebastián 2021 beendet

Das 69. Internationale Filmfestivals San Sebastián (SSIFF) ist am 25. September mit der Preisverleihung zu Ende gegangen. Der US-Schauspieler Johnny Depp, der seine Ex-Partnerin misshandelt haben soll, erhielt den Preis für sein Lebenswerk. Depp kritisierte auf dem Festival die „Cancel Culture“, als deren Opfer er sich sieht.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Filmfestival Venedig Der Goldene Löwe geht an „L'Évènement“ von Audrey Diwan

Eine junge französische Regisseurin gewinnt den Goldenen Löwen beim Filmfestival von Venedig: „L'Évènement“ von Audrey Diwan war der beste Film aus Sicht der Jury um den koreanischen Regisseur Bong Joon-ho („Parasite“). Damit stellte Diwan berühmte Regiekollegen wie Jane Campion, Paolo Sorrentino und Pedro Almodóvar in den Schatten. Diwan erzählt nach dem gleichnamigen Buch „Das Ereignis“ von Annie Ernaux die Geschichte einer jungen Studentin, die 1963 ungewollt schwanger wird, ihr Kind nicht bekommen will und dabei immer wieder am Puritanismus und an der Kälte der Gesellschaft verzweifelt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Filmgespräche

Gespräch Regisseur Christian Petzold erhält den Mannheimer Schillerpreis – „Für mich ist Film immer Gegenwart“

Der Filmregisseur Christian Petzold, dem der Schillerpreis der Stadt Mannheim verliehen wird, setzt sich in seinen diversen Filmen immer wieder mit der Geschichte Deutschlands auseinander — dennoch sieht er den Schwerpunkt seines Schaffens in der Gegenwart. „Ich versuche immer zu filmen, was aus der Vergangenheit in unsere Zeit hineinragt", sagt Petzold in SWR2.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Einzelkämpfer im Dauerstress: „Proll“ von Adrian Figueroa über geringfügig Beschäftigte erhält den Deutschen Kurzfilmpreis

Die bittere Realität der geringfügig Beschäftigten: Sie arbeiten oft gegeneinander. Es fehle die Solidarität, sagt Regisseur Adrian Figueroa in SWR2 über seinen Film „Proll“. Der Kurzfilm zeigt prekäre Arbeitsverhältnisse am Beispiel von Cornelia, Juri und Murat: Sie arbeiten als Clickworkerin, Paketlieferant und Fabrikarbeiter. „Im Prinzip wirken alle unsere Figuren wie Einzelkämpfer, und eigentlich besteht das Drama darin, dass man keinen Feind oder keinen Gegner definieren kann. Somit bleibt eine Wut ein stückweit diffus und ziellos. Dieses Gefühl wollten wir vermitteln,“ erklärt Adrian Figueroa.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Medien Zwischen Streaming und Retro: Der Welttag des Fernsehens 2021

Das lineare TV sei für die jüngeren Nutzer verloren, sagt Uwe Kamman, ehemaliger Direktor des Grimme-Instituts im Gespräch in SWR2 Journal am Morgen. Die Jüngeren würden nicht mehr im alten Sinne fernsehen und sich keinem Sende-Schema anpassen. Gleichzeitig sieht er Chancen für die öffentlich-rechtlichen Mediatheken in einer gemeinsamen Online-Strategie.  mehr...

SWR2 Journal am Morgen SWR2

Filmgeschichte

Zeitwort 24.11.1933: Nazis ermorden den Schauspieler Hans Otto

Der Star der Berliner Theaterszene war KPD-Mitglied. Nach Tagen der Folter erklärte die Gestapo: „Wir hatten da einen Schauspieler, das Schwein wollte nicht aussagen.“  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 23.10.1970: Der erste „Schulmädchenreport“ kommt in die Kinos

Die „Schulmädchenreporte“ gehören zu den erfolgreichsten deutschen Kinoproduktionen. Als aber 1975 Pornos in Deutschland legalisiert wurden, war der Teenager-Sex nicht mehr gefragt.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 9.9.1976: Das ZDF sendet die Zeichentrickserie „Biene Maja“

Der Bestseller von Waldemar Bonsels war fast in Vergessenheit geraten. Aber als Zeichentrickfigur machte die aufmüpfige Biene Maja erneut Karriere.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2