SWR2 Film und Serie

Film & Serie

Film Indisches Filmfestival Stuttgart: Gegen die Spaltung der Gesellschaft

Das Indische Filmfestival Stuttgart gibt sich dieses Jahr sehr politisch.
Viele der bildmächtigen und überwältigenden Filme zeigen, wie die Menschen das rigide Gesellschaftssystem hinterfragen – und dabei versuchen ihren Platz zu finden. In einem Land, indem die nationalhinduistische Partei von ihrem umfassenden politischen Versagen ablenkt, indem sie versucht, die Gesellschaft weiter zu spalten und auf konservative Werte einzuschwören.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Erfinder des Deutschen Fernsehens - Zum Tod des Entertainers Alfred Biolek

,,Als der „Kölner Treff“ anfing und Alfred Biolek auf dem Sofa saß, haben wir haben mit offenem Mund davorgesessen, das war wirklich anders als das deutsche Fernsehen“, so erinnert sich die Fernsehkritikerin Klaudia Wick an den Entertainer Alfred Biolek und seinen plaudernden-lässigen, aber immer gut informierten Ton. Ein Ton, der neu war im deutschen Fernsehen. Bioleks Karriere habe von den 70er Jahren bis in die 2000er Jahre all das ins Fernsehen hervorgeholt, von dem man später dachte, man würde es kennen, weil das eben Deutsches Fernsehen sei. Doch es sei der Verdienst Bioleks, dieses Fernsehen den Fernsehzuschauer*innen beigebracht zu haben. Besonders Sendungen wie „Bio’s Bahnhof“, einer großen internationalen Musik-Show, in der Leute auftraten, die man damals noch nicht kannte, die später aber zu Stars wurden, habe man Alfred Biolek zu verdanken: „Das deutsche Fernsehen ist von ihm maßgeblich geprägt worden“, sagt Klaudia Wick. Alfred Biolek war am Freitagmorgen in Köln verstorben. Er wurde 87 Jahre alt.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Serie „Ted Lasso“: erfolgreiche Fußball-Comedy startet in die zweite Staffel

Angelegt hat Comedien Jason Sudeikis die Figur Ted Lasso schon vor einigen Jahren in einem Werbespot für Fußballübertragungen im US-Fernsehen. In der Serie soll ein American Football Trainer aus den USA einen Fußballclub der ersten englischen Liga trainieren. Die neue Besitzerin des AFC Richmond plant, ihn an die Wand zu fahren um dem Vorbesitzer, ihrem Ex-Mann, eins auswischen. Aber es kommt alles ganz anders. Mit 20 Emmy-Nominierungen 2021 ist „Ted Lasso“, das über AppleTV+ läuft, das erfolgreichste Comedy-Debüt aller Zeiten gelungen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kino Digitale Nomaden: „Roamers - Follow Your Likes“ von Lena Leonhardt

Sie haben weder feste Bürozeiten noch Hierarchien. Sie arbeiten dort, wo andere Urlaub machen. In ihrem neuen Dokumentarfilm „Roamers – Follow Your Likes“ zeigt Lena Leonhardt das Leben der „digitalen Nomaden“: Es ist nicht immer so glänzend, wie es scheint.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Fernsehfilme & Serien

Serie „Biohackers Staffel 2“: Das Actiondrama mit moralischem Kompass geht weiter

Die deutsche Netflix Serie „Biohackers“ war 2020 sehr erfolgreich. Die Geschichte spielt in Freiburg und versammelt schillernde Figuren aus der Biomedizin, illegale Genversuche an Embryonen und die Vision, dass es ein Immunsystem geben könnte, dass gegen alle Viren gefeit ist. Passt in die Corona-Zeit? Jetzt ist die zweite Staffel von Biohackers abrufbar.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Serie „The Pier“ - spanische Dramaserie in der ARD Mediathek

Die Fans der Fernsehserie „Haus des Geldes“ warten auf eine Fortsetzung, im September soll es soweit sein bis „der Professor“ mit seiner Crew wieder daran geht, irgendeinen spektakulären Coup zu landen. Bis dahin ist aber eine andere Serie aus der „Haus des Geldes-Ideenschmiede“ zu sehen: „The Pier“ - die fremde Seite der Liebe, unter anderem mit dem als „Professor“ bekannten Schauspieler Alvaro Morte. Die Serie stammt aus dem Jahr 2019, war aber hier bisher weder auf Netflix noch im Free TV zu sehen. Es geht um zwei Frauen, die beide denselben Mann lieben, ohne voneinander zu wissen: Oscar. Als er eines Morgens tot an einem Steg im spanischen Albufera gefunden wird, kommen viele Geheimnisse ans Licht. Ab heute stehen beide Staffeln in der ARD-Mediathek, der SWR sendet die zweite Staffel morgen.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Serie „Die Meute“ – Drama-Serie über Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist ein weltweites Problem. Deutlich erkennbar an den täglichen Hass-Kommentaren gegenüber Frauen im Netz. Eine chilenische Fernsehserie greift das Thema auf: „La Jauría“, zu deutsch „Die Meute“, erzählt von einer Eliteschule in einem Vorort von Santiago de Chile an der Missbrauchsvorwürfe laut werden.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Film Die Aktualität der sowjetischen Schauprozesse: Dokumentarfilme von Sergeij Loznitsa auf Mubi

Mit seinem Dokumentarfilm „The Trial“ (Der Prozess) feierte Sergeij Loznitsa 2018 bei den Filmfestspielen von Venedig Premiere. Der Film wird jetzt mit zwei weiteren Dokumentarfilmen auf dem Streaming-Portal Mubi in einem Schwerpunkt über den russischen Regisseur gezeigt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Serie Zwischen Herrenklo und Küchentisch: ARD-Dramedy-Serie „All you need“

Lange war die Darstellung von schwulen Männern im deutschen Fernsehen entweder tabu oder krampfig. Mittlerweile gibt man sich zwar in vielen Filmen und Serien divers und tolerant, aber erst 2021 macht eine Serie aus Deutschland schwule Beziehungen zum Hauptthema: „All you need“ ist eine fünfteilige Dramedy mit komödiantischem Unterton, deren Dramafaktor eher gegen Soap Opera tendiert.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Der Traum vom schnellen Geld: die Bankensatire „Goldjungs“

1974 verzockte sich das private Bankhaus Hrrstatt aus Köln auf spektakuläre Art. Tausende privater Gläubiger standen kurz davor, ihr Erspartes zu verlieren. Schuld daran war eine verschlafene Bankenaufsicht und zügellose Devisenhändler, die sogenannten „Goldjungs“. Der ARD-Film „Goldjungs“ erzählt die Geschichte nun als bissige Satire auf das Verhältnis der Deutschen zum schnellen Geld.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Die SWR-Serie "Spätzle arrabbiata" - Ein bisschen unterkomplex, aber bewusstseinsbildend

„Die Mafia ist tatsächlich gar nicht so weit entfernt von Baden-Württemberg oder anderen Orten in Deutschland, wie man gemeinhin denkt“, sagt der Mafia-Experte Sandro Mattioli zum Start der SWR-Serie „Spätzle arrabbiata“. Dabei finde zum Beispiel Geldwäsche in weit größerem Stil statt, als es in der SWR-Serie "Spätzle arrabiata" gezeigt würde.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Serie Viktorianische Frauen mit Superkräften: „The Nevers" vereint Kostüme, Sci-Fi und Feminismus

Eine Gang viktorianischer Superheldin wagt den Sturm auf das Londoner Patriachat des 19. Jahrhunderts. Die neue HBO-Serie „The Nevers“ — in Deutschland auf Sky verfügbar — ist ein wilder Mix aus Sci-Fi, Fantasy, History und Drama. Sie bietet damit eine feministische Version der klassischen Superhelden-Genres. Ganz im Trend der gerade angesagten prächtigen Kostüm-Serien im historischen Gewand.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Dokumentarfilme

Kino Digitale Nomaden: „Roamers - Follow Your Likes“ von Lena Leonhardt

Sie haben weder feste Bürozeiten noch Hierarchien. Sie arbeiten dort, wo andere Urlaub machen. In ihrem neuen Dokumentarfilm „Roamers – Follow Your Likes“ zeigt Lena Leonhardt das Leben der „digitalen Nomaden“: Es ist nicht immer so glänzend, wie es scheint.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Gespräch Lena Leonhardts Doku „Roamers – Follow Your Likes“ über digitale Nomaden – Flucht vor einem langweiligen Leben

Digitale Nomaden machen ganz unterschiedliche Berufe, sagt die Filmemacherin Lena Leonhardt. Da gebe es die klassischen Influencer, die ihre Social-Media-Community bedienen, sie habe für ihren Film aber auch einen Immobilien-Makler oder eine Frau aus Kenia, die Erste-Hilfe-Kurse online anbiete, getroffen. Der Antrieb sei bei allen digitalen Nomaden allerdings ähnlich, meint Lena Leonhardt. Die meisten wollten am Ende ihres Lebens nicht dastehen und sich eingestehen: Ich habe dieses Leben nicht optimal genutzt. Das digitale Nomadentum sei damit oft die „Flucht vor der Sorge, ein langweiliges Leben zu führen“. Die Digitalisierung sei hier eine Chance, biete aber auch Gefahren und ganz neue Zwänge. Gerade wer über Social Media sein Geld verdienen wolle, müsse ständig seine Community füttern. Der Titel „Follow your likes“ spiele auch auf diesen Zwang an, den „Likes“ hinterherzurennen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Corona-Pandemie Filmtipp: „Das Impfdrama – Deutschlands Weg aus der Pandemie“

Der Dokumentarfilm im Ersten zeigt, wie in Deutschland eine beispiellose Impfkampagne organisiert wurde und wird. Die Kampagne gegen das Corona-Virus ist ein nationaler Stresstest, eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. | http://swr.li/das-impfdrama  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Artenschwund Filmtipp: „Vermisst – Wo sind die Vögel?“

Die Doku zeigt, wie in unseren hochindustrialisierten Gesellschaften mit all den Monokulturen der industriellen Landwirtschaft die Existenz der Feld- und Wiesenvögel immer stärker bedroht wird.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Programmtipp Einzigartiges Zeitdokument: Der Dokumentarfilm „Liebe war es nie”

Eine unglaubliche, aber wahre Liebesgeschichte zwischen einem SS-Offizier und einer jüdischen Gefangenen. Eine Geschichte, die in Auschwitz beginnt und in einem Wiener Gerichtssaal endet. Ein Dokumentarfilm über Erinnern, Vergessen und die trügerische Kraft der Liebe.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Gespräch Die Welt anders betrachten: Marc Bauder über seinen Dokumentarfilm „Wer wir waren“

In seinem Essay „Wer wir waren“ wirft der verstorbene Publizist Roger Willemsen die Frage auf, ob die lebenden Generationen fähig seien, Erkenntnisse über die Probleme der Gegenwart zum Handeln zu nutzen. „Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden“, so Willemsen, „voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung.“ Mit seinem gleichnamigen Dokumentarfilm möchte Marc Bauder zu einem lösungsorientierten Denken anregen. Wir hätten uns darauf spezialisiert, mit Informationen so umzugehen, dass wir sie nicht an uns heranlassen, so der Filmemacher in SWR2. Sein Film versuche, diese Kanäle wieder freizulegen.
In „Wer wir waren“ kommen unter anderen der Astronaut Alexander Gerst, ein buddhistischer Mönch, eine Meeresforscherin, ein Wirtschaftswissenschaftler und ein Philosoph zu Wort. Sich auf ihre unterschiedlichen Denkweisen einzulassen, sei sein Ziel gewesen, sagt Marc Bauder. Viele Menschen hätten sich in der Pandemie zurückgezogen, weil ihnen die Komplexität der Probleme zu groß geworden sei. Deshalb sei es so wichtig, solche starken, eigenen Antriebe kennenzulernen, das eigene Denken davon verändern zu lassen. Am 8. Juli kommt der Film in die Kinos und ist unter anderem in Stuttgart und Karlsruhe zu sehen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Genderforschung Filmtipp: „Sex und Identität“

Zurzeit sind wir in einem identitätspolitischen Diskurs, in der die strikte Unterscheidung zwischen Mann und Frau mit all ihren Konsequenzen ein kritisches Thema ist. Im Dokumentarfilm „Sex und Identität“ wird die Frage nach der Notwendigkeit klassischer Geschlechterrollen aus wissenschaftlicher Perspektive betrachtet.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Kino „Vor mir der Süden“ von Pepe Dankquart im Kino

3000 Kilometer von Ligurien über Sizilien nach Triest: Diese Strecke fuhr der Dichter und Filmemacher Pier Paolo Pasolini (1922-1975) im Jahr 1959 mit seinem Fiat Millecento. 60 Jahre folgt ihm Dokumentarfilmer Pepe Dankquart im gleichen Auto.. Das Ergebnis: "Vor mir der Süden", jetzt im Kino.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Kino Hilferuf unseres Planeten: Die Kinodoku „WER WIR WAREN”

Das Wetter spielt verrückt, und weltweit wird über den Klimawandel diskutiert… Aber reden allein hat dem Filmemacher Marc Bauder nicht mehr gereicht: „WER WIR WAREN“ heißt sein neuer Dokumentarfilm. Ein weltumspannender Blick auf unseren Planeten – von oben und von unten.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Strukturwandel Filmtipp: „Landretter“

Das Landleben bietet Nähe zur Natur, aber auch Vereinsamung, Überalterung und Lehrstand. Davon handelt die Doku „Landretter“, die nun im Kino zu sehen ist. Sie erklärt das Problem des radikalen Strukturwandels anhand einer Gemeinde in Ostdeutschland und ihrer kämpferischen Bürgermeisterin.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Filmgespräche

Filmfestival „Titane“ gewinnt in Cannes 2021: Wild und provokativ statt perfekt

Am Samstagabend, 17. Juni 2021, sind die 74. Filmfestspiele von Cannes zu Ende gegangen — nach einem Corona-bedingten Aussetzer 2020, konnten sie erstmals wieder mit Publikum und fast zum üblichen Zeitpunkt stattfinden. Die Vergabe der „Goldenen Palme“ an Julia Ducournau sorgte für einige Überraschung: Ihr Horror-Fantasy-Film „Titane“ ist klassisches Genrekino.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch 20 Jahre „Schuh des Manitu“ – Comic-Autor Ralf König über Homophobie

Vor 20 Jahren kam der Film „Der Schuh des Manitu“ in die Kinos. Ein riesiger Erfolg an den Kinokassen und ein Film voller Klischees über Homosexuelle. „Der Schuh des Manitu“ habe ein „übles Schwulenbild“ verbreitet, meint der Comic-Autor Ralf König. Dieser Film von Bully Herbig und auch der Film „(T)Raumschiff Surprise“ seien ihm immer vorgekommen wie ein „Detlef-Witz in High-Tech“. Das Klischee von der „Super-Tunte“ werde seit langem in den Medien verbreitet, so Ralf König. Es sei gut, dass diese Schwulen-Klischees jetzt in der Diskussion seien. Es gebe mittlerweile gute Filme mit schwulen Figuren, die diese Klischees überhaupt nicht bedienen. Der Film „Brokeback Mountain“ sei so ein Film. Eine kleine Parodie auf „Brokeback Mountain“ habe er auch in seinen neuen Lucky Luke-Band aufgenommen, in dem ebenfalls zwei homosexuelle Cowboys vorkommen, sagt Ralf König.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Serie „Wenn die Stille einkehrt“: Geschichte eines Anschlags

Rechtsextreme und islamistische Anschläge haben das Zusammenleben in Europa erschüttert. Die dänische Serie „Wenn die Stille einkehrt“ erzählt von einem fiktiven Anschlag auf ein Restaurant in Kopenhagen. Sie verknüpft die Geschichten von acht Menschen, die zu dem Zeitpunkt scheinbar zufällig anwesend sind. Mit typisch skandinavischer Zurückhaltung, dennoch fesselnd und bedrückend.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Filmfestivals

Berlin

Berlinale 2021 Das Berlinale Summer Special startet

Die Jury tagte vom 1. bis 5. März 2021 beim ersten Teil der diesjährigen Berlinale, der wegen Corona digital und nur für akkreditiertes Fachpublikum statt fand. Nun startet am 9. Juni das Summer Special des Filmfestivals.  mehr...

Gespräch Indisches Filmfestival Stuttgart: Über Bollywood hinaus

Beim Indischen Filmfestival Stuttgart ist kein typischer Bollywood-Film zu erwarten — zu sehen sind Dokumentationen, Filme und Kurzfilme, die die indische Gesellschaft hinterfragen und unter die Lupe nehmen. Es werde unter der rechtsnationalen Regierung von Präsident Modi für Filmemacher*innen zunehmend schwieriger, kritische Themen anzusprechen, erklärt Festivalleiter Oliver Mahn.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Filmfestival „Titane“ gewinnt in Cannes 2021: Wild und provokativ statt perfekt

Am Samstagabend, 17. Juni 2021, sind die 74. Filmfestspiele von Cannes zu Ende gegangen — nach einem Corona-bedingten Aussetzer 2020, konnten sie erstmals wieder mit Publikum und fast zum üblichen Zeitpunkt stattfinden. Die Vergabe der „Goldenen Palme“ an Julia Ducournau sorgte für einige Überraschung: Ihr Horror-Fantasy-Film „Titane“ ist klassisches Genrekino.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch NaturVision-Filmfestival Ludwigsburg – „Die Natur ist politisch“

„So wie wir mit ihr umgehen, ist die Natur hochpolitisch“, sagt Ralph Thoms, Leiter des NaturVision-Filmfestivals in Ludwigsburg. Klimawandel und Umweltzerstörung seien Probleme, die wir gemeinsam lösen müssen, das zeigten ganz viele der Natur- und Umwelt-Dokus, die auf dem Festival in Ludwigsburg laufen. Die ersten NaturVision-Festivals seien vor 20 Jahren noch ganz auf die Themen Natur und Tiere ausgerichtet gewesen. Das habe sich radikal geändert. Auch im Interesse der Zuschauer ständen nun Filme über Fridays for Future, Mobilität oder Nestlés Milliardengeschäfte mit dem Wasser auf dem Programm. Immer mehr Menschen würden sich gerade die schwierigen Filme anschauen und wollte über brisante Themen informiert werden. Das Thema des „Anthropozän“, also der rasanten Veränderung des Planeten durch menschliche Eingriffe, könne nun in der Gesellschaft ankommen, sagt Ralph Thoms.
Das NaturVision-Filmfestival läuft als online-Festival vom 14. bis zum 18. Juli.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Halbzeit-Bilanz des Filmfestivals von Cannes: Vater-Tochter-Konflikte als Leitmotiv

„Erstaunlich gut“ nennt Filmkritiker Rüdiger Suchsland das Debüt von Dylan Penn im Film „Flag Day“ ihres Vaters Sean Penn. Die Darbietung sei einen Kinobesuch wert, findet der SWR2-Experte anlässlich einer Halbzeit-Bilanz des Filmfestivals von Cannes. Das Sujet einer Tochter-Vater-Suche sei in Cannes geradezu ein Leitmotiv.
Neben „Flag Day“ empfiehlt der Kino-Kenner auch das neue Werk von Paul Verhoeven. In „Benedetta“, bei dem das (Liebes-)Leben einer jungen Nonne im 19. Jahrhundert dargestellt wird, gehe es nicht um Erotik, meint Suchsland. „Es geht auch darum, dass Verhoeven uns aufklärt über die Position von Religion in unserer Gesellschaft“. „Benedetta“ sei im Grunde ein ferner Spiegel unserer Zeit und zudem „einfach ein sehr, sehr guter Film. Er hat mir großen Spaß gemacht“, bilanziert er.
Weniger eindrucksvoll war für den Filmkritiker dagegen der neue Animations-Film des Isaeli Ari Folman. Im Gegensatz zu „Waltz with Bashir“, mit dem Folman Furore gemacht hat, gehe es in „Where is Anne Frank“ nicht darum zu verstören, sondern eindeutig mehr um Inhalt. „Es geht auch um die Holocaust-Industrie, um die Verwertung und Vermarktung einer Figur“, verrät Suchsland zum Inhalt. Der Film sei insgesamt gut und anständig, aber auch „ein bisschen naiv und auch ein bisschen langweilig“.
Zur Kritik, dass auch dieses Jahr in Cannes nur wenige Filme von weiblichen Regisseuren gezeigt werden, findet Suchsland, dass ein Festival nicht die Aufgabe habe, die Welt besser zu machen als sie ist. Sein Gegen-Argument: „Das Festival markiert sich an einer anderen Stelle. Wenn wir auf die Jury schauen, wo sehr viele gute Regisseurinnen vertreten sind - und auch in der Nachwuchs-Sektion schein's anders zu sein“.
Rüdiger Suchsland arbeitet seit über 20 Jahren als Filmkritiker; er ist zudem Beirat im Verband der deutschen Filmkritik.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Das Filmfestival in Cannes feiert sich zur Wiedereröffnung – Ehrenpalme für Jodie Foster

Der Andrang beim Eröffnungsabend in Cannes war groß, bereits der Eröffnungsfilm, das Film-Musical „Annette“ des französischen Regisseur Leos Carax bot mit Adam Driver und Marion Cotillard Starbesetzung. Die zweifache Oscar-Preisträgerin Jodie Foster erhielt die Ehrenpalme für ihr Gesamtwerk. Und Jury-Chef Spike Lee ließ wissen, er wünsche sich, so gut Französisch sprechen zu können wie Jodie Foster selbst.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Filmgeschichte

Zeitwort 12.7.1967: Melina Mercouri wird die Staatsbürgerschaft entzogen

Die Militärjunta in Athen wollte die Schauspielerin mundtot machen. Sie aber entgegnete: „Ich bin als Griechin geboren und werde als Griechin sterben.“  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 28.5.1919 Der erste Schwulenfilm kommt in die Kinos

Bei der Premiere von „Anders als die Andern“ kam es zu Tumulten. Der Regisseur wehrte sich: "Wenn einer diesen Film als Schweinerei bezeichnet, so ist er selbst ein Schwein."  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 20.4.1896: In Köln findet Deutschlands erste Kinovorführung statt

Für 50 Pfennig Einritt können die Kölner zwölf kurze Filme sehen, jeder etwa 40 Sekunden lang: ein Zug rast über die Leinwand, Menschen verlassen den Dom... Zauberei!  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Kinofilme

Film Kinostart: „Sommer 85“ von François Ozon: Die Tragik der ersten großen Liebe

Eine schwule Liebe in den 1980er Jahren, das klingt nach AIDS, Angst und Verstecken. Nicht so in „Sommer 85“. François Ozon erzählt in seinem neuem Film mit leichter Hand von der ersten großen Liebe zwischen zwei Jungs, die allerdings nicht nur, typisch erste Liebe, todtraurig endet, sondern gleich tödlich.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Courage“: Protestbewegung in Belarus im Fokus einer Kino-Doku

Drei Menschen aus Belarus stehen für die Millionen, die das System Lukaschenko loswerden wollen. Geschrieben und inszeniert von Aliaksey Paluyan erzählt "Courage" ihre Geschichte  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Oscar-Film „Nomadland“ von Chloé Zhao – Die Schattenwelt der US-Arbeitsnomaden

In den USA ist eine Schattenwirtschaft von Arbeitsnomaden entstanden: zehntausende Menschen jenseits der 50 haben in der Wirtschaftskrise 2008 ihre Altersrücklagen verloren. Jetzt ziehen sie im Wohnmobil als Saisonarbeiter durchs Land, „Nomadland“ beleuchtet ihren Lebensstil. Bei der Oscarverleihung 2021 wurde „Nomadland“ mit sechs Oscars ausgezeichnet: Bester Film, beste Hauptdarstellerin, beste Kamera und gleich drei Oscars für beste Regie, bester Schnitt und bestes adaptiertes Drehbuch für Chloé Zhao.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Ich bin dein Mensch" von Maria Schrader: Tragikomödie mit humanoidem Roboter

Wissenschaftlerin Alma testet das Zusammenleben mit dem humanoiden Roboter Tom der speziell nach ihren Wünschen programmiert wurde. Für ihre Darstellung der Alma in der SWR Produktion erhielt Maren Eggert den Silbernen Bären der 71. Berlinale als beste Schauspielerin.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch „Vor mir der Süden“ – Filmemacher Pepe Danquart auf den Spuren von Pier Paolo Pasolini

Im Sommer 1959 fuhr Pier Paolo Pasolini in einem Fiat Millecento die italienischen Küste entlang und erkannte die Zeichen von beginnendem Wirtschaftswunder und Massentourismus. Der Filmemacher Pepe Danquart ist 60 Jahre später derselben Route von Sizilien bis Triest gefolgt und stellt im SWR Gespräch fest: „Es hat sich nichts verändert, nur zugespitzt“.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Proxima – Die Astronautin“ im Kino: Eine Mutter will ins All

Die Astronautin Sarah trainiert jahrelang für ihren Flug ins All. Nicht vorbereitet war sie darauf, wie schwer es sein würde, sich von ihrer kleinen Tochter zu lösen. „Proxima“ von Alice Winocour ist ein intensives Mutter-Tochter-Drama mit einer großartigen Eva Green in der Hauptrolle.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Nebenan“: Regiedebüt von Daniel Brühl

In einer Altberliner Eckkneipe treffen ein alt eingesessener Ostberliner und ein zugezogener Filmstar aufeinander. Was als schwarze Komödie über Gentrifizierung beginnt, entwickelt sich zum abgründigen Psychothriller. Der höchst unterhaltsame Film von und mit Daniel Brühl hatte auf der Berlinale Premiere und startet am 14.7. in den Kinos.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Geburt und Tod – „Pieces of a Woman" von Kornél Mundruczó

Im neuen Film des ungarischen Regisseurs Kornél Mundruczó verliert eine junge Frau ihr Kind bei der Geburt. Der Regisseur erfindet dabei mit Vanessa Kirby und Shia LaBeouf in den Hauptrollen das Genre des Melodrams neu. Nach seiner Premiere beim Filmfestival in Venedig läuft der Film statt im Kino coronabedingt auf Netflix.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Streaming Neue Musikfilme von Billie Eilish, Ariana Grande & Co: Nähe in Zeiten der Distanz

Der Musikfilm erlebt eine Renaissance! Ariana Grande, Taylor Swift, Billy Eilish und andere Superstars des Pop haben gerade abendfüllende Videos produziert, die auf verschiedenen Streaming-Plattformen zu sehen sind. Der Hintergedanke: Wenn die Popstars aufgrund der Pandemie-Beschränkungen schon keine Stadien mehr füllen dürfen, sollen die Fans wenigstens auf dem Sofa zu Hause Nähe empfinden. SWR2 Musikkritiker Christoph Möller hat sich ein paar der Filme angeschaut, um herauszufinden, ob die Filme ihre Versprechen halten – und was sie vermissen lassen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2