SWR2 Film und Serie

Film & Serie

Filme über Restitution „Dahomey“ und „Das leere Grab“: Berlinale-Filme thematisieren koloniales Raubgut

Es ist eines der politischen Themen der 74. Berlinale: die Rückgabe kolonialer Raubgüter nach Afrika. Zwei Filme machen klar: Vor Europa und Afrika liegt noch ein sehr langer Weg.

SWR2 am Morgen SWR2

Deutscher Film im Wettbewerb der Berlinale Widerstand aus Anstand: „In Liebe, Eure Hilde“ von Andreas Dresen

Mit „In Liebe, Eure Hilde“ feierte der erste von zwei deutschen Wettbewerbsbeiträgen seine Premiere bei der Berlinale. Regisseur Andreas Dresen erzählt darin die Geschichte der NS-Widerstandskämpferin Hilde Coppi.

SWR2 am Morgen SWR2

Mit Oppenheimer-Star Cillian Murphy Harte Kost zum Auftakt: Die 74. Berlinale eröffnet mit „Small Things Like These”

Die Berlinale hat mit dem Wettbewerbsbeitrag „Small Things Like These“ die 74. Ausgabe des Festivals eröffnet. Der Film mit Oppenheimer-Star Cillian Murphy ist ein schwergewichtiger Auftakt für ein Festival in politisch aufgeladenen Zeiten.

SWR2 am Morgen SWR2

Serie Die Serie „The New Look“ erforscht das Geheimnis der Pariser Haute Couture

Biografische Geschichten von Modedesignern liegen bei Streaming-Anbietern gerade schwer im Trend. Apple TV greift mit der Serie „The New Look“ nun nach den Sternen der Pariser Haute Couture: Christian Dior und Coco Chanel. Nach dem Zweiten Weltkrieg sind sie die bestimmenden Figuren der Modeszene, mit gegensätzlichen Vorstellungen und völlig unterschiedlicher persönlicher Geschichte.

SWR2 am Morgen SWR2

Serien

Erfindungen Serie „Ideen aus dem All“: Space Pen – der besondere Kugelschreiber

So manche für die Raumfahrt konzipierte Technologie oder auch so manches technische Gerät findet auch in unserem irdischen Leben Gebrauch. Zum Beispiel der Space Pen: Ein Kugelschreiber, der nicht nur in der Schwerelosigkeit, sondern auch unter Wasser schreibt.

SWR2 Impuls SWR2

Serie Die Serie „The New Look“ erforscht das Geheimnis der Pariser Haute Couture

Biografische Geschichten von Modedesignern liegen bei Streaming-Anbietern gerade schwer im Trend. Apple TV greift mit der Serie „The New Look“ nun nach den Sternen der Pariser Haute Couture: Christian Dior und Coco Chanel. Nach dem Zweiten Weltkrieg sind sie die bestimmenden Figuren der Modeszene, mit gegensätzlichen Vorstellungen und völlig unterschiedlicher persönlicher Geschichte.

SWR2 am Morgen SWR2

Zwischen Nordic Noir und antikem Drama Arte-Serie „Hafen ohne Gnade“: Alte Familiengeheimnisse ans Licht gezerrt

Le Havre ist die zweitgrößte französische Hafenstadt. Und als solche ein immer beliebterer Umschlagplatz für Drogen. Die arte-Serie „Hafen ohne Gnade“ handelt genau davon.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Serie Morde in eisiger Finsternis: Jodie Foster ermittelt in neuer Staffel „True Detective“

Nach dem Ausstieg des Serienerfinders Nic Pizzolatto ist die vierte Staffel von „True Detective“ auf Sky zu sehen, ganz bewusst weiblich mit einer übellaunigen Jodie Foster.

SWR2 am Morgen SWR2

80. Folge der Münsteraner Krimikomödie „Wilsberg“ – Leonard Lansink über die Rolle seines Lebens und seine Schauspiel-Passion

„Wilsberg“, die Kult-Krimikomödie im beschaulichen Münster feiert am 13. Januar 2024 ihre 80. Folge. Seit 1998 dabei ist Schauspieler Leonard Lansink als kauziger und scharfsinniger Buchantiquar und Privatdetektiv Georg Wilsberg. In SWR2 erzählt er von der Passion für seinen Beruf – und warum er froh ist, doch kein Arzt geworden zu sein.

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Gespräch ZDF-Miniserie „Die zweite Welle“ rund um den Tsunami 2004: Wir alle sind zu Bösem fähig

Bei dem Tsunami in Thailand 2004 kamen annähernd 230.000 Menschen weltweit ums Leben. „Diese Katastrophe hat sich in das kollektive Gedächtnis der Deutschen eingebrannt“, sagt Sarah Schnier, die Autorin der TV-Serie „Die zweite Welle“.

SWR2 am Morgen SWR2

Ein Kurhotel im Ersten Weltkrieg ARD-Serie „Davos 1917“: Die alpenländische Version von Babylon Berlin

Tuberkulose-Patienten aus aller Herren Länder sind 1917 in der angeblich neutralen Schweiz versammelt, aber auch Agentinnen und Agenten der Kriegsparteien Deutschland, Russland oder England. Die Serie „Davos 1917“ erzählt die Geschichte einer Krankenschwester, die aus Liebe zu ihrer Tochter zwischen alle Fronten gerät.

SWR2 am Morgen SWR2

Serie Muffensausen unterm Weihnachtsbaum – Die Impro-Serie „Das Fest der Liebe“

In der Impro-Serie „Das Fest der Liebe“ kommt es zu einem ziemlich chaotischen Familientreffen in einer schwäbischen Villa. Es geht um Rohre, Reiki und Rache. Ost trifft auf West, alt auf jung und vor allem: der Regisseur Jan Georg Schütte auf ein tolles Schauspielensemble. Beste Weihnachtsunterhaltung.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Serie „Being Michael Schumacher“: Doku-Serie über die Sportikone in der ARD Mediathek

Seit seinem Ski-Unfall vor zehn Jahren ist der einstige Formel 1 Weltmeister Michael Schumacher nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetaucht. Eine Sportikone wird der Rennfahrer aber wohl immer bleiben. Wie er dazu wurde, welcher Mensch unter dem Rennhelm steckte, das will eine fünfteilige ARD-Doku-Serie herausarbeiten.

SWR2 am Morgen SWR2

Längst nicht nur für Fans des Vereins Fußball-Serie „Gute Freunde“ von David Dietl: Der Aufstieg des FC Bayern

Im Mittelpunkt der Serie „Gute Freunde“ von David Dietl stehen Spieler wie Franz Beckenbauer, die den Verein zu europäischer Spitzenklasse führen und dem Verein Schritt für Schritt seine Seele verleihen.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Kinofilme

Film Biopic über den Musiker und Polit-Aktivisten: „Bob Marley: One Love"

Superhelden und Weltrettung locken immer weniger Zuschauer ins Kino, daher setzt die Kinoindustrie setzt auf Biopics über SängerInnen oder Musikgruppen. Bei Bob Marley stehen sein Aktivismus und seine Botschaft im Zentrum. Der Film neigt dazu, den Sänger zu idealisieren, als jemand der die Aufgabe hat, die Welt durch seine politisch-romantischen Texte zu retten.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Von der Musical-Bühne zurück ins Kino Remake des Spielberg-Films „Die Farbe Lila“ als Feelgood-Kinomusical

In Hollywood sind Remakes ein wiederkehrendes Phänomen, derselbe Stoff wird über Jahrzehnte hinweg neu aufgelegt. So geschehen jetzt mit Steven Spielbergs Film „Die Farbe Lila“.

SWR2 am Morgen SWR2

Rätselhaft-schöner Liebesfilm mit Starbesetzung Zärtliche Utopie: „All of Us Strangers“ von Andrew Haigh

Andrew Haigh erzählt in seinen Filmen oft von schmerzhaften zwischenmenschlichen Konstellationen. In „All of Us Strangers“ geht es um die Wiederbegegnung von Adam mit seinen toten Eltern, die er als Kind verloren hat.

SWR2 am Morgen SWR2

True-Crime-Kammerspiel Nach FBI-Protokollen: „Reality“ erzählt die Verhaftung einer Whistleblowerin

In „Reality“ erzählt Tina Satter von der Vernehmung und Verhaftung der Whistleblowerin Reality Lee Winner. Ein beklemmendes Kammerspiel mit einer großartigen Sydney Sweeney.

SWR2 am Morgen SWR2

Geschichte einer Amour Fou Kalkulierter Schock: „Im letzten Sommer“ von Catherine Breillat mit Léa Drucker

Nach zehn Jahren hat die französische Regisseurin Catherine Breillat, Vertreterin der Nouvelle Vague, wieder einen Film gemacht. Er erzählt von der Amour Fou zwischen einer erfolgreichen Anwältin und ihrem Stiefsohn. Mit einer geradezu jugendlichen Lust an der Provokation fordert die mittlerweile 77-jährige Filmemacherin unsere moralische Gemütlichkeit heraus.

SWR2 am Morgen SWR2

Virtuose Fortsetzung von „Vier Minuten“ mit Hannah Herzsprung Eine Pianistin und ihre Dämonen: „15 Jahre“ von Chris Kraus

Mit Hannah Herzsprung drehte Chris Kraus 2007 seinen bisher erfolgreichsten Film „Vier Minuten“. Nun kommt eine Fortsetzung mit der gleichen Hauptfigur ins Kino: „15 Jahre“.

SWR2 am Morgen SWR2

Im Schatten eines amerikanischen Mythos Sofia Coppolas „Priscilla“: Emanzipation an der Seite von Elvis Presley

Priscilla Presley war die kindliche Kaiserin von Graceland. Sofia Coppolas neuer Film „Priscilla“ holt sie aus dem Schatten des Popstars.

SWR2 am Morgen SWR2

Film Science-Fiction-Fantasy „Lola“ von Andrew Legge: Zwei Schwestern gegen Hitler

Zwei schöne kluge Schwestern bauen eine Art Zeitmaschine und verändern damit den Verlauf des Zweiten Weltkriegs. So lautet der originelle Plot des ersten Spielfilms von Andrew Legge. Der Ire hat einen Film von seltener Originalität und fesselnder Atmosphäre geschaffen, der Nostalgie mit politischer Klugheit verbindet.

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Munch“ von Henrik Martin Dahlsbakken – Enttäuschendes Biopic über den norwegischen Maler

Das Leben des norwegischen Maler Edvard Munch war von psychischen Problemen und großer Einsamkeit geprägt, Werk und Persönlichkeit sind schwer zu trennen. Regisseur Henrik Martin Dahlsbakken erzählt es quer durch die Epochen mit vier verschiedenen Darstellern, darunter einer Frau. Insgesamt ein enttäuschendes Biopic. Wer sich für Edvard Munch interessiert, sollte besser bis Ende Januar 2024 die Doppelausstellung in Berlin und Potsdam besuchen.

SWR2 am Morgen SWR2

Dokumentarfilme

Der Vater des deutschen Sommermärchens „Beckenbauer“: ARD Doku über die Fußball-Legende wird zum Nachruf

Wenn es in Deutschland je eine „Lichtgestalt“ gab, dann trifft das wohl auf Franz Beckenbauer zu. Am 7. Januar ist die Fußball-Legende verstorben, die bereits in der ARD Mediathek verfügbare Doku wird zum Nachruf.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Serie „Being Michael Schumacher“: Doku-Serie über die Sportikone in der ARD Mediathek

Seit seinem Ski-Unfall vor zehn Jahren ist der einstige Formel 1 Weltmeister Michael Schumacher nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetaucht. Eine Sportikone wird der Rennfahrer aber wohl immer bleiben. Wie er dazu wurde, welcher Mensch unter dem Rennhelm steckte, das will eine fünfteilige ARD-Doku-Serie herausarbeiten.

SWR2 am Morgen SWR2

SWR2 Tandem Strictly old school- Der Filmemacher, Kabarettist und Rock- Experte Albrecht Metzger

Albrecht Metzger hat den legendären „Rockpalast“ im deutschen Fernsehen moderiert, er hat die Kabarettgruppe „Schwabenoffensive“ gegründet und rund 40 Dokumentarfilme gedreht. 

SWR2 Tandem SWR2

SWR2 Tandem Strictly old school- Der Filmemacher, Kabarettist und Rock- Experte Albrecht Metzger

Albrecht Metzger hat den legendären „Rockpalast“ im deutschen Fernsehen moderiert, er hat die Kabarettgruppe „Schwabenoffensive“ gegründet und rund 40 Dokumentarfilme gedreht. 

SWR2 Tandem SWR2

Doku Mangrovenwälder für den Klimaschutz – die ARD-Doku „Blue Carbon“ mit der Biologin und DJane Jayda G

Wie könnte „blauer Kohlenstoff“ in Mangrovenwäldern helfen, viele Menschen und ihre Kultur in Küstenregionen zu retten? Die ARD-Doku mit DJane Jayda G verbindet Natur und elektronische Musik auf ganz besondere Weise.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Dokumentarfilm Kinofilm „Krähen“ rückt die Vögel ins Rampenlicht

Krähen sind wahre Überlebenskünstler. Der Kinofilm „Krähen“ zeigt, wie sie mit uns leben, wie sie uns folgen und beobachten und wie sie sich anpassen.

SWR Kultur SWR

Mainz

Dokumentarfilm „Schleimkeim” – Dokumentarfilm über die wichtigste DDR-Punkband

Dieter „Otze“ Ehrlich wurde mit seiner Band vom Bauernjungen zur DDR-Punk-Legende. Wie es dazu kam, erzählt ein junger Filmemacher aus Baden-Württemberg in einem Dokumentarfilm.

SWR Kultur SWR

Doku „Miss Holocaust Survivor“: Der seltsamste Schönheitswettbewerb der Welt

In Haifa wird „Miss Holocaust Survivor“ gekürt: Überlebende der Shoa zwischen Ende 70 und Mitte 90 präsentieren sich und ihre Lebensgeschichte.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Doku „Vergiss Meyn nicht“ – Vor fünf Jahren verunglückte ein Filmemacher bei Protesten im Hambacher Forst

Der Filmstudent Steffen Meyn stürzte vor fünf Jahren im besetzten Hambacher Forst von einer Hängebrücke und starb. Drei ehemalige Mitstudierende haben jetzt die Dokumenation „Vergiss Meyn nicht“ über die Proteste erstellt. „Steffen Meyn wollte, dass sein Filmmaterial an die Öffentlichkeit kommt“, so Kilian Kuhlendahl, einer der drei Regisseure, in SWR2. Die Aktivistinnen hatten versucht, die Rodung des Forstes zugunsten des Braunkohleabbaus zu verhindern.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Doku „Ernstfall – Regieren am Limit“ zeigt eine Politik der Atemlosigkeit

„Ich konnte die Regierung dabei beobachten, wie sie über Jahrzehnte feststehende Grundsätze über Bord geworfen hat“, sagt der Dokumentarfilmer Stephan Lamby, der die Bundesregierung fast zwei Jahre mit der Kamera begleitet hat. Seine ARD-Doku „Ernstfall – Regieren am Limit“ zeigt, wie sehr der russische Angriffskrieg auf die Ukraine die Koalition belastet hat.
Körperliche und geistige Belastungsproben
Stephan Lamby wollte eigentlich einen ganz anderen Film machen, als er im Dezember 2021 anfing, die neue Bundesregierung mit der Kamera zu begleiten. Nämlich darüber, wie diese das Land in Richtung Klimaneutralität umbauen würde.
Stattdessen passierte der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine. Im Moment der vielbeschworenen Zeitenwende beobachtete Lamby, wie die Regierung über Jahrzehnte feststehende Grundsätze über Bord geworfen hat. Waffen wurden in ein Kriegsgebiet geliefert, Kohlekraftwerke am Leben erhalten, Schulden aufgenommen.
Lambys Film zeige, mit welcher Atemlosigkeit in dieser Zeit Politik gemacht werden müsse. „Ich war innerhalb weniger Tage mit dem Kanzler in Peking, mit dem Vizekanzler in Singapur, das sind ewig lange Flüge. Man ist kurz zuhause, dann geht’s wieder los“, sagt Lamby. Sowohl körperlich als auch geistig sei das eine Herausforderung.
Im zweiten Regierungsjahr brach Streit aus
„Insbesondere das erste Jahr war eine unglaubliche Herausforderung für die Regierung“, sagt Larmy, denn innerhalb weniger Tage habe eine neue Außen-, Sicherheits- und Energiepolitik entworfen werden müssen. Das habe die Regierung insgesamt gut hinbekommen. Im Gegensatz dazu habe man sich im zweiten Jahr vor allem mit sich selbst beschäftigt. Dann brachen die großen Streitereien aus. Somit fällt Lambys Bilanz zur Halbzeit durchwachsen aus.
Ein verlorenes Jahrzehnt
Neben seinem Dokumentarfilm hat Stephan Lamby auch ein Buch mit dem gleichen Namen veröffentlicht, in dem er die Frage stellt, wie wir in Zukunft auf unsere Zeit zurückblicken werden. Lambys These: Wir werden nicht von den Goldenen Zwanzigern, sondern von den Verlorenen Zwanzigern sprechen.
Das Wissen über die globalen Herausforderungen durch den Klimawandel sei vorhanden. Die wichtigen Akteure handeln aber nicht konsequent genug, um das Ruder herum zu reißen.“

SWR2 am Morgen SWR2

Aktuelle Audios aus Film & Serie

Filme über Restitution „Dahomey“ und „Das leere Grab“: Berlinale-Filme thematisieren koloniales Raubgut

Es ist eines der politischen Themen der 74. Berlinale: die Rückgabe kolonialer Raubgüter nach Afrika. Zwei Filme machen klar: Vor Europa und Afrika liegt noch ein sehr langer Weg.

SWR2 am Morgen SWR2

Neue ARD-Doku 10 Jahre Krieg in der Ukraine: Vassili Golod über ein Land im Dauerausnahmezustand

Die ARD-Korrespondenten Birgit Virnich und Vassili Golod blicken in der Dokumentation „10 Jahre Krieg – Wie die Ukraine für die Freiheit kämpft“ auf die Eskalation im Ukrainekonflikt.

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch #metoo im französischen Kino: Schauspielerin Judith Godrèche klagt Regisseure an

Die #metoo–Welle hat auch für ein großes Beben in Frankreich gesorgt, meint die Journalistin Cécile Calla. Neu sei an der aktuellen Debatte um die französische Schauspielerin Judith Godrèche, dass sich die Vorwürfe nun auch gegen zwei Protagonisten des „Autorenfilms“ richteten.

SWR2 am Morgen SWR2

Deutscher Film im Wettbewerb der Berlinale Widerstand aus Anstand: „In Liebe, Eure Hilde“ von Andreas Dresen

Mit „In Liebe, Eure Hilde“ feierte der erste von zwei deutschen Wettbewerbsbeiträgen seine Premiere bei der Berlinale. Regisseur Andreas Dresen erzählt darin die Geschichte der NS-Widerstandskämpferin Hilde Coppi.

SWR2 am Morgen SWR2

Mit Oppenheimer-Star Cillian Murphy Harte Kost zum Auftakt: Die 74. Berlinale eröffnet mit „Small Things Like These”

Die Berlinale hat mit dem Wettbewerbsbeitrag „Small Things Like These“ die 74. Ausgabe des Festivals eröffnet. Der Film mit Oppenheimer-Star Cillian Murphy ist ein schwergewichtiger Auftakt für ein Festival in politisch aufgeladenen Zeiten.

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Ausblick auf die Berlinale 2024 beginnt: Neue Filme für unruhige Zeiten?

Die Berlinale 2024 ist gleichermaßen Ende und Neuanfang: Für die bisherigen Leiter Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek ist es das letzte Festival am Potsdamer Platz. Gleichzeitig bekommt die wichtige Sektion „Internationales Forum“ mit Barbara Wurm auch einen inhaltlichen Neustart verpasst. Das alles stimme ihn eher zuversichtlich, was die Zukunft der Berlinale angeht, sagt SWR2-Filmexperte Rüdiger Suchsland.

SWR2 am Morgen SWR2