Infektionen Wie gefährlich sind Vibrionen?

Nach dem Baden in der Ostsee ist eine Frau an einer Vibrionen-Infektion gestorben. Zeitungen titeln: Killer-Bakterien! Das ist Panikmache: Aber was sind diese Vibrionen eigentlich?

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
16:05 Uhr
Sender
SWR2

Vibrionen , das ist erstmal ein Sammelbegriff für verschiedene Bakterienarten, die alle zur Gattung Vibrio gehören. Bestimmte Vibrio-Bakterien fühlen sich besonders in Salzwasser wohl und kommen in der Ostsee und anderen Meeren ganz natürlich vor. Normalerweise ist das auch kein Problem.

Im warmem Salzwasser vermehren sich Vibrionen schnell

Wenn das Wasser aber von der Sonne so richtig aufgeheizt wird, dann werden die Bakterien aktiviert und vermehren sich. Das kann gefährlich für den Menschen werden. Vibrio-Bakterien vermehren sich vor allem bei einem Salzgehalt ab 0,5 Prozent und ab einer Temperatur von etwa 20 Grad Celsius stark. Diese Marke erreichen auch Nord- und Ostsee in heißen Sommern.

Baden in der Ostsee  (Foto: Colourbox)
Baden in der Ostsee. Bei einer Meereswärme über 20 Grad können sich Vibrionen gut vermehren.

Bei Verletzungen sollte man aufpassen

Wenn man sich jetzt beim Waten durchs das Wasser zum Beispiel den Fuß an einer Muschel aufschlitzt, dann kann es sein, dass Vibrionen  über diese Wunde in den Körper gelangen. Die Wunde kann sich dann entzünden, bei Menschen, deren Immunsystem eh schon angeschlagen ist oder die durch andere Erkrankungen geschwächt sind, kann sich so eine Infektion auch auf den ganzen Körper ausbreiten.

Wer also bereits offene Wunden hat, sollte warmes Salzwasser besser meiden.

Mikroskopische Dunkelfeld-Aufnahme von Bakterien (Foto: SWR)
Mikroskopische Dunkelfeld-Aufnahme von Bakterien.

Lebensmittel können auch betroffen sein

Aufpassen muss man auch mit Lebensmitteln aus dem betroffenen Wasser: Vibrionen können nämlich zu unangenehmem Durchfall führen. Wenn zum Beispiel Meeresfrüchten beim Transport nicht gut gekühlt wurden oder man sie beim Kochen nicht ordentlich erhitzt hat, kann man sich darüber mit Vibrionen infizieren.

Gesunde Menschen sind nicht gefährdet

Normalerweise, wenn man sonst gesund und fit ist, geht der Durchfall nach ein paar Tagen von alleine wieder weg. Zum Teil muss man die Infektion aber auch mit einem Antibiotikum behandeln.

AUTOR/IN
STAND
ONLINEFASSUNG