Sendungslogo SWR1 Leute (Foto: SWR)

Fabian Soethof: Kinder brauchen ihre Väter und Väter ihre Kinder!

Stand
MODERATOR/IN
Katja Heijnen
Katja Heijnen (Foto: SWR, SWR1 -)

Was macht einen guten Vater aus? Wie schafft man Familie, ohne sich beruflich zu zerreißen? Und warum fällt Gleichberechtigung im Alltag so schwer? Schuld dran sind überkommene Rollenbilder, findet der Journalist und Elternblogger - aber die lassen sich ändern!

Audio herunterladen (38 MB | MP3)

Väter können das auch!

Da ist sich Fabian Soethof sicher. Schließlich praktiziert er seit geraumer Zeit das, was nach wie vor meist an den Müttern hängen bleibt: vom Windelwechseln bis zum Geschenk für den Kindergeburtstag besorgen. Er teilt sich die Erziehungsarbeit mit seiner Frau und wundert sich, dass er da nach wie vor eine Ausnahmeerscheinung ist.

Kinder statt Karriere?

Diese Frage muss sich seiner Meinung nach nicht nur Frauen, sondern auch Männern stellen. Doch die flüchten nach der Geburt des ersten Kindes oft ins Büro, um ihre Ruhe zu haben und machen Überstunden. Das Resultat: Frauen fühlen sich alleine gelassen, Männer klettern weiter auf der Karriereleiter hoch. Das ist nicht nur ungerecht. Soethof ist der Meinung: Auch Männer gewinnen, wenn sie die überkommenen Rollenklischees hinter sich lassen.

Vita

Der Kulturjournalist Fabian Soethof ist 1981 am Niederrhein geboren. Er arbeitete für Zeit online, Süddeutsche Zeitung und Tagesspiegel, aber auch für Eltern und Men’s Health. Seit 2016 leitet der musikbegeisterte Soethof die Online-Redaktion des Musikexpress, verarbeitet als Blogger in newkidandtheblog seine Erfahrung als Vater und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Berlin.

Mehr SWR1 Leute

SWR1 Leute | 22.2.2024 Überfall auf die Ukraine: vereinte Nationen ein zahnloser Tiger? | Paulina Starski | Professorin für Europa- und Völkerrecht

Der Angriffskrieg in der Ukraine: Wird Russland dafür je zur Verantwortung gezogen werden können? Völkerrechtlerin Paulina Starski analysiert.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

SWR1 Leute | 22.2.2024 Rutscht Deutschland mehr und mehr nach rechts? | Prof. Michael Wehner | Landeszentrale für politische Bildung

Seit Wochen gehen immer wieder Tausende in Baden-Württemberg und in ganz Deutschland gegen Rechtsextremismus auf die Straßen. Landwirte, Spediteure und andere Gewerbetreibende protestierten zuletzt lautstark gegen geplante Sparmaßnahmen der Bundesregierung und in den Talkshows und auf Podien im ganzen Land werden politische und gesellschaftliche Themen aus unterschiedlichsten Blickwinkeln diskutiert - das alles sind Mittel der politischen und gesellschaftlichen Teilhabe. Gleichzeitig hat eine wachsende Anzahl von Menschen im Land den Eindruck, dass es um die Meinungsfreiheit immer schlechter gestellt sei. Eine repräsentative Umfrage des SWR aus dem Januar zeigte, dass 60 % der befragten Menschen "beunruhigt" in die Zukunft schauen. Diese Unsicherheit geht einher mit einer wachsenden Unzufriedenheit mit der Demokratie, eine Mehrheit von 56 % äußert, "weniger zufrieden" (36 %) oder "gar nicht zufrieden" (20 %) mit der Demokratie zu sein. Diese Zahlen kennt Prof. Michael Wehner von der Landeszentrale für Politische Bildung (LpB) gut. Der Politikwissenschaftler leitet seit vielen Jahren die Außenstelle der LpB in Freiburg - seit 2020 steht er dort auch der Abteilung "Regionale Arbeit" vor. Als Honorarprofessor lehrt er am Seminar für wissenschaftliche Politik an der Universität Freiburg. 
Die politisch extremen Ränder, aber auch ein mangelndes Interesse an demokratischen Strukturen und Institutionen: Michael Wehner weiß um die Gefahren für die Demokratie. Es gibt aber auch viele Menschen im Land, die in Initiativen, Vereinen, Organisationen, in Jugendparlamenten und im Ehrenamt Tag für Tag ihren Beitrag zu einer demokratischen, vielfältigen Gesellschaft leisten. Wie dieses Engagement aussehen kann, auch politisch, welche Möglichkeiten der Teilhabe es gibt und wie wehrhaft eine Demokratie auch sein muss, darüber sprechen wir mit Prof. Michael Wehner in SWR1 Leute. 
Moderation: Nabil Atassi

Leute SWR1 Baden-Württemberg

SWR1 Leute | 21.2.2024 So groß ist die Liebe des Fußballers zur Musik | Stanley Ratifo | Fußballer und Musiker

Für Mosambik spielt er in der Nationalmannschaft, für den 1. CfR Pforzheim in der BW-Oberliga, als Rapper macht er auch Musik. Wie sind seine Pläne, wie sieht seine Zukunft aus?

Leute SWR1 Baden-Württemberg

SWR1 Leute Podcast