Gut gefüllter Kühlschrank (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Costfoto)

Energiespar-Praxis

So sparen Sie beim Kühlschrank Energie

STAND
AUTOR/IN

Wir nutzen ihn jeden Tag und ärgern und wenn er kaputt geht. Kühlschränke sind Alltagsbegleiter – mit Energiespar-Potential. Hier einige konkrete Tipps.

Wo steht der Kühlschrank?

Je niedriger die Temperatur an der Stelle, an der der Kühl-/Gefrierschrank steht, desto weniger Energie verbraucht das Gerät. Kühl- und Gefriertruhen positionieren Sie idealerweise im Keller. Direkte Sonneneinstrahlung auf das Gerät oder ein Platz neben der Heizung steigern den Verbrauch dagegen.

Türe zu!

Dieser Tipp klingt banal, er birgt aber das größte Einsparpotential. Beim Öffnen der Kühlschrank-Türe entweicht die kalte Luft und die Temperatur im Kühlraum steigt. Später wird der Kühlschrank nachkühlen, um die eingestellte Temperatur wieder zu erreichen. Je kürzer die Türe also geöffnet ist, desto weniger Nachkühl-Bedarf gibt es.

Abkühlen lassen!

Die Reste des Abendessens sollen - vielleicht sogar im Topf - bis morgen in den Kühlschrank? Warten Sie mit dem Abstellen aber unbedingt bis die Lebensmittel auf Zimmertemperatur abgekühlt sind. Auch hier sparen Sie jede Menge Strom.

Im Kühlschrank auftauen!

Wenn Sie am Abend etwas aus dem Gefrierfach brauchen, holen Sie es doch schon am Morgen heraus und lassen Sie es tagsüber im Kühlschrank auftauen. Das senkt das Temperatur-Niveau im Kühlschrank automatisch und hilft sparen.

Eis? Abtauen!

Zeigen sich im Kühschrank erste Eisübezüge oder neigt das Gefrierfach dazu, wahre Eisberge hervorzubringen, steigt der Stromverbrauch. Tauen Sie deshalb Ihren Kühl-/Gefrierschrank regelmäßig ab und entfernen Sie das Eis.

Vereister Kühlschrank (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Stephan Schulz)
Vereisungen lassen sich meist relativ leicht mit einem Holzlöffel entfernen. Stephan Schulz

Voll günstiger als leer!

Rein energietechnisch ist ein gut gefüllter Kühlschrank sparsamer als ein leerer. Das liegt daran, dass in einem leeren oder nur teilweise gefüllten Schrank viel kalte Luft ist, die beim Öffnen der Türe schnell entweichen kann. Ist der Kühlschrank gut gefüllt, bleibt weniger Rest-Luft und die kühlt auch schneller wieder ab. Nicht zuletzt sind bereits gekühlte oder gefrorene Lebensmittel ein deutlich effizienterer Kälte-Speicher. Die Experten der Verbraucherzentrale raten dazu, leere Kühlschränke bei längerer Abwesenheit, zum Beispiel im Sommerurlaub, komplett abzuschalten.

Verbrauch kontrollieren!

Temperaturkontrolle (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Petra Steuer)
Kontrollieren Sie auch die eingestellten Temperaturen im Kühl- und Gefrierschrank regelmäßig. Petra Steuer

Kühl- und Gefrierschränke altern. Irgendwann ist das Kühlmittel verbraucht, die Dichtungen porös oder der Kompressor alt. Dann steigt der Stromverbrauch. Kontrollieren sie den Verbrauch regelmäßig, zum Beispiel mit Hilfe eines Energiekosten-Messgerätes. "Ein sparsamer A+++-Kühlschrank mit rund 150 l Volumen sollte nicht mehr als 65 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr verbrauchen," so die Verbraucherzentrale. Was Ihr aktuelles Modell verbraucht, entnehmen sie der Bedienungsanleitung, eine Messung sollte mindestens über sieben Tage durchgeführt werden.

Tipps für den Alltag Energiesparen - so geht's

Deutschlands Ziel: So schnell wie möglich unabhängig von russischem Öl und Gas werden. Das gelingt nur, wenn alle Energie sparen. Und dafür gibt es zu Hause einige Möglichkeiten.  mehr...

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Steigende Energiekosten So sparen Sie einfach Strom

Die Energiepreise gehen gerade durch die Decke. Wer jetzt schon einer hohen Nachzahlung bei der Stromrechnung vorbeugen möchte, der kann mit ein paar einfachen Kniffen den Stromverbrauch im Haushalt deutlich senken.  mehr...

Hohe Energiekosten 7 Tipps: So heizen Sie richtig

Das Heizen verbraucht rund 70 Prozent des Energieverbrauchs im Bereich Wohnen. Richtiges Heizen und Lüften helfen, den Energieverbrauch zu senken. Unsere Tipps zeigen, wie es geht.  mehr...

Guten Morgen Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

Katzen-Lockdown: Tierquälerei oder sinnvoller Vogelschutz?

In Walldorf müssen Katzen bis Ende August in den Lockdown, um die bedrohte Haubenlerche zu schützen. Eine zweischneidige Lösung, meint auch Dr. Jörg Styrie, Geschäftsführer des Bundesverbands Tierschutz.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Ökologische Varianten Kleines Blumentopf-Einmaleins

Wer kein Beet zur Verfügung hat, greift für seine Pflanzen einfach zum Blumenkübel. Welcher Topf aus ökologischer Sicht zu empfehlen ist, hat uns Susanne Henn aus der SWR Umweltredaktion erzählt.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entlastung für Pendler Alle Infos zum 9-Euro-Ticket in RLP

Ab Juni kommt für drei Monate das günstige 9-Euro-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV). Wo man es kaufen kann und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem FAQ.  mehr...

STAND
AUTOR/IN