Kenny Loggins

Hits und Storys

Kenny Loggins – "Footloose" 

Stand
Autor/in
Bernd Rosinus
Moderator/in
Frank Harbeck-Johannsen
Frank Harbeck-Johannsen
Onlinefassung
SWR1

Am 28. Januar 1984 erscheint "Footloose" als Single, gleichnamiges Album und kurze Zeit später auch als Tanzfilm.

Was folgt, ist eine große Erfolgsstory, sowohl für die Musik, als auch für den Film. Einer der Gründe war mit Sicherheit ein damals neues Vermarktungskonzept. 

Audio herunterladen (2,5 MB | MP3)

Geniale PR 

Was heute Standard ist, war damals ein Novum: Der Song kam Wochen vor dem Film aus PR-Gründen auf den Markt. Das Konzept ging auf und diente später für viele andere Filmproduktionen als PR-Blaupause. Praktisch: mit "Footloose" erschien gleichzeitig auch das Musikvideo und darin wurden viele Filmszenen verwendet.

Man sieht den Hauptdarsteller Kevin Bacon und die Story des Films wird in Kurzform erzählt, und das mit vielen spektakulären und artistischen Tanzszenen. Das machte natürlich Lust auf den Film – und half umgekehrt dabei, den Song in die Charts zu katapultieren. Übrigens: Kevin Bacon hat die allermeisten Tanz- und Artistik-Szenen selbst und ohne Double gespielt.

Darum geht’s 

Footloose heißt etwa, frei und ungebunden sein. Also, frei von Fußfesseln und insbesondere frei sein beim Thema "Spaß haben". Es geht um jemanden, der hart arbeiten muss und das Bedürfnis hat, beim Tanzen "mal die Sau rauszulassen" und alles abschütteln will, was ihn dran hindert. Das sind nicht nur traditionelle Konventionen, denn in dem Ort hat ein fanatischer Pfarrer das Sagen, der Tanzen und Rockmusik als teuflisches Laster ansieht und es deswegen verbietet.

Filmszene "Footloose" mit Kevin Bacon
Filmszene aus "Footloose" mit Kevin Bacon.

Reales Vorbild

Kaum zu glauben, aber es geht um die US-Gemeinde Elmore City, wo nur ein paar hundert Menschen wohnen. 1980 wollte die dortige Highschool Abschlussklasse einen Tanzball veranstalten, den der sehr religiöse Gemeinderat ablehnte. Die Begründung: Seit 1898 gibt es ein Gesetz, dass in Elmore City Tanzveranstaltungen grundsätzlich verboten sind, da sie als unmoralisch gelten.

Die jungen Leute wollten nicht klein beigeben, der Streit war vorprogrammiert und auch überregionale Medien haben in den USA darüber berichtet. Schließlich durften sie dann doch tanzen, nach einer knappen Entscheidung im Gemeinderat. Diese Geschichte hatte Drehbuchautor Dean Pitchford später inspiriert und er fuhr nach Elmore City, um in die Atmosphäre dieses Ortes einzutauchen. 

Remake

2011 erschien in den Kinos ein Remake des Filmerfolgs von 1984. Natürlich durfte auch der Titelsong "Footloose" im neuen Kleid nicht fehlen. Diesmal gesungen von Blake Shelton. Besser oder schlechter – hören Sie einfach mal in die neue Version rein und machen sich selbst ein Bild.

Mehr Hits und Storys