Kinderwunsch mit Hindernissen

STAND

Kinderwunsch mit Hindernissen: Für Nadine aus Backnang geht ein jahrelanger Traum nun endlich in Erfüllung.

Ich bin schon Mama, aber ich habe keine Kinder. Was das Mama-Sein ausmacht, die zu sein, die das Kind am Ende trösten kann, das konnte ich bisher nicht sein. Und jetzt kommt das Baby zu mir und möchte von mir beruhigt werden. 

Nadine wusste schon früh, was sie wirklich will: „Mein Ziel war es nicht, groß Karriere zu machen. Ich wollte eine Familie haben, ich wollte Mutter werden.“ Doch da Nadine und ihr Mann Micha beide kleinwüchsig sind, liegt die Wahrscheinlichkeit, den Kleinwuchs doppelt zu vererben, bei 25 Prozent. „Das bedeutet nicht doppelt klein, sondern hat ganz viele Begleiterscheinungen: Hirnfehlbildungen und Probleme mit der Lunge. Diese Kinder sind nicht lebensfähig.“ 

Künstliche Befruchtung 

Dreimal hat Nadine das schon durchgemacht, dass sie ein Kind zur Welt bringt, das leider nicht lebensfähig ist. Jetzt soll es mithilfe einer künstlichen Befruchtung klappen, dass Nadine ein gesundes Baby bekommt. Und so sehr sich Nadine auch auf das Baby freut, die Erfahrungen der vergangenen Jahre haben ihre Spuren hinterlassen und so sind die Ängste groß: „Ich habe mehr Angst als zuvor, das Kind zu verlieren, weil es jetzt gesund sein müsste. Bei den anderen Schwangerschaften habe ich damit gerechnet. Da war die Freude auch eher zurückhaltend.“ 

Doch nachdem sie einen gesunden Jungen zur Welt gebracht hat, ist die Freude riesig: „Es überkommt einen so viel Liebe und man will das Baby am liebsten auffressen.“ Nadine und ihr Mann Micha sind überglücklich, dass es beim vierten Versuch funktioniert hat, auch wenn der Weg dahin steinig war:  

Darauf haben wir vier Jahre hingearbeitet. Das wollte ich schon immer haben. Wir haben ein Traumbaby bekommen. Das ist perfekt.
 

Mehr Heimat

Trucker und Travestie-Künstler – geht das?

Chris Mennesclou arbeitet seit 20 Jahren als LKW-Fahrer. Seit einem Jahr ist der Trucker aus der Pfalz aber auch Travestie-Künstler.  mehr...

Frau am Steuer: Nina will Pilotin werden

Nina aus Ungstein in der Pfalz liebt die Fliegerei und würde gerne Hubschrauberpilotin bei der Bundeswehr oder Polizei werden. Beim Flugtag auf dem Flugplatz Bad Dürkheim übt sie.  mehr...

Pfannkuchen wie bei Oma: mehr als nur ein Essen

Wenn die beiden Enkelinnen Jana und Lea aus Schwäbisch Hall Pfannkuchen machen, weckt das ganz besondere Erinnerungen an früher.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR