Neue Schülerfirma an Förderschule – Jeremiasz und seine Klasse sind stolz

Stand
AUTOR/IN
Monja Eigenschenk
ONLINEFASSUNG
Ulrike Pia Stegemann
Ulrike Pia Stegemann (Foto: SWR)

Jeremiasz ist die Stolz! Der Grund: Die neu gegründete Schülerfirma der Schule am Beilstein in Kaiserslautern! Hier hat der 16-Jährige auch einen besonderen Job: Er ist der Pressesprecher der Firma ‚Vun ALLEM e bissje‘. „Der Name bedeutet ‚von allem ein bisschen‘ – eben auf pfälzisch“, erklärt Jeremiasz.

Und der Name ist Programm: Es werden alle möglichen Produkte hergestellt, die man im Alltag gebrauchen kann: Von nachhaltigen Grillanzündern über Marmelade, Gewürzöle, Sirup bis hin zu Frühstücksbrettchen. Genauso vielfältig wie ihr Sortiment sind auch die Produktionsbereiche der Schülerfirma, da wird in der Wäscherei gearbeitet, aber auch in der Schreinerei und der Schulküche.

Die Idee dahinter ist, dass die Schülerinnen und Schüler der ganzheitlichen Förderschule verschiedene Berufszweige ausprobieren und schon jetzt ins Berufsleben schnuppern können. Denn in der Schülerfirma lernen die 20 Jugendlichen mit verschiedenen Beeinträchtigungen jeden Schritt von der Produktion über den Verkauf mit Kundenkontakt bis hin zur Buchführung. Die Herzenssache unterstützt den Aufbau der Schülerfirma, damit die Schüler und Schülerinnen ein stärkeres Selbstbewusstsein entwickeln und optimal vorbereitet ins Berufsleben starten können.

Neben all der Freude an der Produktion und dem Stolz über das Geschaffte, vergisst Jeremiasz nie seine Rolle als Pressesprecher und hat die wichtige Bitte: „Empfehlen Sie uns weiter!“

Noch mehr Projekte wie die Schülerfirma findet ihr bei der Herzenssache: