Mythologie

Warum ähneln die Drachen in der Mythologie den Dinosauriern?

Stand
AUTOR/IN
Gábor Paál
Gábor Paál (Foto: SWR, Oliver Reuther)

Audio herunterladen (1,1 MB | MP3)

Keine Erinnerungsspuren: Mensch und Dinosaurier begegneten sich nicht

Eine Begegnung zwischen Dinosaurier und Mensch gab es nicht. Die Dinosaurier sind vor 65 Millionen Jahren ausgestorben. Das heißt, ihnen sind damals bestenfalls kleine Äffchen begegnet. Deren Gehirn und Gedächtnis war um ein Vielfaches kleiner als das des modernen Menschen. Danach hat es noch einmal fast 60 Millionen Jahre gedauert, bis sich diese Äffchen zu Menschenaffen entwickelt haben, aus denen sich dann wieder der Mensch von heute entwickelte. Dass da noch irgendwelche Erinnerungsspuren an die Saurier übrig sind, ist höchst unwahrscheinlich.

Es gibt aber einen anderen Zusammenhang: Wenn man sich nämlich die frühen Bilder von Drachen anschaut – Drachen gibt es in der Mythologie ja seit Jahrtausenden – stellt man fest, dass die Drachen gar nicht so aussahen wie Dinosaurier. Die alten Drachen hatten vielmehr reale Tiere als Vorlage. Die wichtigsten waren u. a. das Krokodil, das sich ja auch aus den Sauriern entwickelt hat, und, ganz wichtig: die Schlange.

Vorbilder für lange Zeit: Schlange, Löwe, Adler

Den Drachen stellte man sich tatsächlich oft vor wie eine fette Schlange, manchmal mit Flügeln – wie der Lindwurm im Nibelungenlied oder der biblische Leviathan. Auch der Löwe diente als Vorlage, manchmal auch der Adler. Das heißt, die alte Figur der Drachen, die es wirklich in sehr vielen Kulturen rund um den Globus gibt – lehnt sich bis vor 200 Jahren an lebende Tiere an, die dann irgendwie kombiniert und ausgemalt wurden. Das waren dann Schlangen mit Löwenkopf und Flügeln, vielleicht auch mit Hörnern, um das Teuflische zu unterstreichen.

19. Jahrhundert: Fossilknochen werden entdeckt – und beeinflussen die Drachendarstellung

Aber was ist jetzt mit den Sauriern? Früher wusste man noch nichts von Dinosauriern. Die Rekonstruktion von Dinosauriern aus alten Fossilknochen begann erst im 19. Jahrhundert – zu Lebzeiten von Charles Darwin. Die Knochen wurden damals Drachenknochen genannt, und damals wurde auch das Wort Dinosaurier erfunden – was ja wörtlich bedeutet: schreckliche Echse. Das zeigt, dass die mythische Figur des Drachens mit hinein spielte als man eine Vorstellung entwickelte, wie diese alten Tiere mal ausgesehen haben könnten. Nachdem man die Dinosaurier entdeckt hat, erscheinen umgekehrt auch die Drachen in Darstellungen immer mehr wie Saurier. Das heißt, hier hat die Forschung tatsächlich die Darstellung von Drachen beeinflusst. Die sahen dann eben nicht mehr so aus wie Schlangen oder Löwen, sondern neuerdings eben wie Saurier.

Derzeit gefragt

Technik Warum haben Windräder immer drei Flügel?

Man könnte meinen: Mit vier Flügeln könnte ein Windrad sich noch schneller drehen. Doch die drei Flügel sind das Ergebnis eines Kompromisses. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Science-Fiction Wie funktioniert die Nahrungs-Replikation bei "Raumschiff Enterprise"?

Die Nahrungs-Replikatoren sind Maschinen auf dem Raumschiff Enterprise, die die Nahrung generieren. Grob beschrieben: Wir haben irgendwo ein Lager an Material. Ähnlich wie beim Beamen nimmt man dieses Material, formt es um in seine Elementarteilchen und baut daraus eine andere Materie. Wie realistisch ist das? Von Hubert Zitt

SWR2 Impuls SWR2

Maßeinheiten Warum werden Metallrohre und -Gewinde in Zoll angegeben, aber Abflussrohre in metrischen Durchmessern?

Die Metallgewinde wurden zuerst in England genormt, 1841 von Sir Joseph Whitworth. Das hat sich zumindest bei Wasser- und Gasleitungen gehalten. Die Engländer haben damals den Standard gesetzt, und sie haben auch die ersten Gasleitungen in Deutschland gebaut. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Technik Warum drehen sich alle Windräder im Uhrzeigersinn?

Das hat sich einfach so ergeben. Es hat also nichts mit der "Hauptwindrichtung" zu tun. Wäre das so, könnte man das Windrad ja einfach andersherum aufstellen und linksherum drehen lassen. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Gesundheit Mit dem Rauchen aufhören: Wann ist der Körper wieder auf Nichtraucherniveau?

Das Rauchen hat viele Auswirkungen auf den Körper. Manche verschwinden, wenn man aufhört, schneller, andere brauchen länger. Recht schnell verschwinden die unmittelbaren Symptome, also der Raucherhusten und die Kurzatmigkeit. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Architektur Dom, Münster, Kathedrale, Basilika – Was sind die Unterschiede?

Ein Dom ist ein großes, historisch bedeutsames Kirchenhaus. Ebenso die Kathedrale, aber Kathedralen sind außerdem Bischofssitz. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Verdauung Wie lange braucht der Darm, um Schnitzel mit Pommes zu verdauen?

Insgesamt etwa acht bis neun Stunden. Das kann aber beschleunigt werden durch Reize von außen, die den Darm sehr stark stimulieren: Aufregung, Infekte oder Medikamente. Von Julia Seiderer-Nack | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.