1000 Antworten Warum sind Wespen so aufdringlich?

Dauer

Fliegen ist ein sehr energieverbrauchender Prozess. Vor allen Dingen Kohlehydrate sind da als Energielieferanten begehrt, und die stecken z.B. in Süßigkeiten.

Zuckerkuchen und Marzipanecken sind für das räuberische Insekt aber nur ein willkommener Tankstopp für den Weiterflug. Die Larven im nahe gelegenen Wespennest brauchen etwas anderes – Fleisch: Wenn es keine Menschen gäbe, würden die Wespen andere Insekten an ihren Nachwuchs verfüttern. Da der Mensch aber entsprechende Nahrungsquellen bereitstellt, holen sie sich das Fleisch gerne vom Schnitzel.

Massenhaft treten die schwarz-gelb gebänderten Wespen immer im Spätsommer auf, wenn in den Nestern tausende von Larven ernährt werden müssen. Nach den schwirrenden Tiere zu schlagen ist übrigens keine gute Idee. Wenn eine Wespe sticht ist die Gefahr sehr groß, dass andere zu Hilfe kommen. Denn das Wespengift enthält einen Duftstoff, der die anderen Wespen alarmiert .

Wespen können mehrfach stechen, weil der Stachel keinen Widerhaken hat wie bei den Bienen. Sogar tot geglaubte Wespen, die reglos auf dem Tisch liegen, können plötzlich zustechen. Im Herbst, wenn es kälter wird, ist der Spuk aber schnell vorbei.

Autor: Michael Engel