Gesundheit

Hilft Ingwer gegen Krebs?

STAND
AUTOR/IN
Jürgen Herbers
Dr. Jürgen Herbers (Foto: Privat)

Audio herunterladen (2,4 MB | MP3)

Ingwer kann Übelkeit bei Chemotherapie lindern

Ingwer ist eine Heilpflanze, die seit Jahrtausenden im asiatischen Raum verwendet wird. 2018 wurde der Ingwer in Deutschland zur Heilpflanze des Jahres gewählt.

Ingwer hat einen sehr positiven Einfluss auf den Verdauungstrakt und er wird auch zur Behandlung empfohlen bei durch Chemotherapie bedingte Übelkeit.

Ingwer wirkt sich sehr positiv auf die Verdauung aus. Es kann die Chemotherapie unterstützen und die Übelkeit lindern, die dabei als Nebenwirkung auftritt. Ein Ingwertee kann viel Positives bewirken.

Ingwer heilt keinen Krebs

In der Vergangenheit gab es Berichte darüber, dass Ingwer auch gegen Krebszellen direkt wirkt. Zumindest hat man im Labor bei Experimenten beobachtet, dass Ingwerextrakt krebshemmend wirkt bei Krebszellen, die man im Reagenzglas züchtet. Man kennt das auch von Vitamin C und anderen Naturstoffen. Jedoch lassen sich leider Experimente vom Reagenzglas nicht einfach eins zu eins auf den Menschen übertragen.

Bei einer sehr kleinen Untersuchung hatte man einmal den Eindruck, dass es bei Frauen mit Eierstockkrebs eine leichte Besserung gab und es wurde die Hoffnung geweckt, man habe jetzt ein Mittel gegeben Krebs. Aber das ist leider nicht so; man kann nicht mit Ingwer Krebs heilen. Man kann aber, wie gesagt, die Nebenwirkungen der Therapie mindern.

Ingwertee ist gesund – aber bitte die Knolle nicht schälen

Auf alle Fälle hat das regelmäßige Trinken von Ingwertee einen positiven Einfluss auf die Abwehr des Menschen. Ingwer erhält sehr viel Vitamin C. Allerdings kommt es auf die richtige Zubereitung an: Für den Tee sollte man die Knolle mitsamt Schale verwenden und den Ingwer mit richtig heißem Wasser übergießen. Anschließend 10 Minuten ziehen lassen.

Hausmittel Wogegen hilft Ingwer?

Ingwer wirkt bei Blähungen. Er ist ein gutes Mittel gegen Reiseübelkeit, aber auch Übelkeit bei Narkose und sogar Chemotherapie. Eine Wirkung gegen Infekte ist nicht nachgewiesen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Kann man Krankheiten rein durch richtige Ernährung heilen?

Ja, das gibt es immer wieder. Beispielsweise hilft es bei der Zuckerkrankheit, also beim Diabetes, wenn die Patienten die Ernährung umstellen. Wenn sie wissen, wie sie sich richtig ernähren sollen und wenn man ihnen zeigt, wie sie ihr Gewicht halten oder vielleicht etwas vermindern können. Auch die Bewegung spielt immer eine Rolle. Von Jürgen Herbers | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

19.4.1968 Linus Pauling empfiehlt Vitamin C als Allheilmittel

Chemie- und Friedens-Nobelpreisträger Pauling nutzte seine Popularität für eine dritte Karriere als Vitamin-Guru: Er empfahl hochdosiertes Vitamin C zur Vorbeugung von Krebs.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Derzeit gefragt

Redensart Warum sagt man zu jemandem, wenn es um gutes Gelingen geht: "Toi toi toi"?

Man spuckte aus, wenn man Dämonen und ungute Einflüsse abwenden wollte. Und noch besser war es natürlich, wenn man dreimal ausgespuckt hat. Von Rolf-Bernhard Essig  mehr...

Umwelt Ist Autofahren bei offenem Fenster oder mit Klimaanlage besser?

Das entscheidet sich je nach Geschwindigkeit. Und an heißen Tagen fährt man am besten erstmal mit offenen Fenstern los. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Redensart Woher kommt die Redewendung "Wie die Jungfrau zum Kind kommen"

Die übliche Art, wie die Jungfrau zum Kind kommt, ist hier nicht gemeint, eher schon eine überraschende Art, beispielsweise die Befruchtung durchs Ohr. Tatsächlich gehörte diese Idee zu den viel diskutierten Theorien scholastischer Theologen vor etwa 1.000 Jahren. Von Rolf-Bernhard Essig  mehr...